Bundeswehr Musterung 2017?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sporttest ist Pflicht und das ist auch gut so. Erstmal bei der Einstellung: Wie willst Du im Einsatz deinen Mann stehen, wenn Du Deine Ausrüstung kaum tragen kannst? Oder nach 1 h Marsch zusammenklappst.


Wenn Du Dich verpflichtet hast, machst Du dann auch jedes Jahr wieder eine Sportprüfung.
Bereite Dich vor, dann bestehst Du auch  - und falls nicht, kannst Du ihn nach einem halben Jahr wiederholen.

Schau mal hier:
http://www.bundeswehr-ausbildung.de/sporttest/der-basis-fitness-test/

http://www.spiegel.de/karriere/bundeswehr-so-fit-muss-man-fuer-den-einstellungstest-sein-a-960602.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fasse mal zusammen.

Für den FWD wird kein Sporttest benötigt, jedoch für die jeweiligen SaZ Laufbahnen.

Sportlichkeit kann man sich übrigens aneignen, durch regelmäßiges Training. Das ist also keine Hexerei. Zudem ist eine gewisse Sportlichkeit für den Militärdienst unabdingbar. Körperliche Belastbarkeit ist in einem gewissen Maße von Nöten.

Wenn das Gewicht nicht "optimal" ist, bedeutet das was? Bei einem BMI (Google) über 28 bist du raus und wirst nicht zum Militärdienst zugelassen.

Unter folgendem Link kannst du die gesundheitlichen Kriterien einsehen. Der TG III besitzt keine Gültigkeit mehr, Einstufungen dort können zur Ausmusterung führen.:

http://www.zentralstelle-kdv.de/pdf/musterung-gnr-02.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoSanctuary
30.06.2017, 04:05

Ab wann muss man für den FWD kein Sporttest ablegen? Nach meines Wissen muss man einen ablegen wenn man sich ab 12 Monate verpflichtet?

0

Wenn du den fwd machst wirst du den Sporttest nicht machen falls du dich für eine andere Laufbahn entscheidest hast, wirst du den sporttest machen. Falls du den nicht bestehen solltest hast du die Möglichkeit in ein halben Jahr den erneut abzulegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann bist du raus. Für was bewirbst du dich denn bei der BW? Davon hängt die meist die Härte des Tests ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat jemand Erfahrung damit?

Womit? Mit der Musterung 2017? Das ist wie bei der Musterung 2016, und die ist wie die 20xx. Du bekommst einen Tauglichkeitsindex, je nachdem, was du zu leisten imstande bist. Das geht von "voll verwendungsfähig" bis untauglich. Willst du in eine Hochwertausbildung, solltest du das bestmögliche Resultat anstreben. Ansonsten bist du immer noch gut genug, den Bleistift des Kompaniefeldwebels anzuspitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?