bundeswehr medizin

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erst mal mit Erfolg durchkommen bei den Tests , dann mit Glück Offizier werden , dann auf 12 Jahre verpflichten und besoldet studieren , bis zum Ende der Dienstzeit als Truppen - oder Lazarettarzt im Inland oder Ausland dienen . 700 : 1 etwa !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind1986
11.06.2014, 19:10

12 Jahre sind es schon länger nicht mehr, sondern 13 Jahre.

Bei Ärzten sind es 17 Jahre.

1

Du musst dich 17 Jahre verpflichten, wenn es dir nur ums Geld geht oder ums Studium geht und nicht darum Soldat zu sein, bist du da fehl am Platz. Mir persönlich macht der Soldatenberuf bei der Bundeswehr extrem viel Spaß. Außerdem wirst du sofort nach deiner Dienstzeit irgendwo aufgenommen, da es kaum solche Ärzte gibt, die so extrem mit Druck umgehen können, wie die bei der Bundeswehr. Bundeswehrärtze werden überall gerne gebraucht, da sie viel mehr Erfahrung haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du studierst ganz normal an einer zivilen Uni und wirst dabei entsprechend deinem Dienstgrad besoldet. In deinen Semesterferien wirst du in die Truppe geschickt, um dort entsprechend deiner Fähigkeiten zu arbeiten.

Sollte es dir nur um das Medizin-Studium gehen, bleib bitte von der Bundeswehr weg. Es gibt schon heute mehr als genug, denen nach ihrem bezahlten Medizin-Studium auffällt, dass sie eigentlich doch keinen Bock auf Soldat sein haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?