Bundeswehr karieremöglichkeiten?

1 Antwort

Du hast mit deiner Berufsausbildung die mittlere Reife und kannst die Laufbahn der Feldwebel anstreben.

Anderweitig, als als Koch, ist deine Ausbildung sonst nicht zu gebrauchen, zumal du aber damit auch eine Meisterausbildung als Feldwebel im militärischen Fachdienst bekommen könntest. Alternativ steht dir natürlich auch der Truppendienst offen.

Ohne deine Berufsausbildung hättest du nur den Hauptschulabschluss und könntest maximal die Unteroffizierslaufbahn o.P. (max. Stabsunteroffizier) im Fachdienst durchlaufen.

Woher ich das weiß:Beruf – Soldat im aktiven Dienst

Vielen Dank für die Antwort, wenn ich eine Meisterausbildung mache, muss ich dann meinen Beruf weiter ausüben oder hat diese Meisterausbildung etwas mit meinem Beruf zu tun (also Koch)? Oder ist das nur Vorraussetzung für die Ausbildung wie z.B ein Schulabschluss?

0
@Thomas491

Voraussetzung für die Laufbahn der Feldwebel im Militärischen Fachdienst, ist die mittlere Reife und die hast du. Du könntest auch jede andere Ausbildung beim Bund machen, müsstest dann aber erst einmal ganz normal über die Bundeswehr die neue Berufsausbildung abschließen, damit du dann die Meisterausbildung absolvieren kannst. Nur als Koch könntest du dann direkt mit der Meisterausbildung starten und würdest schon als Stabsunteroffizier eingestellt werden.

0
@Greencamou

Ich habe nochmal recherchiert. Ich hätte den Realschulabschluss nur mit einem gewissen Notendurchschnit in der Berufschule ,den habe ich aber nicht.Das heißt ich müsste dann wahrscheinlich erstmal meinen Realschulabschluss nachholen oder sehe ich das falsch?

0
@Thomas491

Auch der Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung zählt als Voraussetzung.

1
@Greencamou

Dann werde ich mich mal weiter damit auseinandersetzen.Vielen Dank für deine Hilfe.

1

Was möchtest Du wissen?