Bunkerspezialisten gefragt!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist ein Handgranatenauswurf früher war das Loch von innen mit einer Klappe versehen die man geschlossen hat um die Energie der Explosion draussen zu halten die Wanne die aussen unter dem Auswurf ist, verhindert das die Granate wegrollt. Das Ganze war wahrscheinlich ein Bunker bewaffnet mit leichten Maschinengewehren eher wohl zur Beobachtung gedacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleinalrik
12.07.2013, 09:05

Die Wanne da draußen, ist das eher eine flache Pfanne oder eher ein tiefer Trichter?

Ich würde vermuten, bei letzterem würde ein Großteil der Druckwelle und der Splitterwirkung nach oben weg gehen, oder?

0

Das sieht aus wie eine Granatenschleuse. Damit konnten Granaten nach draußen unmittelbar an die Außenwand befördert werden, um feindliche Soldaten unmittelbar am Bunker zu bekämpfen.

Wenn feindliche Soldaten unmittelbar am ßbunker waren, wurde es gefährlich für die Besatzung, weil die feindlichen Soldaten sich an die Wand pressen konnten und somit im toten Winkel der Schussscharten waren, aber gleichzeitig Granaten in die Scharten werfen konnten.

Dann wurden von innen die Scharten dicht gemacht (dafür die Schieber) und durch die Granatenschleuse Granaten rausbefördert, bis draußen Ruhe war.

Panzer im ersten Weltkrieg hatten sowas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?