Bundeswehr mit Realschule und Ausbildung? Welche möglichkeiten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

in deinem Falle könntest du theoretisch als Stabsunteroffizier (Feldwebelanwärter) im Herr und Luftwaffe bzw. Obermaat (Bootsmannanwärter) in der Marine einsteigen. Du müsstest dich für 12 Jahre verpflichten, wobei 8 Jahre auch möglich sind. Ich gehe hierbei vom Feldwebel im allgemeinen Fachdienst aus. Besoldet werden würdest du nach A6-A8 mit Amtszulage. Keine schlechte Ausgangslage also...

Du kannst natürlich auch versuchen in die Offizierslaufbahn zu kommen. Ich kann dir aber sagen, dass deine Chancen da eher schlecht stehen. Die Bundeswehr hat vor allem jetzt im Zuge der Reformen einen Überschuss in den oberen Führungspositionen. Natürlich gibt es auch dort noch Bedarf, jedoch geht man hier nach einer Auswahl der besten Bewerber. Dass du nicht studierfähig bist, wäre auf jeden Fall ein Manko. Die Majorität, etwa 95%, der Offiziere haben studiert. Es ist also nicht ausgeschlossen, aber doch eher unwahrscheinlich.

MfG Rusty

Offizierslaufbahn glaube ich nicht. Ich weiß nicht, ob das ohne Abi noch geht, "früher" gab es durchaus die Möglichkeit, z.B. als KFZ Mechaniker in der Instandhaltung, nach etlichen Jahren....

Einfach mal per Mail oder Telefon fragen?

Was möchtest Du wissen?