Bundeswehr Offizierslaufbahn direkt oder erstmal Freiwilliger Wehrdienst?

3 Antworten

Du solltest dich direkt als Offiziersanwärter bewerben. Die Bundeswehr bevorzugt entweder Bewerber, die direkt von der Schule kommen, oder Bewerber, die eine fachlich verwendbare Ausbildung gemacht haben. Der Freiwillige Wehrdienst verschlechtert nur deine Chancen, da die Bundeswehr lieber neue Bewerber einstellt. Der Freiwillige Wehhrdienst würde dir nichts bringen. Alles militärisch Notwendige lernst du während deiner Offiziersausbildung.

Du kannst dir das wie im zivilen vorstellen. Du bewirbst dich ja auch nicht erst auf einen Aushilfsjob, um dich danach auf einen Managerposten zu bewerben ;)

Du solltest dich direkt als Offiziersanwärter bewerben. Die Bundeswehr bevorzugt entweder Bewerber, die direkt von der Schule kommen, oder Bewerber, die eine fachlich verwendbare Ausbildung gemacht haben. Der Freiwillige Wehrdienst verschlechtert nur deine Chancen, da die Bundeswehr lieber neue Bewerber einstellt.

Sorry aber das glaub ich nicht. Gibt doch auch keine logische Begründung dafür. Schon allein aus der Sicht, dass der Bund es wohl gerne sieht, dass jemand als FWDLer dabei ist und sich dennoch dafür entscheidet, halte ich es für ebenso plausibel, dass man bei der Bundeswehr auf Leute setzt, die davor schon Erfahrung im Soldatsein gemacht haben.

Hätte zumindest noch nie irgendwo gelesen, dass die Bundeswehr direkt Leute aus der Schule bevorzugt.

0
@GedankenGruetze

Tja, nur weil dir das nicht plausibel vorkommt, ändert das nichts an der gängigen Praxis. Das hat etwas mit der Quotenregelung zu tun. als interner Bewerber wird man anders behandelt, als ein neuer Bewerber. Und bei einer staatlichen Einrichtung auf die Sinnhaftigkeit bauen... Es gibt vieles in Deutschland, was augenscheinlich wenig Sinn macht, dass ändert aber nichts an tatsachen. Natürlich hat man auch als FWDLer Chancen, diese sind aber geringer, als bei einer Direktbewerbung.

Die FWDL Stellen haben nicht viel mit den Aufgabenfeldern als Offizier zu tun. Offiziere durchlaufen eine lange Ausbildung mit vielen Lehrgängen, wo sie so oder so lernen, Auch die Begründung "Als FWDL kann man sich schon mal ein Bild von der Bundeswehr machen" stimmt zwar, hat aber mit der Realität nicht viel tz tun. Man bekommt zwar einen Einblick klar, aber was nützt dieser? Ein FWDLer würde die Ausbildung genau so durchlaufen, wie andere Bewerber.

Ob diese Quotenregelung nun sinnvoll ist oder nicht, sei mal dahingestellt.

1

es geht nur eins von beiden sofort Offizierslaufbahn oder der andere Weg   aber mann kann nicht nach dem Ffreiwilligen Dienst in den Offiziertstest

wenn du dein abi machst, was willst du dann bei der bundeswehr? um sich da killen zu lassen und das mordhandwerk zu lernen bedarf keines schulabschlusses. warum lernst du nicht was richtiges und was vernünftiges.

Wenn man keine Ahnung hat....

0

Es kann immer noch jeder selbst entscheiden, was er in seinem Leben machen will!

0

Was tun nach Bundeswehr?

Hi Leute,

Ich hab mein Abi in der Tasche und bin am überlegen zur Bundeswehr zu gehen. Ich muss aber ehrlich sagen ich hab nicht soo viel Ahnung von der Bundeswehr. Also ich hab eigentlich gar keine Ahnung von Rängen und Laufgängen oder Kompanien oder sonst irgendwas :D Eine Frage, welche mich ein bisschen von der Bundewehr abschreckt ist, was ich danach machen soll? Mich würde auf jeden Fall Fallschirmjäger EGB interessieren oder KSK ( wobei ich hier "weiß", dass ich es nicht schaffen würde). Aber das kann man auch nicht für immer machen oder? Und was macht man dann, wenn man die Bundeswehr verlässt? Ich hab ehrlich gesagt keine Lust (nicht böse gemeint) danach Jahre lang am Band oder so zu stehen, weil ich dann keine Berufsausbildung habe. Dafür wäre mir mein Abi dann doch zu schade. Und wie sähe das ganze mit einem Offiziersstudium aus?

Ich weiß das sind ein bisschen blöde und wenig spezifizierte Fragen, aber vielleicht kann mir ja doch jemand weiter helfen.

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Bundeswehr Freiwilliger Wehrdienst Musterung

Ich hab mich für den Bundeswehr Freiwilligen wehrdienst gemeldet und haben bald die Musterung.Meine Frage ist nun was kommt bei der Musterung genau dran?Was werden für Fragen gestellt?Wie kann ich mich vorbereiten?Muss ich sportliche Aufgaben lösen?Was kommt beim psychologischen Test dran???

...zur Frage

Freiwilliger Wehrdienst direkt nach der Schulzeit?

Ist es möglich in den Freiwilligen Wehrdienst direkt nach Abschluss der 10 Klasse beizutreten im Sommer 2015? Zudem Zeitpunkt wäre ich 17 Jahre alt, oder muss ich erst eine Ausbildung beenden um evtl eine Karriere bei der Bundeswehr zu starten?

...zur Frage

Autoversicherungsrabatt bei Freiwilliger Wehrdienst?

Kriegt man, wenn man den freiwilligen Wehrdienst ausübt Versicherungsrabatt bei Autos.

...zur Frage

bundeswehr freiwilliger wehrdienst 11 monate

hallo :)

ich mache zur zeit freiwilligen wehrdienst bei der bundeswehr für 11monate. wollte mal nachfragen,was man nach den 11monaten alles für möglichkeiten hat. würde halt gerne bei der bundeswehr bleiben. was gibt es dort alles für möglichkeiten ??

Julia:)

...zur Frage

Welchen Notendurschnitt braucht man um in die Offizierslaufbahn bei der Bundeswehr einsteigen zu können?

Hab schon lange gesucht und bin auf Unterschiedliche angaben gestoßen.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?