bundeswehr verpflichtung verdienst

6 Antworten

Grundsätzlich: .Eingezogen werden nur die Grundwehrdienstleistende und Wehrübende. Der Grundwehrdienst wurde mit Aussetzen der Wehrpflicht 01.07.2011 abgeschafft. Jetzt gibt es nur noch Freiwillige entweder als Zeitsoldat, Berufssoldat, Freiwillig Wehrdienstleistender. Alle diese Personen leisten aktiv Wehrdienst und werden dementsprechend auch bezahlt.

Klar alle Berufs- und Zeitsoldaten leben von Luft und Liebe....

Als Soldat bekommst Du ein Gehalt, egal ob Du in der Kaserne Dienst schiebst oder wo anders.... (Wo anders gibt es Zulagen)

Wenn Du Dich längere Zeit verpflichtest, dann hast Du für die Zeit einen Arbetisplatz und danach wird geschaut, dass Du einen Arbeitsplatz im zivilen Bereich erhälst.

ok danke

0

Wieso sollte man Geld bekommen, wenn man nicht eingezogen wird? Wehrsold gibt es nur für die tatsächliche Dienstzeit, die man ableistet. Ausser Du wirst "Z-Grabstein" (Berufssoldat), dann bekommst Du auch nach der Pensionierung Deine "Rente" vom Staat.

Wieviel Sold Du bekommen würdest, kannst Du hier nachlesen. Hier gibt es auch einen Besoldungsrechner.

http://www.beamtenbesoldung.org/besoldung/46-besoldung-bund/252-besoldungsrunde-fuer-den-bund-2012-beamte-richter-soldaten.html

Was möchtest Du wissen?