Butt und Dorsch Angeln...

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erst mal einen Glückwunsch zu den gefangenen Fischen.

Du schreibst: "Die beiden Fische haben mich sehr Neugierig gemacht und ich würde gerne morgen Mittag nochmal los und versuchen nen Dorsch zu überlisten."

Also, wenn Du von der Küste einen Dorsch fangen möchtest, solltest Du zum Abend losgehen. Ich verspreche Dir, dass es Dir am helligten Tag nicht gelingen wird.

Plattfisch ist aber immer möglich...auch bei praller Sonne. Am Hafen von Neustadt/Holstein ist ein Angelladen...dort wo die kleinen Fischerboote anlegen. Dort bekommst Du fertige Doppelhaken-Buttsysteme. Die komplizierteren Montagen haben die zwar auch, aber als Anfänger reichen die normalen Vorfächer allemal aus.

Bin eigentlich in der Hauptsache ein reiner Bootsangler auf Dorsch und Scholle. Das Schollensystem (Boot) ist aber in etwas modifizierter Form sicherlich auch gut zum Angeln im Hafen. Ich empfehle also: Grundrute von ca. 3m, WG bis max. 100g, geflochtene 18er Hauptschnur und ein zweier Schollensystem an ca. 60-90g Wurfblei. Als Köder: Wattwürmer oder Seeringelwürmer. Die Butthaken sollten ruhig etwas grösser gewählt werden, da ja auch mit Dorschen zu rechnen ist. Mit dieser Garnitur bist du für beide Fischarten gewappnet. Spezialisten werden sicherlich ein wenig die Augen verdrehen, aber die Fische sehen/wittern nicht die Ausrüstung sondern den Köder!! Betäuben kannst du Plattfische wie jeden anderen Fisch, ebenso töten. Ein kräftiger Schlag mit dem Schlagholtz auf den Kopf, denselben abschneiden, das Messer entlang der "Bauch"-flosse führen und die Innreien ausnehmen - fertig! Einfach mal üben, dann klappt das immer besser.

geflochtene oder monofile daran ein wirbel und in den wirgel eein japanroter twister finde ich immer nich als alternative.

Was möchtest Du wissen?