Buße tun, das reinste Vergnügen für einen Masochisten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wieso religiös in Anführungszeichen? Wenn er nicht wirklich religiös ist, wird er auch kaum ehrlich Buße tun. Und wenn es ihm Freude bereitet, schließt das eine ehrliche Buße auch aus.

Für viele Masochisten ist allerdings der Kontext sehr wichtig. Das heißt, beim Sex, mit einer erotischen Grundstimmung, und Schläge durch den geliebten und liebenden Partner, ist etwas völlig anderes als Schläge zur Strafe, im Alltag und ohne sexuellen Kontext. Dann tun diese Schläge nämlich einfach nur weh.

Wenn nicht, also wenn die Strafschläge trotzdem Spaß machen, sollte ein anderes Mittel zum Bußetun gesucht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist möglich, hat dann aber mit Buße im religiösen Sinne und auch im ursprünglichen Wortsinn nichts zu tun.

Denn der Begriff bedeutet nichts anderes als "Umkehr". Zum Beispiel, ich gehe in eine bestimmte Richtung, entscheide mich dann aber umzukehren.

Im religiösen Sinn heisst Buße, etwas tut mir leid und ich ändere mein Verhalten. Was die Menschen draus gemacht haben, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen, dass es darauf ankommt ob er das aktuell möchte. Vielleicht findet er das ganze schön und toll, aber ich glaube nicht, wenn er nicht selbst bestimmen kann wann es passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

soweit ich weiß bedeutet ,,Masochismus,, das man während des Aktes von Schmerz bzw der Misshandlung erregt wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?