Bundeswehr..SAZ, FWD

4 Antworten

Freiwilliger Wehrdienst wäre dann für dich ratsam, wenn du dich für mind. 9Jahre verpflichten willst. In dieser Zeit kannst du auch einen Ausbildungsberuf erlernen und nach dem Wehrdienst in diesem erlernten Beruf weiterarbeiten. SaZ 4 ohne Berufsausbildung bringt dir nichts außer sicheres AV für 4Jahre und gute Bezahlung. Grundsätzlich habe ich auch als SaZ eine mehrmonatige Probezeit, so dass ein Freiwilliger Wehrdienst (7-23Monate) überflüssig ist. Am lukrativsten ist eine Verpflichtung für 12 oder 13 Jahre, da man in dieser Zeit seinen Meister/Techniker erwerben kann oder nach dem Wehrdienst mit Hilfe des Eingliederungs-oder Zulassungscheines bevorzugt in den öffentlichen Dienst einsteigen kann.

Also mir hat ein Soldat erzählt, dass er es bereut, direkt nach der Schule zur Bundeswehr gegangen zu sein, er macht jetzt das Abitur nach.

Denn du muss öfters nach Afghanistan und dort sind 60% Vekalien in der Luft und es ist sehr heiß dort und du musst mit deiner fetten Weste usw.. darum laufen.

Voll Quatsch !

0

ziemlich dämlicher Kommentar. Halt Dich lieber zurück, wenn Du keine Ahnung hast!

0

Zu Auslandseinsätzen und speziell Afghanistan gibt es vor allem eins zu sagen und das richtet sich an alle die meinen hier alles beantworten zu müssen:

Wenn du selbst nie dort warst, dann halt einfach deinen Mund!!

Überlasst das Antworten auf solche Fragen den Menschen die dort waren und es wissen. Nicht alles was auf N 24 usw. kommt entspricht zu 100% der Wahrheit!!

was ist denn deine antwort zu meiner frage ?

0

Was möchtest Du wissen?