Bundeswehr ohne Bezahlung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Mindestverpflichtungszeit von 6 Monaten muss beim FWD eingehalten werden.
Die Bundeswehr ist dazu verpflichtet dich zu bezahlen, allein schon wegen der Versicherung, die du selbst bezahlen musst.
Ohne jede Verpflichtung geht bei der Bundeswehr gar nichts, deine Ausbildungskosten müssen ja immerhin auch getragen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SebRmR
01.11.2016, 23:47

7 Monate beim FWD.

0

Den FWD kann man ohne große Verpflichtungen machen, wenn ich mich recht entsinne muss man sich dafür mindestens 3 Monate verpflichten. Da bekommt man dann einen kleinen Sold.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerischo
01.11.2016, 19:37

Mindestverpflichtungszeit beträgt 6 Monate.

0

Nein
Man könnte freiwilligen Wehrdienst leisten (mit Bezahlung) und direkt nach der Grundausbildung kündigen.

Wie lange kann ich Freiwilligen Wehrdienst leisten?


Der Freiwillige Wehrdienst hat eine Mindestverpflichtungszeit von 7 Monaten und kann bis zu 23 Monate dauern. Die ersten 6 Monate sind eine Probezeit, in der Sie jederzeit kündigen können.

https://www.bundeswehrkarriere.de/faq

--> Freiwilliger Wehrdienst bei der Bundeswehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fürchte, die werden trotzdem den Grundsold zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?