Bundeswehr ja oder besser nicht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich glaube das viele die Anforderungen bei der Bundeswehr unterschätzen, nur Jugendliche sicher nicht. Es sind enorme psychische und physische Anforderungen, es gibt ein Praktikum bei der Bundeswehr, probier das doch mal aus und schau ob es was für dich wäre!

Oder lass dich von den Bundeswehrmitarbeitern mal beraten, vielleicht mit einer E Mail?

LG

Die Bundeswehr ist hart, anstrengend und bringt dich an deine Grenzen, aber wenn du mit der richtigen Motivation hingehst, kannst du es durchhalten. Du darfst natürlich nicht nur das Geld dahinter sehen.

Ich bin generell eh der Meinung, dass es den Wehrdienst weiterhin geben sollte, da mal so ein Jahr Bundeswehr jeden mal gut tun würde, denn Disziplin, Teamgeist, etc. zu lernen hat noch nie jemanden geschadet.

Du darfst natürlich nicht nur die Positiven Seiten sehen, sondern musst auch die Negativen Punkte bedenken, als Soldat kannst du in den Krieg geschickt werden, wo du auch verletzt/ sterben kannst, und vielleicht auf andere schießen musst.
Du bist die ganze Woche über weg und nur an den Wochenenden daheim.
...

Ich gebe dir den Tipp, informiere dich selber darüber im Internet, auf YouTube, was es alles bei der Bundeswehr gibt, frag andere Soldaten und mach dir ein eigenes Bild davon, weil letztendlich musst du für dich entscheiden, was du im Leben machst.
Meiner Meinung nach ist die Bundeswehr eine gute Berufswahl.

Klar, die Bundeswehr bietet dir viele Perspektiven. Aber primär bist du Soldat, wenn es in Zukunft rauer wird, wirst du schnell an Krisenherde geschickt. Dein Leben kann dann schnell vorbei sein.

Die Bundeswehr bietet auf jeden Fall gute Stellen. Aber es gibt auch stellen,die sehr schwer sind und echt anstrengen. Bei der Bundeswehr muss man oft zur Übung kommen. Es gibt Vorteile und Nachteile.

Die Bundeswehr bietet durchaus gute Stellen an, wie z.B die Offizierslaufbahn... Durch Auslandseinsätze lassen sich gute Sonderverdienste einbringen... natürlich muss man auch das Risiko eingehen, verletzt zu werden, oder vielleicht zu sterben...

Also es ist schade, dass man das heute selbst entscheiden kann. Ich MUSSTE noch hin.

Und ich kann jedem nur empfehlen, den Grundwehrdienst zu machen. Es ist eine unvergessliche Zeit in der man sehr viel erlebt und sehr viel Geld als junger Mensch verdienen kann. Danach kannst du immer noch eine Ausbildung oder ein Studium beginnen, kein Arbeitgeber wertet es negativ wenn du bei der Bundeswehr warst.

Du solltest dein Kreiswehrersatzamt aufsuchen und dich dort persönlich beraten lassen, auch über eventuell zukünftige Pläne in der Bundeswehr. Und dann machst du deinen Grundwehrdienst und schaust wie es dir gefällt.

Kommentar von Rocker73
07.04.2016, 20:40

Ich finde es gut das es jedem überlassen ist ob er sich diesen militärischen Drill und allem drum und dran antut, ich zum Beispiel möchte nichts von irgendwelchen militärischen Dingen wissen und mich nicht so rumkommandieren lassen, morgens um 3 Kotzlaufen machen etc. ich finde das man sich über mich hinwegsetzen würde damit, jeder Mensch hat das Recht selbst über sein Leben zu entscheiden, das ist ein Menschenrecht!

1

Musst da bissl aufpassen. Die reden alles gut ;) bla bli blub.
Bund ist ok aber viel drecksarbeit und viel herumkommandiere

Kommentar von Derka56
07.04.2016, 20:42

Das stimmt schon aber das tut eigentlich jeder .

0
Kommentar von Krabapell
07.04.2016, 21:49

Drecksarbeit, erinnert mich an meine Ausbildung: Schlammwühlen

0
Kommentar von alinakurth
07.04.2016, 22:44

Heut zu Tage ist es gar keine so große Drecksarbeit mehr und ich bin selbst ein Mädchen (13 bald 14 ) und überlege auch zur Bundeswehr zu gehen die Bundeswehr gibt dir gute Perspektiven ich werde mich aufjedenfall dafür entscheiden zur Bundeswehr zu gehen ;-)

0

Was möchtest Du wissen?