Bundeswehr Zivil Diplom Verwaltungswirt

1 Antwort

Frage ich mal ganz einfach zurück: Wo möchtest Du denn später nach Deiner Ausbildung mal arbeiten? Denn dieser Beruf ist eigentlich nur interessant bei einer Tätigkeit innerhalb der Bundeswehr. Nach Deiner Ausbildung hast Du vielleicht noch Chancen, in der Kommunal-verwaltung unter zu kommen oder in ähnlichem öffentlichen Dienst (wenn überhaupt). Willst Du in die Privatwirtschaft wechseln, hast Du mit diesem Beruf kaum eine Chance!

6

Danke für deine schnelle Antwort. Ich könnte mir durchaus vorstellen bei der Bundeswehr in der Verwaltung zu arbeiten. Könntest du mir dazu raten diesen Berufswunsch zu bestätigen. Du/ Sie scheinst mir viel Ahnung von dem Thema zu haben. Würde mich sehr über deine/ ihre Antwort freuen.

0
61
@janfussball

Ich komme "leider" aus der freien Wirtschaft. Hier habe ich bereits mehrfach mit Leuten zusammen gearbeitet, die entsprechende Ausbildungen bei der Bundeswehr absolviert haben. Leider wurden deren Qualifikationen dort nicht akzeptiert, da für die freie Wirtschaft uninteressant.

Zwei weitere Verwandte haben bei der Bundeswehr entsprechende Ausbildungen gemacht. Der eine ist in die Kommunalverwaltung gegangen und hat dort Karriere gemacht. Der andere ist einen ganz anderen Weg gegangen und hat - in einem komplett anderen Bereich - eine zweite Ausbildung gemacht, um den Weg der Selbständigkeit zu gehen.

0
61
@janfussball

Ich komme "leider" aus der freien Wirtschaft. Hier habe ich bereits mehrfach mit Leuten zusammen gearbeitet, die entsprechende Ausbildungen bei der Bundeswehr absolviert haben. Leider wurden deren Qualifikationen dort nicht akzeptiert, da für die freie Wirtschaft uninteressant.

Zwei weitere Verwandte haben bei der Bundeswehr entsprechende Ausbildungen gemacht. Der eine ist in die Kommunalverwaltung gegangen und hat dort Karriere gemacht. Der andere ist einen ganz anderen Weg gegangen und hat - in einem komplett anderen Bereich - eine zweite Ausbildung gemacht, um den Weg der Selbständigkeit zu gehen.

0
61
@janfussball

Ich komme "leider" aus der freien Wirtschaft. Hier habe ich bereits mehrfach mit Leuten zusammen gearbeitet, die entsprechende Ausbildungen bei der Bundeswehr absolviert haben. Leider wurden deren Qualifikationen dort nicht akzeptiert, da für die freie Wirtschaft uninteressant.

Zwei weitere Verwandte haben bei der Bundeswehr entsprechende Ausbildungen gemacht. Der eine ist in die Kommunalverwaltung gegangen und hat dort Karriere gemacht. Der andere ist einen ganz anderen Weg gegangen und hat - in einem komplett anderen Bereich - eine zweite Ausbildung gemacht, um den Weg der Selbständigkeit zu gehen.

0
61
@janfussball

Ich komme "leider" aus der freien Wirtschaft. Hier habe ich bereits mehrfach mit Leuten zusammen gearbeitet, die entsprechende Ausbildungen bei der Bundeswehr absolviert haben. Leider wurden deren Qualifikationen dort nicht akzeptiert, da für die freie Wirtschaft uninteressant.

Zwei weitere Verwandte haben bei der Bundeswehr entsprechende Ausbildungen gemacht. Der eine ist in die Kommunalverwaltung gegangen und hat dort Karriere gemacht. Der andere ist einen ganz anderen Weg gegangen und hat - in einem komplett anderen Bereich - eine zweite Ausbildung gemacht, um den Weg der Selbständigkeit zu gehen.

0
61
@janfussball

Ich komme "leider" aus der freien Wirtschaft. Hier habe ich bereits mehrfach mit Leuten zusammen gearbeitet, die entsprechende Ausbildungen bei der Bundeswehr absolviert haben. Leider wurden deren Qualifikationen dort nicht akzeptiert, da für die freie Wirtschaft uninteressant.

Zwei weitere Verwandte haben bei der Bundeswehr entsprechende Ausbildungen gemacht. Der eine ist in die Kommunalverwaltung gegangen und hat dort Karriere gemacht. Der andere ist einen ganz anderen Weg gegangen und hat - in einem komplett anderen Bereich - eine zweite Ausbildung gemacht, um den Weg der Selbständigkeit zu gehen.

0
61
@janfussball

Ich komme "leider" aus der freien Wirtschaft. Hier habe ich bereits mehrfach mit Leuten zusammen gearbeitet, die entsprechende Ausbildungen bei der Bundeswehr absolviert haben. Leider wurden deren Qualifikationen dort nicht akzeptiert, da für die freie Wirtschaft uninteressant.

Zwei weitere Verwandte haben bei der Bundeswehr entsprechende Ausbildungen gemacht. Der eine ist in die Kommunalverwaltung gegangen und hat dort Karriere gemacht. Der andere ist einen ganz anderen Weg gegangen und hat - in einem komplett anderen Bereich - eine zweite Ausbildung gemacht, um den Weg der Selbständigkeit zu gehen.

0
61
@janfussball

Ich komme "leider" aus der freien Wirtschaft. Hier habe ich bereits mehrfach mit Leuten zusammen gearbeitet, die entsprechende Ausbildungen bei der Bundeswehr absolviert haben. Leider wurden deren Qualifikationen dort nicht akzeptiert, da für die freie Wirtschaft uninteressant.

Zwei weitere Verwandte haben bei der Bundeswehr entsprechende Ausbildungen gemacht. Der eine ist in die Kommunalverwaltung gegangen und hat dort Karriere gemacht. Der andere ist einen ganz anderen Weg gegangen und hat - in einem komplett anderen Bereich - eine zweite Ausbildung gemacht, um den Weg der Selbständigkeit zu gehen.

0
61
@janfussball

Ich komme "leider" aus der freien Wirtschaft. Hier habe ich bereits mehrfach mit Leuten zusammen gearbeitet, die entsprechende Ausbildungen bei der Bundeswehr absolviert haben. Leider wurden deren Qualifikationen dort nicht akzeptiert, da für die freie Wirtschaft uninteressant.

Zwei weitere Verwandte haben bei der Bundeswehr entsprechende Ausbildungen gemacht. Der eine ist in die Kommunalverwaltung gegangen und hat dort Karriere gemacht. Der andere ist einen ganz anderen Weg gegangen und hat - in einem komplett anderen Bereich - eine zweite Ausbildung gemacht, um den Weg der Selbständigkeit zu gehen.

0
6
@derhandkuss

Ok gut also du könntest mir keine Pro Contras zu dem Thema geben?

0

Ein paar Fragen zum Sanitätsdienst bei der Bundeswehr

Da ich festgestellt habe, dass ich noch sehr wenig Ahnung von der Bundeswehr habe, habe ich mich vor Kurzem auf der offiziellen Website informiert und mir Erfahrungsberichte von Soldaten durchgelesen. Ich habe festgestellt, dass ich es mir auf keinen Fall vorstellen könnte andere Menschen zu töten und dieser Aufgabe auch ganz bestimmt nicht gewachsen wäre, aber ich würde dennoch gerne dem Militär beitreten, um zu helfen. Bei meinen Recherchen bin ich auf den Sanitätsdienst der Bundeswehr gestoßen, welcher mich auf Anhieb interessiert hat. Meine Fragen an euch sind jetzt: Wie lange verpflichtet man sich? Was gehört alles zu den Aufgaben eines Sanitäters? Wäre es ratsam oder sogar wichtig vor der Bewerbung Medizin zu studieren? (Ich werde die Schule voraussichtlich mit einem Abitur beenden). Welche Ausbildung ist nötig? Wie viel Geld bekommt man? Ist es möglich, dass man den Wohnort wechseln muss? Bitte beantwortet meine Fragen ernsthaft, sachlich und nur, wenn ihr wirklich Ahnung von dem Thema habt. (Kommentare wie: "Werd erwachsen, du schaffst es eh nicht, du bist so unreif und naiv und wie blöd bist du denn!" könnt ihr euch sparen, da ich die volle Gewissheit habe, dass mein IQ durchaus über 70 liegt und ich deshalb nicht so dumm wie ein Affe bin.) Vielen Dank für eure Rückmeldung im Vorraus. ;)

...zur Frage

Bewerbung für Ausbildungsplatz als Fluggerätmechaniker

Hi, ich hab gerade meine Bewerbungsanschreiben fertiggestellt. Bin mir aber sehr unsicher was die Qualität des Anschreibens betrifft, weshalb ich lieber mal andere Menschen drüberschauen lasse, bevor ich es abschicke.

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit meiner Kindheit interessiere ich mich schon für Luftfahrzeuge jeglicher Art. Besonders angetan haben es mir die modernen Jets im militärischen Bereich. Da mir der Beruf des Fluggerätemechaniker die perfekte Möglichkeit bietet an den hochentwickelten Maschinen zu arbeiten, bewerbe ich mich nun für einen Ausbildungsplatz zum Fluggerätemechaniker mit der Fachrichtung Instandhaltungstechnik für das Ausbildungsjahr 2015.

Als ich vor kurzem erfahren habe, dass man auch zivil für die Bundeswehr arbeiten kann war ich sehr positiv überrascht, da ich bisher davon ausgegangen bin, dass dies nur militärisch möglich ist. Bei der Bundeswehr zu arbeiten ist schon lange ein großer Wunsch von mir, da ich so meinen Teil zur Sicherheit in Deutschland beitragen kann.

Ich halte mich für den Beruf des Fluggerätemechaniker geeignet, weil ich ein gutes technisches Verständnis habe und mich somit gut in die Aufgaben einarbeiten kann.

Zurzeit besuche ich das Gymnasium xxxxx und werde voraussichtlich im Juni dieses Jahres mit dem Abitur fertig sein.

Ich freue ich auf eine baldige Antwort von Ihnen Mit freundlichen Grüßen xxxxx

Ich hoffe, dass es noch viel zu verbessern gibt. Danke schonmal im voraus

...zur Frage

Hat wer mit WordDive Erfahrungen oder kann eine ähnliche Plattform empfehlen?

Hallo :)

Ich schreibe 2016 meine Abitur (Baden-Württemberg, muss also ins Englisch Abitur). Leider bin ich nicht so gut in Englisch (Noten: 7NP, 6NP, 9NP, 9NP, 3NP). Meine Noten sind zwar mittelmäßig (bis auf die letzte und das war eine Hörverstehensklausur) ich habe aber ziemliche Probleme beim sprechen/schreiben. Ich denke es liegt schon größten teils am Wortschatz, aber wahrscheinlich auch an der Grammatik. Letztens habe ich eine Werbeanzeige von WordDive gesehen. Diese Plattform behauptet man würde mindestens 12NP im Englischen Abitur schaffen, sonst bekommt man das Geld (89Euro) zurück. Ich habe mir schon ein paar Erfahrungsberichte durchgelesen, aber nicht allzuviele gefunden. Die Meinungen über WordDive waren sehr zwei geteilt. Anscheinend ist es sehr aufwendig und es wird fast nur der Wortschatz aufgefrischt. Ich habe leider bei keinem Erfahrungsbericht rausgelesen, ob es jetzt wirklich was gebracht hat für das Abitur. Deswegen dachte ich, dass ich einfach nochmal nachfrage und auch, weil ich einfach noch ein paar Erfahrungsberichte lesen möchte. Ist es sehr viel arbeit das alles durch zu schaffen? Ich frage, da ich nicht weiß ob ich es schaffe mehrmals in der Woche zu üben (weil ich ja noch andere Arbeiten schreibe und mich dann am liebsten ganz auf dieses Fach konzentriere). Außerdem habe ich im Februar auch noch die Kommunikationsprüfung, vor der ich noch mehr Angst habe :'/. Bringt WordDive auch was so fürs mündliche? Danke schonmal im vorraus für die Antworten.

Liebe Grüße, Tessa

Ps.: wenn ihr mir eine andere Internet Plattform empfehlen könnt, bzw. wisst wie ich mich am besten aufs Englische Abitur vorbereiten kann, dürft ihr das gerne dazu schreiben :))

...zur Frage

Abitur, Bankkaufmann -> Bundeswehr?

Hallo Community :)

Ich bin 24 Jahre alt und zurzeit mache ich eine Ausbildung zum Bankkaufmann, welche ich im Februar nächsten Jahres abschliessen werde.
Die Noten in der Berufsschule sind akzeptabel und zurzeit bestehen keine Zweifel an meinem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung.

Leider habe ich im Laufe meiner Ausbildung gemerkt, dass mir der Verkauf garnicht liegt.
Die Beschreibung des Tätigkeitsfeldes meines Arbeitgebers vor Beginn der Ausbildung hat nichtmal im
Ansatz dargestellt wie es dort wirklich zugeht..
Dennoch habe ich auch viele Stärken kennengelernt.
Beispielsweise Verwaltungstechnische Aufgaben. Meine Stärken liegen somit eher im Back Office Bereich.

Ich habe mich deshalb nach Möglichkeiten für die Zeit nach meiner Ausbildung umgeschaut.
Besonders ist mir dabei der sogenannte ,,nicht technische Dienst" der Bundeswehr, welcher zudem zivil ist, aufgefallen.

Dabei gibt es sowohl den gehobenen als auch den mittleren nicht technischen Dienst.

Ich interessiere mich hauptsächlich für den Direkteinstieg im mittleren Dienst, da mir zum aktuellen Zeitpunkt das Studium, welches im gehobenen Dienst inbegriffen ist, weniger zusagt.
Das liegt nicht daran das ich kein Interesse habe, sondern eher daran, dass ich denke die erhöhten Anforderungen nicht erfüllen zu können. Ich kann mir vorstellen, dass das Auswahlverfahren sehr streng ist.
Deshalb denke ich das der mittlere Dienst durchaus realistisch für mich ist.

Die Bewerbungsfrist für den Einstieg im Frühjahr 2017 ist natürlich leider abgelaufen...
Ich habe am Mittwoch einen Termin beim Karriereberater der Bundeswehr, welcher im Telefon schon sagte das meine Qualifikationen (Abitur und Berufsausbildung) eindeutig für den gehobenen Dienst sprechen.

Ich würde auch eine Verwaltungsaufgabe in der Feldwebellaufbahn sehr interessant finden!

Ich beende im Febr. 2017 meine Ausbildung.
Frühester Eintritt des mittleren und gehobenen Dienstes ist nun leider erst Herbst 2017.
Demnach wäre ich einige Monate aufgeschmissen vorallem unter dem Gesichtspunkt das ich nicht einmal weiss ob ich die Stelle im
Herbst 2017 dann auch bekomme.

Wäre es sinnvoll diese Zeit mit dem freiwilligen Wehrdienst zu überbrücken?
Habe ich dann auch bei Absage der Stelle zum nichttechnischen mittleren/gehobenen Dienst die Chance nach dem freiwilligen Wehrdienst in die Unteroffiziers- oder Feldwebellaufbahn zu gehen?

Ich bin für eure Meinungen offen und bedanke mich vorerst schonmal bei euch!

...zur Frage

HILFE! Erfahrungsbericht zu Abendgymnasium Köln und Düsseldorf

Einen wunderschönen Tag wünsche ich , Das wird mein erster Beitrag zur Seite und ich benötige daher auch die Meinung der Community. Meine Frage bezieht sich auf die beiden Abendgymnasien in Köln und D-dorf. Zunächst einmal, hatte den jemand schon Erfahrungen an einer der beiden Schulen bzw. kennt Bekannte,Freunde,Familienmitglieder die von den Abendgymnasium berichtet haben?Es geht mir um den Schwierigkeitsgrad der Schulen. Ich weiß wenn man fleißig ist etc. sollte es machbar sein aber wenn man die Wahl hat sollte man sich doch für die Schule entscheiden deren Umfeld einem die Integration erleichtert, heißt in meinem Fall Erfahrungsberichte der jeweiligen Schulen sammeln auch wenn jeder die Schulen subjektiv natürlich anderes wahrnimmt, habe ich alles mit einkalkuliert aber wie vermittelt den bzw. das AG Köln den Stoff , wie sind die Lehrer dort?oder die Lehrer in der AG Düsseldorf? Ist der Schwierigkeitsgrad wirklich so hoch? Bzw. höher als an einem normalen Gymnasium? Ich meine es gibt doch auch Unterschiede zwischen Gesamtschule und den Gymnasien auch wenn man das selbe Abitur praktisch ablegt. Sind die Klausuren machbar?Oder muss man endlos pauken um eine befriedigende Note zubekommen. Kurz gesagt wären mir Erfahrungsberichte der Abendgymnasien in Köln Düsseldorf und dem Berufskolleg in Düsseldorf wichtig. Vor ab danke an die Community.

...zur Frage

Polizei Hundeführer Chancen?

Guten Abend Leute! 

Ich habe ein paar Fragen. 

Ich bin 22Jahre und gerade dabei mich zu finden was ich beruflich wirklich will. 

Ich habe mich dazu entschlossen nach meiner Ausbildung zum Physiotherapeuten, mich nochmal auf die Schulbank zu setzen um meine Fachhochschulreife nachzuholen um anschließend zu studieren oder eine gute Ausbildung anzufangen. Mein Hintergrdanke ist, einen besserbezahlten Job zu kriegen um mir dann mal im Laufe nach ein paar Jahren ein Haus leisten zu können und um mir letztendlich einen Hund zu holen - was mein großer Wunsch und Traum ist.

Ich hätte wohl eventuell die Möglichkeit bei der Bundeswehr ein Studium anzufangen (Diplom Verwaltungswirt), welches in Mannheim wäre. Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dagegen entschieden. Es wäre 600Km von der Heimat entfernt und die Einsetzung danach erfolgt Bundesweit.

Das will ich mir und meiner Freundin und Familir nicht zumuten. 

Also habe ich mir überlegt, wie ich meinen Traum vom Hund mit einem Job verbinden kann der mich interessiert.

Was rauskam ist der Diensthundeführer bei der Polizei. Die Einsatzmöglichkeiten sind ja enorm. 

Ich habe einige Freunde die bei der Polizei arbeiten. 

Sie meinen, dass so gut wie jeder Hundeführer werden willl und die Chancen dementsprechend schwierig sind, da es auch nicht viele Stellen gibt dafür. 

Ich wollte euch gerne mal fragen welche Erfahrungen ihr in den Einstieg habt. 

Sind die Chancen im Md oder Gd höher ? 

Gibt es Vorraussetzungen außer das Grundlegende Interesse und vorhandene Erfahrungen? Zum Beispiel das man ein Haus hat ? 

Schreibt mir alles was ihr wisst ! 

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?