Bundeswehr (Infos, Erfahrungen)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Keine Ahnung warum die Leute hier alle mit Halbwissen posten. Du musst dich mindestens 12 Jahre verpflichten und nicht 8, 8 Jahre ist für Uffz. Die 8 Jahre sind mit Bedingungen verbunden.

Quelle : Bundeswehr : "Grundsätzlich gilt für die Laufbahn eines Feldwebel im Truppendienst eine Verpflichtungszeitraum von 12 Jahren. Zwar sind auch acht Jahre möglich, jedoch sollten Sie hierzu in einem direkten Gespräch mit uns die Voraussetzungen und Bedingungen hierfür klären"

Ich würde die Ausbildung fertig machen, die geben bei weitem nicht jedem die Feldwebeleignung, war selber vor 3 Monaten bei einer Eignungsfeststellung, von 20 Bewerbern auf Feldwebel, hat nur ein einziger die Eignung auch bekommen (Fachdienst), was machst du wenn du die Eignung nicht bekommst ? Darüber auch schon nach gedacht ? Wärst du bereit auch erstmal in den Mannschaften zu dienen ?

Feldwebel Fachdienst oder Truppdienst ?

Feldwebel = Unteroffizierslaufbahn. Wenn Du geeignet bist und durch die Musterung kommst, kannst Du Dich für 8 Jahre verpflichten, dies ist die Mindestverpflichtungszeit, um Feldwebel (entsprechend Zugführerebene) zu werden.

Zur Bw werden hier auf GF laufend Fragen gestellt. Du kannst Dich da selbst mal einlesen, gib einfach "Bundeswehr" im Suchfeld unten rechts ein.

iAlasana 29.06.2014, 17:37

Danke für die Antwort, werde jetzt mal nachschauen :)

0
h4xxz 29.06.2014, 19:10

Falsch, 12 Jahre.

1

Was möchtest Du wissen?