Bundeswehr statt Ausbildung

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn er bereiz eine abgeschlossene Ausbildung hat und er denkt,das ihn das weiter bringt als seine jetzige Ausbildung,sollte er es machen,kommt dir ja dann auch zu gute,denn da ist das Einkommen deutlich besser !!! Hat er aber noch keine Ausbildung fertig,würde ich diese erst zu ende machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne nicht seine vorhergehende Ausbildung aber da er zusätzlich Abitur hat, wäre es für ihn eine große Chance, die Offizerslaufbahn einzuschlagen. Möglicherweise wird er es später einmal bereuen, wenn er nicht den Versuch gestartet hat, Karriere bei der Bundeswehr zu machen. Als Handwerker, dazu mit einem guten Schulabschluss, stehen natürlich auch einige Perspektiven vor ihm. Meisterbrief oder Architekt wären Optionen. Allerdings, bei einer negativen Konjunktur in der Zukunft kann es auch dann schwierig sein. Als Berufssoldat wäre er abgesichert. Das ist seine persönliche Entscheidung, doch sollte er etwas auf sein Bauchgefühl hören. Als Dachdecker z.B. stehen ihm im zunehmenden Alter möglicherweise gesundheitliche Probleme ins Haus. Ich würde die Offizierslaufbahn einschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund hat schon eine Ausbildung abgeschlossen und macht nun seine zweite - jetzt will er zum Bund. Mit scheint, er weiß nicht recht, was er im Leben wirklich machen will.

Dann soll er doch erstmal den Termin beim Berater abwarten und höhren, welche Chancen er hat und dann entscheiden. Er sollte sich aber nun doch sicher sein, dass er das jetzt wirklich tun will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihm die Ausbildung nicht mehr Spaß macht und er lieber den Weg beim Bund bestreiten will, warum denn nicht? Lieber dann früher aufhören, anstatt z.B. kurz vor dem Schluß der Ausbildung abzubrechen, denn sowas wäre richtig doof. Aber wenn er genommen wird und die Chance nutzen will, warum denn auch nicht? Wenn er später z.B. sowieso nicht mehr als Dachdecker nicht mehr tätig sein will, dann erst recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund hat eine Lehre abgeschlossen und hat nun das Ziel, die Offizierslaufbahn einzuschlagen.

Da das sein neues und aktuelles Ziel ist, sollte er auch das tun. Also, die zweite Lehre abbrechen und die Offizierslaubahn beginnen.

Sicherheitshalber ist es aber besser, erst die Lehre abzubrechen, wenn er tatsächlich in Köln bei der Offizierbewerberprüfzentrale (OPZ) bestanden und eine Zusage erhalten hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JessiCat18
30.08.2013, 10:26

Danke, natürlich würde er dies auch tun.

0

ausbildung ist wichtiger wenn er berufssoldat wird kann es sein das sie ihn in den krieg schicken wenn er es schaft und zurück komt hat er ein psychisches trauma

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GermanSailor
30.08.2013, 10:26

Ja, jeder, der im Einsatz war hat automatische ein "psychisches trauma".

Du kennst Dich ja richtig gut aus. Wann ist denn die nächste Nachhilfestunde gegen Deine Lese- und Rechtschreibschwäche, oder hat man da schon aufgegeben?

1

Ich denke jeder wird dir sagen das es wichtiger ist die Ausbildung fertig zu machen, weil es einfach so ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GermanSailor
30.08.2013, 10:24

Er hat bereits eine Ausbildung abgeschlossen.

0

Hallo. Natürlich muß jeder selbst wissen was er tut. Beim Bund wird dein Freund aber wohl mehr Chancen haben als ein Dachdecker. Gut Dachdecker werden zur Zeit gesucht. Aber für die Zukunft wird der Bund wohl die bessere Wahl sein. Gerade in der heutigen Zeit. Aber wenn dein Freund schon einen Termin beim Berater hat, dann wird dieser schon zu dem Richtigen raten. Schließlich hat dein Freund auch Abitur. Also wieso nicht die Laufbahn eines Offizieres einschlagen. Kann nur von Vorteil sein. Wenn Ihr vorher noch heiraten würdet, schlägt sich das auch noch auf die monatliche Gage nieder. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SystemObjector
30.08.2013, 06:34

Ein dach wird immer gebraucht,doch wer braucht schon Menschen-erschießende Soldaten???Doch nur die,die ihre Interessen(Bodenschätze einkassieren)durchsetzen wollen,und dafür welche finden,die dafür kämpfen...das Blatt ist sich am wandeln...;o)

0

Was möchtest Du wissen?