Burnout- man steht neben sich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Burnout entsteht, wenn man nicht mehr abschalten kann, Tag und Nacht an die Arbeit denkt, grübelt, die Gedanken drehen sich im Kreis.

Das ist ganz furchtbar und man muss sich dringend an einen Arzt wenden. Feierabend und Wochenende sind schließlich zur Regeneration gedacht. Wem das nicht mehr gelingt, der wird krank (auch körperlich)

Leicht entsteht es nicht, aber durchaus bei Schichtarbeit, besonders dem ständigen Wechseln von Tag und Nacht.

Es kann gaaaaanz viele Faktoren haben, so ist der Verlauf auch sehr individuell zu betrachten.

Wenn du schon in dem Stadium bist, dringend zum Arzt gehen!

Burnout ist eine "Gesellschaftskrankheit" wenn nicht sogar eine "Modekrankheit".

Burnout, zu deutsch Ausgebrannt, ist nichts anderes als eine Überarbeitung. Ein Burnout erlangst du nicht durch Kollegen, Schichtarbeit oder Mehrarbeit. In ein Burnout kommst du, wenn du dich selbst unter Druck setzt und immer mehr leisten willst.

Wenn du nun das Gefühl hast du erleidest ein Burnout, sei getrost, das ist es nicht. 

Hey Austria93

Seit Monaten postest du immer und immer wieder deine Beschwerden und bist hier auf der Suche nach Diagnosen. 

Geht es dir nicht gut,mache einen Termin bei deinem Hausarzt. 

1
@LouPing

Danke LouPing, habe ich leider zu späht gesehen.

P.S. Burnout diagnostiziert man sich nicht selbst. Wenn du das Gefühl hast, du seist in einem Burnout, kommst du vermutlich nur nicht klar mit deiner Arbeit.

0

Was möchtest Du wissen?