Busunternehmen verklagen wegen Rücksichtslosigkeit?

10 Antworten

Wo ist denn das Verbrechen? Es ist ja nichts passiert. Erst dann könntest du rechtlich dagegen angehen. Eine Beschwerde an die Verkehrsbehörde könntest du aber aufgeben. Nur wird dir das auch nicht allzuviel bringen!

also zum einen: warum willst du das gesamte Unternehmen verklagen, wegen des Fehlers eines einzelnen Fahrers? Du sagst zwar, die fahren alle so, aber es geht hier ja nur um einen konkreten Fall.

Kein normaler Anwalt würde da ne Klage gegen das Unternehmen erheben.

Außerdem sagst du ja, du hattest keine Zeit. Wenn man den Busfahrer befragt, sagt der bestimmt, er hat extra lange gewartet. Dann steht Aussage gegen Aussage. Und wenn man dann keine Zeugen benennen kann ...

Du kannst nur klagen, wenn Dir tatsächlich etwas passiert. Du kannst aber dem Verkehrsunternehmen einen netten Brief schreiben. Für so etwas kann der Busfahrer eine Abmahnung erhalten und die wäre völlig gerechtfertigt.

Busfahren ohne Fahrkarte aber mit "Erlaubnis vom Busfahrer" legal?

Hey, ich hatte gestern am ersten Dezember noch meine Busfahrkarte von November dabei, (als Schüler bekomme ich die Fahrkarten für das ganze Jahr am Schuljahresanfang, ich muss sie halt nur monatlich austauschen) und dass bedeutet ja eigentlich, dass ich keine gültige Fahrkarte dabei habe und deswegen nicht mitfahren darf. Ich bin dann zum Busfahrer gegangen und hab ihm gesagt, dass ich meine Dezemberfahrkarte noch daheim liegen habe und er hat gesagt, dass er mich auch so mitfahren lässt, weil es ja eigentlich klar ist dass ich als Schüler eine Fahrkarte hab. Jedoch war dann nach einigen Haltestellen eine Fahrkartenkontrolle und ich hatte ja keine Fahrkarte dabei. Muss ich dann auch 40€ Zahlen? Weil ich hatte ja "die Erlaubnis" vom Busfahrer, dass ich mitfahren darf, aber der Fahrkartenkontrolleur war da wohl einer etwas anderen Meinung...

MfG

...zur Frage

14 jähriger fährt mit falschen Schülerticket. Was passiert jetzt?

Hallo!

Mein 14 jahriger Sohn hat ein falsches Schülerticket dem Busfahrer vorgezeigt und er ist aufgeflogen. Busfahrer hat es eingezogen. Das schlimme ist, dadurch wurde er nicht befördert und kam nicht rechtzeitig nach Hause ( dies geschah um ca. 23.45 Uhr ) Sein Bruder (18) war bei ihm und ich wusste und habe es erlaubt, dass er mit ihm raus durfte. Meine Söhne erzählten mir nur, dass der Busfahrer ihn nicht mitgenommen hatte, wegen fehlenden Ticket. Also habe ich mich per Mail an das Busunternehmen beschwert. Dabei kam die ganze Geschichte heraus. Meine Frage ist: was passiert jetzt ? Das Busnternehmen wird jetzt rechtliche Schritte unternehmen... Ich habe nur per Mail kommuniziert mit den Unternehmen und nicht den Namen meines Sohnes erwähnt, nur den Familiennamen genannt. Was passiert jetzt? Was erwartet uns jetzt?

...zur Frage

Rechnung wegen Busverunreinigung?

Habe von meinem Busunternehmen eine Rechnung über 50 € bekommen wegen Reinigungsgebühren. Mir war schlecht und deswegen hatte ich im Bus erbrochen. Das ganze ereignete sich nachts. Ich hatte keine Möglichkeit dem Busfahrer vorher Bescheid zu geben. Es wurde nur der Boden des Busses verunreinigt, also weder Sitze noch etwas anderes. Ausserdem habe ich dem Busfahrer angeboten es selbst wegzumachen, was er aber ablehnte. Muss ich zahlen und wenn ja, soviel? Wer kennt sich mit der rechtlichen Situation aus? Mir ist so etwas schon mal passiert, da waren es nur 20€..

...zur Frage

Darf der Busfahrer mich in dieser Situation stehenlassen?

Sehr geehrte Community,

ich, (Name irrelevant), 14 Jahre, wollte heute mit dem Bus von der Schule nach Hause fahren. Der Bus kam, ich stieg ganz vorne ein, um mir ein Ticket zu kaufen (Fahrpreis Jugendlich bis 16 Jahre: 1,10€ ; Erwachsene ab 16 Jahre: 1,60€). Ich hatte 1,50€ dabei, die ich auf den "Pult" lag und die Stadt angab (es war nicht das erste Mal, das ich mit dem Bus gefahren bin, weswegen ich die Preise kenne). Der Busfahrer fing dann an zu diskutieren: Er sagte, ich seie nicht U16, d.h. Fahrpreis 1,60€. Dann sagte ich, dass ich 14 bin und es meine Schwester (die hinter mir stand, um zu bezahlen) es bezeugen kann. Der Busfahrer sagte dann "2000" (konnte kein gescheites Deutsch). Dann fing er damit an, dass ich meinen Schülerausweis vorzeigen soll. Ich sagte, dass ich keinen habe (ich habe wirklich keinen, denn folgendes ist mir noch nie passiert, also ich fande es irrelevant einen zu haben, da ich keinen brauche). Dann haben wir noch kurz diskutiert, denn er hat paar mal gesagt, dass ich einen Ausweis vorzeigen soll. Ich meine, soll ich einen herzaubern? (Habe ich nicht zu dem Busfahrer gesagt). Aus Wut klatschte meine Schwester dann weitere 0,50€ auf den "Pult" und sie sagte wütend "hier". Der Busfahrer akzeptierte das Geld nicht, obwohl es nun für den Erwachsenen-Fahrpreis gereicht hätte, denn er sagte erneut, dass er einen Ausweis wolle. (Was ich vergessen habe: Der Busfahrer sagte zu den 0,50€, die meine Schwester hinlag "nein"). Was sollte ich den tun? Einen Ausweis hatte ich nicht und er akzeptierte das Geld für den Erwachsenen-Fahrpreis nicht. Das heißt, ich durfte nicht mitfahren (hat der Busfahrer nicht gesagt, jedoch, wenn er das Geld nicht akzeptiert und ich keinen Ausweis habe, dann ist das Offensichtlich und der Situation konnte man es ablesen. Ich ging dann raus und sagte, dass ich dafür sorgen werde, dass er seinen Job los wird. Ich bin mir jetzt im Nachhinein bewusst, dass es falsch war, doch was sollte ich den tun? Ich war nunmal extrem wütend, was hoffentlich nachvollziehbar ist.

Ich habe den Bus (mit Kennzeichen) fotografiert und musste dann laufen. Meine Schwester ist Bus gefahren, weil ich es wollte (sie muss nicht wegen mir mehrere Kilometer laufen). Der Busfahrer stellte meiner Schwester dann fragen, z.B., ob ich ihr Bruder sei. Meine Schwester reagierte, völlig richtig, einfach nicht. Weiterer Verlauf ist irrelevant, da der Busfahrer dann später nur erneut fragte und meine Schwester dann logischerweise auch zickig wurde.

Nun zu meiner Frage: Darf der Busfahrer mich nicht mitfahren lassen, obwohl ich dann ja doch das passende Geld gehabt hätte?

Und soll ich mich beim Busunternehmen beschweren?

Mit freundlichen Grüßen

JB007Nightfire

...zur Frage

Begeht man Betrug, wenn man mit einem abgelaufenen Ticket einfach weiterfährt?

Vorausgesetzt dass der Kontrolleur (aus welchen Gründen auch immer) nicht erkennen kann, dass das Ticket längst abgelaufen ist bzw. man die Berechtigung auf ein bestimmtes Ticket schon längst verloren hat, das Ticket aber immer noch mit sich mitführt..

Nehmen wir mal an, man würde doch erwischt werden.. Was würde passieren? 40 (bzw. neuerdings 60) Euro oder direkt ne Anzeige? Und wenn ja, was für eine? Leistungserschleichung oder Betrug?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?