Burgerpatties ohne Fettgehalt möglich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

o % Fett?  Die werden aber nach gar nix schmecken!  Abgesehen davon, dass Fett der Geschmacksträger ist, sollte Deine tägliche Nahrung aus ca. 30 % Fetten bestehen.

Natürlich kannst Du Öl verwenden zum Braten. Allerdings schmecken sie dann nach dem jeweiligen Öl (z.B. Olivenöl). Steinige mich jetzt nicht, aber ich denke gerade - aber wer hat sowas schon zu Hause - Schweineschmalz wäre sehr schmackhaft zum Braten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pudelcolada
19.06.2016, 15:02

30% Fette täglich???
Um Gottes Willen, wo hast Du denn diese Zahl her?

Und zum Braten Butterschmalz, also Butterreinfett, und neutrales Pflanzenöl im Verhältnis 1:2.

0

Es gibt kein Fleisch ohne Fettanteil.
Das magerste Fleisch ist das Filet, und ich könnte wetten, Deine Mutter hat sich nicht beim Metzger Filet wolfen lassen...  ;o)

Einen generellen Mindestgehalt von 20% bei Patties halte ich zwar für übertrieben, aber dieser Anteil entspricht dem Standard für Rinderhack aus der Massenproduktion.

Zur Zubereitung (etwa daumendicke Patties):
Die Patties nur salzen und pfeffern, kein Ei, kein Paniermehl.
Kurz, aber scharf in der Pfanne anbraten und danach im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad für etwa 5 Minuten abschieben.
Sie sind gut, wenn sie noch leicht elastisch auf Druck nachgeben und zurückfedern.

Dass die Patties sich in der Pfanne zusammenziehen und dicker werden, wirst Du dabei nicht verhindern können.
Du solltest sie also im Durchmesser größer als das Brötchen plattieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, brate sie ganz normal in Öl. Oder in Kräuterbutter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hackfleisch ohne Fett ? Glaub ich nicht. Ist da kein einziger weißer Stippen drin? Weiß = Fett

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von feridaa
19.06.2016, 11:50

ich sehe ganz wenige weiße Flecken aber wäre das nun auch ohne möglich? 

0

Du hast ja schon die richtigen Antworten bekommen. Ich gehe noch einen Schritt weiter und frage mich, wie Du mit 100% fettfreiem Fleisch überhaupt eine Bindung für das Pattie hinbekommen willst.

Das Ding fällt Dir gnadenlos auseinander, oder es wird staubtrocken und hart.

Die Mutter hat bereits Hackfleisch ohne Fett gekauft ? DIE Wette halte ich, eine Kiste Schampus.

Schreib mal wie es ausgegangen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von feridaa
22.06.2016, 17:42

in meinem Hackfleisch war doch fett drin (selbstverständlicherweise) meine Mutter hat mich nur verarscht weil sie keine Lust hatte auf die Sauerei nach dem Braten alsoooo no panic 😂😂

0

Mit diesem Hackfleisch würde das Burgerpattie dann in der Tat eine sehr trockene Angelegenheit werden, wenn Du es pur verarbeitest.

Daher empfehle ich Dir hier wenigstens die Zugabe von Semmelbröseln für die Saftigkeit und etwas Ei zur Bindung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?