Bußgeld für umgeparktes Auto!?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also zuerst mal keinen anwalt. man geht erst mal zur Polizei und fragt, wer den strafzettel erteilt hat. dann schaut man, ob es rechtlich ist ein parkplatzt privat zu reservieren ohne eventuelle genehmigung. die polizei wird über weiteres informieren.

mfg drakebellone

Es gibt kein Bußgeld wenn das Halteverbot nicht von der Stadt genehmigt wurde.

0

Sowas kann man beim Ordnungsamt beantragen, die stellen dann gegen eine kleine Gebühr die Schilder auf und räumen die auch wieder weg!!! Und diese Schilder sind absolut gültig und kann man nicht "einfach mal so" anfechten, ausgenommen wäre jetzt wenn das Schild rechtswidrig an der Stelle wäre (z.B. auf einem privaten Gelände)

Klar kann er beim Ordnungsamt fragen ob das Schild von denen aufgestellt wurde, wenn ja, hat er keine Chance zu klagen!!!

0

Es ist eine eindeutige Sache, wie soll man dagegen vorgehen?

Die Sache ist eindeutig. Wenn der Platz amtlich reserviert war, hat man da keine Handhabe. Er kann froh sein, dass sein Auto "nur" umgeparkt wurde, so war es wenigstens in der Nähe (auch wenn die Kosten die gelichen sind).

Einzige Möglichkeit: Es gibt eine bestimmte Frist, wie lange vorher das Schild dort stehen muss (bei temporären Parkverboten). Wenn diese Frist nicht eingehalten wurde (Nachweis schwierig), hast dein Freund eine Chance.

habe nochmal kurz geoogelt, da mich die genaue Frist interessiert hat:

"Stellt ein Fahrzeugführer sein Fahrzeug (z.B. während des Urlaubes) über längere Zeit auf der Straße ab muss er damit rechnen, dass die Behörde hier ein (auch kurzzeitiges) Halt- oder Parkverbot einrichtet. Diese Fahrzeuge können 72 Stunden nach der Verkehrszeichenaufstellung abgeschleppt werden (BVerwG)"

0
@blablub7

Er hat ja wenige Stunden vorher da geparkt und die Schilder schlicht übersehen.

0

Markierung für Behindertenparkplatz nicht erkennbar - trotzdem abgeschleppt

Guten Tag zusammen, mir stellt sich folgendes Problem:

Vor meinem Wohnblock, in dem ich noch nicht lange wohne, gibt es einen sehr großen Parkplatz. Dort habe ich vor einigen Tagen auf einem, wie ich dachte, normalen Parkplatz zwischen zwei anderen Autos geparkt. Als ich gestern Abend mein Auto brauchte, war es weg. Nach einem Besuch bei der Polizei stellte sich heraus, dass das Auto umgeparkt wurde. Die Begründung: Parken auf einem Behindertenparkplatz.

Die Rechnung für das Falschparken habe ich aus Panik direkt bezahlt, wie teuer das Abschleppen war, weiß ich noch nicht.

Der Parkplatz, auf dem mein Auto stand, ist durch kein Schild gekennzeichnet. Man kann mit sehr viel Fantasie erkennen, dass irgendwann einmal ein Zeichen auf dem Boden war, das ist aber auch schon das höchste der Gefühle.

Muss ich die Abschleppkosten nun zahlen? Ich sehe das ehrlich gesagt nicht so ganz ein. Weiß jemand, wie man in diesem Fall am Besten vorgeht?

Vielen Dank im Voraus! :)

...zur Frage

gibt es eine möglichkeit einen bussgeldbescheid wegen zu schnellem fahren zu umgehen

bin in einer 30er zone mit 29 zu schnell geblitzt wurden, innerhalb geschlossener ortschaften. macht 100 euro strafe. kann man da irgendwie drum rum kommen ohne einen anwalt einzuschalten? war an einem sonntag gegen 18:00 uhr und habe dort absolut niemanden gefährdet. es wurde aus einem auto heraus geblitzt welches hinter einer kurve geparkt war. aus der seitenscheibe heraus. muss der bussgeldbescheid eigentlich per einschreiben kommen?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Verwarnung mit Zahlungsaufforderung und Bußgeld?

Ich dachte immer das es das Gleiche sei, aber jetzt sagte mir jemand das so eine Zahlungsaufforderung mit Verwarngeld zur Vermeidung eines Bußgeldbescheides erfolgt und mit einem Bußgeldbescheid auch mehr Kosten auf einen zukommen. Was ich nicht glauben kann, schließlich klemmen solche Zettel am offenen Auto und was wenn der Zettel einen gar nicht erreicht. Gibt es doch einen Unterschied zwischen einem Verwarngeld mit Zahlungsaufforderung und einem Bußgeldbescheid?

...zur Frage

Wie Parkt man sein Auto am besten ein ohne die Felgen kaputt zu machen?

Hallo wie kann man sein Auto einparken ohne die felgen kaputt zu machen auch ohne einparkhilfe oder sonstiges ?

...zur Frage

Abgemeldetes Auto wo anders parken?

Ich werde einem Kollegen demnächst das Auto abkaufen und deswegen wollte ich es bei mir Parken weil er seine Garage braucht. Das Problem ist das Auto ist bereits abgemeldet und darf dadurch nicht gefahren werden. Soweit ich weis gibt es eine Möglichkeit es mit einer Roten Kennzeichentabelle um zu parken, aber leider kriegt man diese nur als Autohändler. Gibt es da irgendeine Möglichkeit es doch um zu parken ohne Abschleppdienst? Ich bin für jede Hilfe dankbar!!!!

...zur Frage

Warum Bußgeld und Strafverfahren?

Mir hat jemand vorgeworfen, dass ich beim Einparken sein Auto geschrammt hätte (was völliger Unsinn ist, aber ok). Zunächst wurde ein Strafverfahren gegen mich eingeleitet. Ich habe einen Anwalt geholt und das Verfahren wurde eingestellt, das ganze hat mich 660 € gekostet. Jetzt habe ich ein Bußgeldbescheid i.H.v 59 € bekommen. Hier habe ich nun folgende Fragen:

  1. Wieso kriege ich ein Bußgeldbescheid, wenn das Verfahren eingestellt wurde?
  2. Angenommen ich bezahle einfach die 59 €, weil ich keine weiteren 600 € für einen Anwalt ausgeben will - würde ich damit sagen, dass ich diese angebliche Schramme verursacht hätte? Und würde dass zur Folge haben, dass dieser nette Mensch dann auf kosten meiner Versicherung sein Auto neu lackieren kann?
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?