Bundeswehr Laufbahnwechsel vor der Grundausbildung?

4 Antworten

Schwierige Sache

Ich würde aber sagen ja- dann hast du zum einen deine Stelle sicher und kannst zum anderen deinen Einplaner/Karriereberater genauer fragen wie das läuft. Wenn du nämlich die Zeit hast, so kannst du schon als Fwdl´er bzw SaZ deine AGA machen und hast dann schon mal einigen FA´s etwas voraus. Zwar darfst du wahrscheinlich die Grundausbildung wiederholen, jedoch wird ein guter Zugführer bzw Gruppenführer dir die Chance geben mehr Verantwortung als andere zu übernehmen.

Aber wie immer gilt-sprich mit deinem Karriereberater/Einplaner. Die können dir genauer sagen, ob und wie ein Wechsel aussieht.

Man sollte aber auch nie vergessen, dass die Karriereberater in aller Regel nicht selbstlos handeln und eigene Interessen haben. Bewerber für die Feldwebellaufbahn gibt es genug, Mannschafter braucht die Bundeswehr dringend.

Mein Berater wollte mich damals auch mit allen Mitteln (und allen möglichen Falschaussagen) von der Offizierlaufbahn fernhalten.

1

das kannst du problemlos in der grundausbildung machen. vor dem ende wird man ohnehin nicht UA

Nicht notwendig, das ergibt sich im Laufe der Zeit.

Dein Verwendungszweck steht eh noch in den Sternen.

Bitte was?

Ohne Antrag ergibt sich da gar nichts.

Bitte nicht solch gefährlich falschen Ratschläge geben.

1

derartiges habe ich nie behauptet.

0

Was möchtest Du wissen?