Bus fahren mit papili?

5 Antworten

Hallo wasistdasgls,

mit den Menschen, die wir sehr gerne und lieb haben, wollen wir auch sehr viel teilen - sehr viel Nähe und natürlich gemeinsame Erlebnisse auf gemeinsamen Reisen. So war das die ganze Zeit Dein Vater und Du.

Seine momentane Zurückhaltung kann auf einen beginnenden größeren Abstand hindeuten. Gleichermaßen kann aber auch das Budget ein Thema sein.

Zu Ersterem mag ich das folgende zunächst vermuten. In noch sehr jungen Jahren sind die Kinder und Eltern sehr nahe und eng miteinander. Mit zunehmender Zeit, wenn die Kinder in ihre Teenages kommen, wenn sich auch das Thema Partnerschaft immer mehr in den Vordergrund drängt, lösen sich die Eltern etwas ab. Soche Zurückhaltung könnte sich auch in anderen Lebenssituationen zeigen

Das können wir als etwas Menschliches verstehen. Mit Nähe mögen Menschen in dieser Epoche Partnerschaft assoziieren - und Eltern und Kinder sind doch nicht die Partner. Ergo - die Eltern aber auch die Kinder ziehen sich aus der Nähe zurück.

Was jetzt menschlich nachvollziehbar erscheint, braucht persönlich nicht so zu sein. Denn Eltern und Kinder dürfen immer sehr gute Freunde und Freundinnen sein - und damit auch ihre Nähe erhalten. Kommen dann Partner oder Partnerinnen mit hinzu, treten diese in die bestehende Gruppe (Familie) und die dort herrschende Nähe ein.

Suche mal in aller Ruhe das Gespräch mit Deinem Vater - und sprich nicht unmittelbar die gemeinsamen Reisen an. Sage ihm dabei, dass Du ihn sehr gern hast und auch immer sehr gern haben wirst. Dann darf er über seine Gefühle sprechen. Das ist etwas, was man sich immer sagen darf - ob man verreisen mag oder nicht. So mag das Gespräch beginnen und sich fortsetzen - und darf in der Folge auf die Reise und deren Umstände kommen.

Wenn seine Zurückhaltung zur Reise wirklich mit Nähe zu tun haben soll, baust Du ihm auf diese Weise eine Brücke. Hat es andere Gründe, z.B. ggf. fehlendes Budget, wird er das gerne ansprechen und findet in Dir jemanden, dem er sich anvertrauen kann.

Apropos Budget: die Ferienorte bleiben noch ein paar Jahre erhalten - aber einen Laptop kannst Du sicherlich unmittelbar gebrauchen. Dann lasst, wenn es wirklich ein Budget-Thema sein sollte, mal eine Reise ausfallen - oder sie am besten mit mehreren Tagesreisen in eine unmittelbare Umgebung "ersetzen".

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebenserfahrung und Gedanken über die Liebe

Dein Vater muss erstmal die Urlaubsplanung fürs nächste Jahr abwarten.

Dann muss er erstmal gesund sein, über ein Jahr im vorraus einen Urlaub planen sehe Ich nicht als sinnvoll an, es kann immer etwas passieren.

vielleicht gibt es einfach eine überraschungsfahrt ???

Was möchtest Du wissen?