Bußgeldbescheid Vollstreckungsverjährungsfrist

6 Antworten

Wenn gegen den Vollstreckungsbescheid nicht rechtzeitig Einspruch (Frist von zwei Wochen) eingelegt wird ist er rechtskräftig und daraus kann 30 Jahre lang vollstreckt werden. Der Gerichtsvollzieher wird bei Dir dann feststellen was zu pfänden ist, notfalls auch Dein Gehalt. Ich würde mir das gut überlegen und evtl. den Bußgeldbescheid einfach bezahlen wenn er rechtens ist.

Krankenschein? Pfändung? Wir reden doch hier von einem Bussgeld für Falschparken! Das kann ja nicht die Welt kosten...

Ein Vollstreckungsbescheid ist eine "titulierte" Forderung mit einer Verjährungsfrist von 30 Jahren.

Was möchtest Du wissen?