Burka Verbot ja oder nein ?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 15 Abstimmungen

Bin für ein Verbot 60%
Bin gegen ein Verbot 33%
Es ist mir egal 6%

19 Antworten

StVO § 1

(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.

(2) Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, daß kein
anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen
unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

Das Tragen des Ganzkörperkondoms erzeugt automatisch eine Gefährdung, weil diese Personen durch den Schleier den Verkehr nur eingeschränkt wahrnehmen können!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
versus00 12.08.2016, 12:05

Guter Punkt!

Auch wenn viele der ach so "emanzipierten" Muslima ja gar nicht Auto fahren dürfen...

4
Kranich67 11.09.2016, 21:59

Das Stimmt nicht... Die Augen beim Niqab sind frei. Ich will zwar kein rassist sein und niemanden Angreifen mir fehlt aber kein anderes Beispiel ein... Asiatische Leute haben "dünnere" Augen und können somit weniger sehen, wenn es nach deiner Theorie gehe. 

0
Bin für ein Verbot

Das Gegenüber sollte klar erkennbar sein. Auch im Hinblick auf polizeiliche sowie behördliche Identitätsfeststellung.

Ich persönlich finde es zudem einfach gruselig. Ich finde es einfach schöner, wenn man in die Gesichter seiner Mitmenschen schauen kann. Mir kann außerdem keiner erzählen, dass das Tragen der Burka eine freiwillige Entscheidung einer übergroßen Mehrheit der Frauen ist.

Hinzu kommt, dass das Tragen einer Burka im Koran nicht vorgeschrieben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kranich67 11.09.2016, 22:27

Wenn du ein Beamter oder eine Beamtin bist, dann wird sie dir zur Identitätskontrolle ihr Gesicht zeigen...

Das mit der Burka stimmt aber die Bild meint damit eigt den Niqab, manche sehen ihn als Pflicht an andere als Sunnah (empfohlen aber nicht Pflicht) 

0
Bin gegen ein Verbot

Mit dem "Burka-Verbot" wird doch nichts anders. Ich wohne in einer Großstadt in einer Nachbarschaft mit vielen Migranten - ich habe hier noch nie eine Burka gesehen. Außerdem, Burkaträgerinnen sind nicht unbedingt als schießende Monstren bekannt. Die Anschläge bisher wurden von jungen Männern ausgeführt. Wird auch das Mannsein oder Jungsein verboten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Pestilenz3 12.08.2016, 12:01

Um das gehts doch gar nicht.

Risikominimierung. Unter einer burka KÖNNTE sich ein MANN verstecken (inklusive 10 kilo c4) und eine burka erschwert gewisse verfolgungen.

Den rest interessiert keinen. 

Nur eine gewisse volksgruppe.

2
Bin gegen ein Verbot

Die Burka wird gerne mit dem Niqab verwechselt. Ich werde kurz auf die Burka eingehen dann aber hauptsächlich auf den Niqab. 

Die Burka ist fast nur in Afghanistan verbreitet und meist durch die Taliban aufgezwungen anzuziehen. Das KANN verboten werden, wäre ich persönlich auch dafür, da dies einfach übertrieben und man auch im Islam den mittleren Weg gehen, nicht zu viel und nicht zu wenig  (Die goldene Mitte finden). Burka hatte keiner der Frauen des Propheten (saw) getragen, noch die Frauen der Sahaba. Somit kann es Verboten werden ohne Widerspruch zum Grundgesetzt.

Zu den äusserlichen Unterschieden: Die Burka ist komplett schwarz, verdeckt das Gesicht und um die Augen ist etwas Gitter ähnliches damit man die Augen nicht sehen kann( Das ist mit übertrieben gemeint). Der Niqab verdeckt Arme Beine Körper ggf Hände, aber nicht die Augen... (dh auch freie Sicht beim Autofahren) 

Im Islam gibt es 4 grosse Gelehrte, Abu Hanifa, Schafii, Maliki und Hanbeli. Laut 2 ist Niqab Pflicht und laut den anderen 2 ist es nur (!) Sunnah. Den Niqab hat zB Aischa (ra) getragen und es gibt auch einige Hadithe die das Belegen, diese werden bald insha Allah in den Kommentaren stehen. Somit wird der Niqab vom Grundgesetz geschützt und wenn die ersten 20 Artikel des Grundgesetzes Nein sagen dann heisst es auch Nein, denn diese sind nicht änderbar. Den Niqab gibt es in verschieden Farben zb Schleier Blau, Kleid & Kopftuch Braun. Abgesehen davon finde ich persönlich dass es nicht gilt dass man sagt ich weiss nicht mit wem ich spreche... Tust du das wenn du mit einer Frau sprichst die 20kg Schminke im Gesicht hat ? "Aber ich weiss nicht was sie für eine Mimik hat, ob sie mich anlügt, freut oder sich beleidigt fühlt" Hat den niemand Hitlers Gesicht gesehen als er das Deutsche Volk angelogen hat ? Es ist unverschämt was momentan läuft. Als der Westen Afrika kolonialisiert hat sagte man die sollen sich was anziehen weil sie nicht mehr im Mittelalter sind. Jetzt ziehen sie sich aus und sagen den anderen, die angezogen sind, dass sie sich Ausziehen sollen... Im Grunde ist es also eigentlich eine unnötige Diskussion, wenn sie Burka Verbot wollen nur zu. Aber den Niqab können und werden sie nicht verbieten. Möge Allah den Schwestern mit Niqab beistehen und die Feinde des Niqabs rechtleiten. 

Werde InshaAllah noch ein paar informationen in die Kommentare posten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bin gegen ein Verbot

Das hat nicht so viel mit der freien Entfaltung der Persönlichkeit sondern vielmehr mit Art. 4 GG, der Religionsfreiheit zu tun.

So oder so wäre ein generelles Burka-Verbot eine starke Beschränkung der Grundrechte und würde meines Erachtens nach auch mit dem Grundgedanken eines hinsichtlich der verschiedenen Religionen liberalen Deutschlands kollidieren.

Ohne Änderung der Verfassung wäre ein generelles Burka-Verbot nicht durchsetzbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
vanillakusss 18.09.2016, 21:35

Die Burka hat nichts mit Religion zu tun, somit auch nichts mit Religionsfreiheit.

0
Bin für ein Verbot

Hallo! Gibt es nicht auch ein Vermummungsverbot? Ich finde schon dass man ein Gesicht erkennen sollte - das hat jetzt - für mich - nichts mit dem Islam zu tun.Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bin für ein Verbot

Die Ganzverschleierung wird im Koran weder empfohlen noch verlangt.

Das Gesicht als wichtigstes Sinnesorgan und Kommunikations-Fenster hinter einem Tuch zu verbergen ist absolut dämlich. Kein gebildeter, normaler Mensch ohne vernebelte Sinne, macht so etwas freiwillig.


Es ist das Beste für die unterdrückte Frau und für die Menschlichkeit, eine Ganzkörperverschleierung zu verbieten. Kurz gesagt kann es auf Dauer für alle, nur positive Auswirkungen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
oxBellaox 19.08.2016, 09:08

wobei ich manchmal bezweifle, dass sie nun so sehr unterdrückt werden. Ich finde, sie wollen irgendwie provozieren, genau wie Kopftuchträgerinnen.

Sie sollen nicht das Märchen vom Glauben erzählen - denn der fordert von einer Frau nicht nur, sich zu verhüllen, sondern vor allem Bescheidenheit, Demut, nicht schminken, keine Sonnenbrille, nicht mit dem Hintern wackeln.

Also für mich vollkommen unglaubwürdig die Damen!

Gläubige Christinnen fallen durch Dezenz nicht auf - Muslimas sind eher das gegenteil.

0
Kranich67 11.09.2016, 22:32

http://www.islamfatwa.de/kleidung-schmuck/139-niqab-gesichtsschleier/217-darlegung-ueber-die-pflicht-des-niqab

eine Kleine Fatwa zur Vollverschleierung. Es geht nicht nur darum um nicht aufzufallen es geht darum nicht halb nackt auf den Strassen rum zulaufen und anderen eine Fitna(Versuchung) zu sein, und das gilt nicht nur für Frauen. Männer dürfen auch nicht halb nackt rumlaufen. Es geht halt darum sich vor den Blicken anderer zu schützen. Dann ist es egal wie viele gucken wenn sie nichts sehen

0
najadann 11.09.2016, 23:19
@Kranich67

Mein lieber Kranich, es geht hier nicht um halb nacktes rumlaufen. Es geht hier vorwiegend um den Gesichtsschleier.

Du glaubst jetzt aber nicht ernsthaft, es sei normal sich ein Sack über den Kopf zu ziehen und so durch die Strassen zu laufen?
Das ist absolut abartig.

0

Das ist ein Versuch, ein Problem, das es gar nicht gibt (habe hier noch nie jemanden mit Burka gesehen) durch ein Verbot zu lösen.

Die Gefahr hierbei ist, dass ein Präzedenzfall dafür geschaffen wird, dass der Staat den Bürgern Kleidungsvorschriften machen darf.

Und das auch noch ohne vernünftigen Grund.

Ich halte ein solches Verbot für verfassungswidrig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bin gegen ein Verbot

Ein Verbot bringt gar nichts.

Terror wird dadurch nicht verhindert und Männer, die ihre sonst zwingen würden Burka zu tragen, lassen ihre Frau halt gar nicht mehr auf die Straße.

Mal davon abgesehen, dass die wenigsten Muslimas in Deutschland überhaupt Burka tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Pestilenz3 12.08.2016, 12:09

Hier geht es nicht um den menschlichen aspekt. 

Hier geht es um um andere sachen.

Frank tempel hatte in seinem interview in gewisser weise recht aber letztendlich zählt die innere sicherheit und die burka stellt zuviele gafahren dar in der heutigen zeit und wenn dann müssen eiskalte gesetze her. 

Über den ausnahmezustand in belgien hat sich kaum einer beschwert... In belgien und bei uns..

Braucht man immer radikalzustände ?

Über metalldetektoren und kindsdurchsuchungen in US schulen lästert man hierzulande. Wenn es aber soweit ist das auch wir so etwas brauchen ist auf einmal alles in ordnung. 

0
MrHilfestellung 12.08.2016, 12:11
@Pestilenz3

Frankreich hat beispielsweise ein Burka-Verbot. Das hat die Anschläge auch nicht verhindert.

Mal davon abgesehen, dass die meisten Terroranschläge sowieso von Männern verursacht werden.

2
Pestilenz3 12.08.2016, 12:36
@MrHilfestellung

Du erwähnst das laufend nur im kontext um die burkafrage. Sehr klug.

Du zielst darauf das thema nicht tiefergründiger werden zulassen geschweige denn tiefergründiger diskutieren zu lassen. 

👍🏻 

1
MrHilfestellung 12.08.2016, 12:38
@Pestilenz3

Das musst du mir mal erläutern.

Im Prinzip kann man jede Einschränkung der Persönlichkeitsrechte als Kampf gegen Terror deklarieren. Die Frage ist nur wie sehr überwacht und in unseren Rechten eingeschänkt wir werden wollen, wobei wahrscheinlich nicht mal Totalüberwachung jeden Anschlag verhindern könnte.

Übrigens gibt es in Deutschland so gut wie keine, wenn nicht sogar gar keine Burkaträgerinnen: http://www.bento.de/politik/burka-in-deutschland-wie-viele-vollverschleierte-frauen-gibt-es-in-deutschland-773270/

Deswegen ist die Diskussion darüber sowieso Quatsch und nur Symptom der islamfeindlichen Stimmung in Deutschland.

2
Pestilenz3 12.08.2016, 12:53
@MrHilfestellung

Allein wegen deiner manipulativen einleitung sollte ich den link nicht klicken.

Hab ich trotzdem. Und es bestätigt sich meine annahme die dahingeht das für den bürger SOWAS Wichtig ist. Einer der ersten wörter ist "kulturkampf" ? Ein gut gewähltes kampfwort in heutiger zeit. Lenkt gut ab.

Die sogenannten "ängste" (sehr beliebte wortwahl)  der bevölkerung die sich sehrwohl auch in der politik wiederspiegelt.

👍🏻 

Letztendlich werden gesetze (gsd) nicht nach des bürgers wohlwollen verabschiedet/umgesetzt sondern auch nach prüfung anderer, mitunter sicherheitspolitischer, aspekte die dem einzelnen vileicht verwehrt bleiben. 

An den bürger wird es mitunter nur anders herbeigeführt.


Die wahrnehmung einzelner ist unrelevant. 

2
MrHilfestellung 12.08.2016, 12:54
@Pestilenz3

Du argumentierst hier die ganze Zeit mit Sicherheit, aber hast du denn einen Fall oder Statisken laut denen Burkaverbot in anderen Staaten irgendetwas zur Sicherheit beigetragen hat?

1
Pestilenz3 12.08.2016, 13:04
@MrHilfestellung

Wozu ? 

Das ist nur ein teil des grossen ganzen.

Mich persönlich interessieren burkas herzlich wenig.

0
Bin für ein Verbot

Für ein strenges sogar.

Ich weiß nicht ob das stimmt aber sogar der IS soll jetzt gegen die Burka sein weil man nicht erkennt, wer sich darunter versteckt. Egal ob wahr oder nur eine Ente, ich musste doch darüber lachen. Ausgerechnet!

Auch sonst sollte die Burka verboten werden, die immer wieder genannte Reiligionsfreiheit hat nichts mit der der Burka zu tun. Die wird nicht vom Koran verlangt oder vorgeschrieben sondern von primitiven Männern, die die Frauen immer noch sehr klein halten wollen. Warum sich Frauen so etwas gerne antun wollen, bleibt mir ein Rätsel.

Und wenn, in Deutschland, Burkaträgerinnen klagen, dass sie nach dem Burkaverbot, nicht mehr auf die Straße gehen könnten, kann ich nur das sagen. Im Zweifel sollte sich dann jede dieser Frauen fragen ob sie im richtigen Land lebt. Wenn sie ihre angebliche Religion so streng ausleben wollen, sollten sie doch besser in einem Land leben, das das auch ermöglicht. In einem westlichen, freien und demokratischen Land, wo Mann und Frau gleichberechtigt sind, sind sie nun mal am falschen Platz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bin für ein Verbot

Auch wenn es nur wenige betrifft, ich bin absolut für ein europaweites Verbot. Dieses BMOs wie auf dem Foto will die überwiegende Mehrheit bestimmt nicht in Europa sehen.

 - (Verbot, Grundgesetz, burka)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bin für ein Verbot

Heutzutage wird vieles verändert was vor paar jahren noch normal war.


Ich bin für ein burka-verbot. Es zählt die zeit (zeitgeist). 

auch wenn ein burka-verbot nichts ändert, ändert es doch in einer anderer weise etwas. 

Nicht sofort. Aber es ändert was.

In frankreich (?) herrscht schon länger ein burka verbot. Und habe nie wieder was gehört. 

Gesetz ist eben gesetz ob man mit dem jeweiligen einverstanden ist oder nicht ist egal. Oft versteht der bürger nicht die hintergründe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
exxonvaldez 12.08.2016, 12:11

Man hört eigentlich ständig von Anschlägen aus Frankreich!

Vielleicht ist das mit dem Burka-Verbot doch keine so gute Idee?

2
Pestilenz3 12.08.2016, 12:19
@exxonvaldez

Ok, Selbst wenn, ist es ratsam ein gesetz das ein puzzleteil im puzzle des "schutz der inneren sicherheit" ist wieder abzuschaffen weil es anschläge gibt ? Genausogut könnte man den staat frankreich gleich aufgeben und auflösen. 

Frankreich - obwohl nachbar- hat gravierende probleme und andere probleme als deutschland es (vl noch) hat.  und ist mit dem deutschen system/zustand  NULL zu vergleichen.

Insofern kann ich deinen einwand nicht gelten lassen.

Auch alleine deswegen weil das burkaverbot kaum ins gewicht fällt. (Schlieeslich "trägt es ja kaum einer/eine")

1
exxonvaldez 15.08.2016, 08:49
@Pestilenz3

Aber möglicherweise motiviert es zu Anschlägen?

Fest steht: im Vergleich zu Frankreich haben wir kein Problem mit Anschlägen. Also warum sollten wir etwas ändern?

0
Bin für ein Verbot

Ich denke, es sollte ein Burka Verbot geben. Das Gesicht sollte man doch erkennen können.

In anderen Ländern wird diesbezüglich nicht so rumgezabelt wie in Deutschland und es wird akzeptiert. Wo ist also das Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bin für ein Verbot

Sollte auf JEDEN Fall verboten werden...

Kopftuch sag ich ja ok, wenn das welche Tragen wollen, gerne.

Aber eine Burka geht einfach zu weit, unter anderem ist das einfach nur Diskriminierung von Frauen meiner Meinung nach.

Und für uns ist nicht mal klar, ob eine Frau oder ein Mann darunter versteckt sind...

Grundgesetz hin oder her, ich bin für ein Verbot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bin für ein Verbot

Ich werde manchmal den Eindruck nicht los, dass mit der Burka provozieren will.

Sie widerspricht dem, was westliche Frauen sich jahrhunderte lang mühsam und teils auch blutig erkämpft haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kranich67 11.09.2016, 22:28

Durch nacktes Springen auf Bühnen und schreien dass Frauen keine Sexspielzeuge sind ? Sind wir im Mittelalter oder warum zwingt ihr andere sich auszuziehen

0
Bin gegen ein Verbot

ich bin der meinung das es kein Burka verbot geben soll weil jeder seine eigene religion hat und ich finde das es nicht sein kann das die Menschen ihre religion aufgeben müssen!!!

ich hoffe die Antwort ist etwas hilfreich für Dich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Es ist mir egal

Ich trage keine Burka.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Ding gehört abgeschafft wir sind hier in Deutschland und nicht in Arabien. Hier gelten unsere gesetze und ich darf mich ja auch nicht vermummen .. Also warum dann andere ? Nur weil sie aus einem anderen Land kommen ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MrHilfestellung 12.08.2016, 12:55

Auch in den arabischen Staaten tragen Frauen keine Burkas. Die Burka ist fast ausschließlich auf Afghanistan beschränkt.

2
Odenwald69 12.08.2016, 19:16
@MrHilfestellung

mag sein aber hier rennen auch "schleiereulen" rum...  das gehört verboten...  gefährlich vor allem in der Dunkelheit da schwarz halt nicht reflektiert, ein bekannter hätte vor ein paar monaten fast eine frau umgefahren...Im dunkeln direkt noch an einer wand ist die frau langelaufen

1
PatrickLassan 15.08.2016, 07:50
@Odenwald69

.  gefährlich vor allem in der Dunkelheit da schwarz halt nicht reflektiert,

Stimmt. Merkwürdigerweise hat aber noch nie jemand ein Verbot schwarzer Kleidung gefordert.

3
vitus64 12.08.2016, 20:37

"Hier gelten unsere gesetze und ich darf mich ja auch nicht vermummen."

Stimmt nicht. "Unsere Gesetze" bestimmen, dass man sich kleiden darf, wie man will (Art. 2, Abs. 1 GG), einschließlich "Vermummung".

3

Ich hoffe nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?