Bußgeldbescheid trotz rechtzeitiger Zahlung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, so einfach ist die Sache nicht. Tatsache ist, dass die Zahlung nicht durchgeführt wurde.

Ich würde dir empfehlen, bei deiner Bank nachzufragen, warum die Überweisung nicht ausgeführt wurde. Mit der Auskunft der Bank würde ich weiter die Bußgeldstelle kontaktieren.

Vielleicht war die Bankverbindung auf dem Knöllchen nicht korrekt. Vielleicht hat einfach nur die Bank einen Fehler gemacht.

Wenn du glaubhaft machen kannst, dass du das Geld an die auf dem Knöllchen genannten Bankverbindung überwiesen hattest, der Fehler nicht bei dir lag und du nun die 10 € nochmals anweist, sollte sich die Sache erledigt haben.

Du bist dann im Recht wenn Du

  • pünktlich gezahlt hast
  • die Zahlung korrekt zuzuordnen war

Der Betrag muss innerhalb von 7 Tagen eingegangen sein. In der Regel sieht man das aber nicht so eng so das auch 10 Tage noch im Rahmen liegen.

Warum aber kamen die 10€ zurück? Hast Du den Betreff richtig ausgefüllt? Wenn man die 10€ nicht ganz genau einem bestimmten Vorgang zuordnen kann dann gilt das Verwarnungsgeld als nicht bezahlt.

Sollte alles richtig sein, Einspruch einlegen und die Überweisung nachweisen.

JotEs 12.02.2015, 06:49

DH!

Auch ich vermute, dass der Fragesteller einen Fehler bei der Angabe des Verwendungszweckes gemacht hat. Das ist der häufigste Fehler bei derartigen Vorgängen.

0

Was möchtest Du wissen?