Bundeswehr, Muslim?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja, das ist möglich. Es gibt schon einige Muslima in der Bundeswehr.

Ich finde es sehr begrüßenswert, wenn sich auch muslimische Deutsche beim Bund melden. Dies zeugt von Verantwortungsbewusstsein und dem Bedürfnis sich einzubringen.

Natürlich wird das kein Zuckerschlecken, das ist es auch für nicht-muslimische Männer nicht. Wenn Du es also durchziehst, ..... Hut ab!

Aus islamischer Sicht: Du solltest Dir vorher ganz deutlich vor Augen führen, dass Dir der Kontakt zu Männern so selbstverständlich sein muss wie das Atmen. Nur dann kann das Zusammenspiel funktionieren.

Einen Krieg gegen den Islam wird Deutschland sicherlich nicht führen. Allerdings ist durchaus damit zu rechnen, dass wir Auslandseinsätze haben (haben wir ja schon), bei denen Du ggfls. auf Menschen jedweder Nationalität oder Religion oder Hautfarbe schießen MUSST - wenn Du nämlich den Befehl dazu erhältst. Da gibt es dann kein "ja, aber"

Wenn das alles OK für Dich ist, dann .... VIEL ERFOLG!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe in meinen 11 Jahren beim Bund bereits mit dunkelhäutigen und auch muslimischen Kameraden zu tun gehabt und habe nie Probleme festgestellt. 

Du wirst dich mehr durchsetzen müssen,das wäre in jeder anderen Firma allerdings auch der Fall.

Doch nirgendwo sonst reagiert der Arbeitgeber so sensibel auf fremdenfeindlichkeit wie bei der Bundeswehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar wenn du gerne möchtest, probiere es, Ich würde aber aufs Bundesland achten, die Bundeswehr hat ob man es zugeben möchte oder nicht auch Rechte im Kader und ich vermute ich ner Kaserne in Sachsen wären es sogar mehr, einer meiner Freunde hatte in seiner damaligen Kaserne einige Probleme weil er nicht aus Deutschland kam. Ich weiss jedoch auch nicht mehr genau wie das mit der Kasernen Verteilung ist, viel Glück dir auf alle Fälle!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LailaZer 25.07.2016, 00:38

Müsste eigentlich funktionieren, ich frage mich auch ob Frauen akzeptiert werden? Also von den Soldaten oder ob sie nur als ,,Puppe" abgestempelt wird?

0
DschingisCan 25.07.2016, 00:44
@LailaZer

Naja man wird sicher als Frau akzeptiert, aber man darf nie vergessen das an Klischees immer etwas wahres dran ist, als Frau muss man sich sicherlich schon wärmer anziehen als wie wenn du dein Mann wärst, bei der Bundeswehr darf man nämlich nicht grade mit den hellsten rechnen ^^ Kommt natürlich drauf an wo du anfängst aber viele sollen da nach dem was ich gehört habe sehr...Dominant sein ^^ ...soweit ich von meiner Quelle gehört habe, aber diese Leute gibt es ja überall von daher 

0
LailaZer 25.07.2016, 00:51

Ja es wird ja auch viel darüber geredet, vorallem auch bei der Marine. Falls es zu unangenehmen Sachen kommen sollte, wie reagiert man am besten?

0
DschingisCan 25.07.2016, 00:57
@LailaZer

Also ich selbst war nicht beim Bund, hatte es vor aber nach dem ich mir alles so durchgelesen habe, und mich mit Freunden und dort arbeitenden unterhalten habe, habe ich es mir sogesehen ausgeredet, wäre nichts für mich gewesen, auf alle fälle weiß ich da nicht wie das dort handgehabt wird, jedoch hat man in den ersten Tagen schon einen Rechtskurs, wo man eben über seine Rechte aufgeklärt wird und ich vermute Stark das du das dann dem dort kommandierenden Leiter mitteilen musst und dieser dann die entsprechenden Maßnahmen ergreifen wird. 

Aber als Frau in der Bundeswehr musste auch ein bisschen Bumbs haben, ein Tritt in seine Eier und er wird es nie wieder versuchen ^^ 

Dort gibt es ja auch andere Frauen vor allem auch in höheren Rängen, die würden dir dort definitiv weiter helfen können. 

0
LailaZer 25.07.2016, 01:35

Ich danke dir herzlich für diese ausführliche Antwort haha

0
DschingisCan 25.07.2016, 01:41
@LailaZer

War das jetzt ironisch gemeint :D ? Das ''haha'' verwirrt mich ein wenig!

0
LailaZer 25.07.2016, 01:48

Nein Nein war es net, ich finde es nur schön das du auf alles geantwortet hast:)

0
rav3ry 25.07.2016, 01:56

Wenn ich mich auch noch dazu äußern darf; die Akzeptanz von Frauen kann man null mit der Akzeptanz jetzt von anderen Religionen bzw Immigranten vergleichen.

Es könnte halt wirklich sein, dass aufgrund der aktuellen Lage du anfangs mit vorurteilen zu kämpfen hast. Allerdings wird sich das legen mit der Zeit. Du musst dich dann halt auf ne andere Art zu Anfang durchkämpfen.

1
LailaZer 25.07.2016, 02:38

Stimmt

0

Und? Wo soll da ein Problem sein? Was du glaubst oder ob du was glaubst ist völlig unwichtig.

Allerdings frage ich mich, weil du fragst, ob dir eventuell dein Glaube wichtiger ist als die Verfassung  Deutschlands. In dem Fall würdest du bei Bundeswehr oder Polizei eindeutig fehl am Platze sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abstammung und Glaube gehören bei der Bundeswehr nicht zum Ausschlußkritrium - aber als Staatsangehörigkeit solltest Du schon Deutsch haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Esselamu alejkum

Einem Muslim ist es nicht gestattet in einer Armee mitzuwirken die möglicherweise auch gegen den Islam vorgehen würde wenn es sein muss .
Dazu kommt das es für eine Frau heute unmöglich ist der Armee beizutreten und die islamischen Vorschriften einzuhalten .
Du wärst immer zwischen Männern ( was verboten ist ) , deinen Hijab könntest du wahrscheinlich auch nicht tragen , die Gebete könntest du wahrscheinlich auch nicht verrichten .
Wenn du islamisch richtig handeln willst lass es sein .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Apfelkind86 25.07.2016, 05:53

Dann ist es ja gut,dass die Bundeswehr nicht gegen Religionen vorgeht,nicht wahr? :)

1
floppy232 25.07.2016, 08:43
@Apfelkind86

Ja ziemlicher Blödsinn... 

Das hättest du wohl gerne saidJ.

In der muslimischen Geschichte gab es große Kriegerinnen die an großen Schlachten teilgenommen haben. 

Dass sich einige muslimische Männer so oft als was besseres sehen, ist schon sagenhaft... Ein Hijab ist im Islam übrigens keine Vorschrift, nur so nebenbei.

1
saidJ 26.07.2016, 21:56
@floppy232

Der Hijab ist Pflicht .
Ja es gab Kriegerinen ohne Zweifel aber diese haben für den Islam gekämpft und ihr Aufenthalt in der Armee hat keine islamische Regel gebrochen wie beispielsweise das Männer und Frauen gemischt sind ( eine Ausnahme ist natürlich das Schlachtfeld ) .

0

Geht schon, aber da musst dir ganz schöne Sprüche anhören. Einfach wird das für dich nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt für die Bundeswehr keinen Grund dich nicht einzustellen, wenn du alle Tests bestehst! Die stellen auch Muslime ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir, als Muslima, davon abraten dich bei der Bundeswehr zu bewerben und für die Bundeswehr zu arbeiten.

Es gibt für eine Muslima in Deutschland sehr viele andere, sehr gute  Möglichkeiten, zu arbeiten. Auch für die Allgemeinheit zu arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?