Bundeswehr: Panzergrenadier oder lieber noch ein Jahr warten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn der Eignungstest ergeben hat, dass du für eine Fallschirmspringer-Ausbildung nicht geeignet bist, dann ist das Fakt und du kannst später nicht als "Quereinsteiger" trotzdem zu dieser Ausbildung stoßen. Die Ergebnisse der Untersuchung und des Eignungstests werden aktenkundig festgehalten.

Ob du nach einem Jahr, wenn du dich wieder vorstellen willst, den Eignungstest wiederholen musst, solltest du den Karriereberater fragen.
Ich kenne nur die Sperrfrist von 1 Jahr. 3 Jahre ist das Ergebnis gültig. Das muss aber nicht mehr gültig sein.

Unser Sohn war Panzergrendadier und die Ausbildung war heftig. Der Schlachtruf: Dran! Drauf! Drüber!“ bedeutet sinngemäß „Ran an den Feind, drauf auf den Feind, hinweg über den Feind“.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Daten bleiben für immer und Ewig in deiner Personalakte!

Wenn du körperliche Einschränkungen hast, wirst du garantiert kein Fallschirmspringer werden können bzw. wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GeorgF3112
03.11.2016, 21:37

Aber das mit der Rückenmuskulatur kann man ja ändern indem man Trainiert usw. oder nicht ? außerdem werden doch die Akten gelöscht wenn man sich nach einem Jahr neu bewirbt oder nicht ?

0

"Du bist kein Mensch, du bist kein Tier, du bist ein Panzergrenadier". War auch ein Grenni, und kann sagen: könnte ich nochmal, jeder Zeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?