Burnout mit Frontantrieb aber wie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ist doch ganz einfach Rückwärtzsfahren so schnell wie möglich und so sicher wie möglich dann ersten Gang rein und und Vollgas geben das geht aber nicht bei Automatik sonst bei jedem Schalter den nur der Rückwärtsgang hat eine Sperre die das schalten  wen das Fahrzeug vorwärts fährt verhindert  aber nicht von rückwärts auf vorwärts . Hab das mit Fiat Panda ,Ford Taunus ,Audi 80 B1/B4  ,Simca 1100 Ti usw . schon geschafft  .

Wenn möglich zunächst elektronische Stabilitätsprogramme abschalten, wenigstens das ASR. Sicherung vom restlichen Mist ziehen besser, weiss aber nicht ob dann ein Fehler abgespeichert wird der wieder rausgelöscht werden müsste oder schlimmstenfalls sogar ein bleibender Defekt bleiben kann (ist ja ein FIAT).

Handbremse festziehen, Gas geben, Kupplung schnell loslassen und richtig Gas geben.

Vielleicht mit der Handbremse. Wenn man dann noch los kommt. Also mit Vollgas anfahren, kurz danach Handbremse ziehen und die vorderen Reifen drehen vielleicht durch. Oder mal auf ne Rennstrecke?

Habe einen 1 Hektar betonparking für mich 😎 mal schauen

0

Handbremse rein Vollgas

Volle pulle gas geben. Alles andere würde wahrscheinlich den wagen beschädigen.

Kann den ESP leider nicht ausschalten, aber den ASR? Ist gut den auszuschalten?

Es gibt 2 Möglichkeiten zum Gas geben:
• Gas + Kupplung zusammen
• Kupplung durchdrücken, Vollgas, Kupplung loslassen

0

Was möchtest Du wissen?