Burnout und kaum Verbesserung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast dir die Antwort eigentlich schon selbst gegeben: Hör auf, für andere da zu sein und denke mehr an dich selbst. Dein Körper sagt dir ganz genau, was du brauchst.

Vielleicht versuchst du dich an einer Biografie in Form einer Geschichte über dich und dein Leben. Vielen wird dadurch klar, was in ihrem Leben falsch läuft.

erador78 07.07.2017, 22:13

Das wäre eine Möglichkeit.
Aber da ich mich nicht konzentrieren kann wird mich das auch belasten. Kopfschmerzen hätte ich dann

0
LucindaSol 07.07.2017, 22:42
@erador78

Probiere es einfach Stück für Stück. Sagen wir 10 Minuten am Tag.

0

Von einem Burnout zu reden in so kurzer Zeit finde ich übertrieben. Nur weil Dir Dein Job keinen Spaß macht bekommt man keinen Burnout. Ich hatte einen Burnout nachdem ich über 16 Jahre mit sehr hohem Stress konfrontiert war und deswegen ausgebrannt bin. Ich denke Du solltest Dir gedanken machen ob Du den richtigen Job hast, denn so wie es ausschaut hast Du den nicht. Vergeßlichkeit geht hervor wenn man in eriner Sachen desinteressiert ist und sich dann nicht mehr Konzentrieren kann bzw. will. Du solltest über deinen Job nachdenken und Dich hinterfragen ob er Dir überhaupt noch Spaß macht und dich neu orientieren. . 

erador78 07.07.2017, 22:16

Also mein Job hat mir Spaß gemacht. Ich kann es mir auch nicht vorstellen was anderes zu tun. Vielleicht den Arbeitgeber wechseln, aber die Arbeit muss auf der gleichen Basis beruhen ... natürlich mit weniger Arbeit und nicht das ich die arbeit von 3-4 machen soll

1
erador78 08.07.2017, 10:56

Wo zum Geier steht das mein Job mir keinen Spaß macht? Sag mal kannst du überhaupt lesen?

1
christl10 08.07.2017, 11:13
@erador78

Dann wechsle doch den Betrieb und das Problem ist Geschichte. So einfach ist das. Dafür brauchst Du auch keine Frage zu stellen. 

0
extrapilot351 08.07.2017, 19:03
@erador78

Schon wieder einer der nicht lesen kann meinst Du? Alle können nicht lesen, verstehen Dich nicht, was für ein Burn out.

1

Ah, Du kleiner Klugscheißer, von Psychologen und Therapeuten willst Du nichts wissen. Deshalb bist Du auch schon so lange krank und es wird nicht besser. Man muss keine Krebserkrankung haben um sie behandeln zu können. Psychologen stellen fest welche Auslöser dazu geführt haben zu Deiner Erkrankung und können dann eine Therapie veranlassen um die Krankheit zu heilen. Alleine kommst Du da niemals von los. Aber bleibe am besten so schlau wie Du hier auftrittst. Der nächste Schritt ist die mittelschwere Depression mit latenter Suizidalität. Dann kommst Du stationär. Etwa 6 Wochen lang oder länger. 

erador78 07.07.2017, 22:21

Ja du hast recht. Deswegen wollten sie mich zur Arbeit schicken obwohl ich total erachöpft war und nicht mal Auto fahren konnte.

Die haben mich sofort in Reha geschickt obwohl ich sagte ist zu früh ich kann nicht mal 1 Stunde mit machen. Das geht allen am arsch vorbei. Die Reha hat nichts gebracht,  aber Opfer wie du die nur es aus dem Buch kennen und denken oh ich habe burnout weil ich eine Nacht nicht schlafen konnte und deswegen auf Reha gehen ... deswegen sagte ich auch das solche wie du mir nicht antworten sollen

0
erador78 08.07.2017, 10:52

Du kleiner klugscheisser :)
Du sagst alleine kommt man da nie raus. Mir sagen die Psychologen was ganz anderes du möchte gern alles wissen. Aber kein Bock dir alles wisser in diesem Punkt eine Info zu geben.
Lerne erst mal meine Frage lesen bevor du was sagst.

0
extrapilot351 08.07.2017, 19:00
@erador78

Arroganz, Beratungsresistenz sind Deine klassischen Anzeichen Deiner Störung. Was ich zu tun habe entscheide ich selbst. Und noch etwas, Du schreibst mit einem Psychologen der sich sehr gut damit auskennt. Dir kann ich jetzt schon sagen, Dein Zustand wird sich verschlimmern bei so viel Uneinsichtigkeit. Wir räumen den Mist dann wieder auf wenn Du stationär kommst. 

0

Was möchtest Du wissen?