Bundeswehr in Afghanistan-Scharfschützengewehre?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Um ein scharfschützen gewehr (g22,g82)benutzen zu dürfen als deutscher soldat musst du erst eine langjährige ausbildung abschlissen. Dann wird sie dir zugewiesen waffenkarte, stellplatznummer... . Im einsatz ist es meistens so das du als infanterist meistens eine g36 hast die immer in deinern nähe ist und deine p8 immer am mann(kenne jemandem der hat sogar mit seiner unterm kopfkissen geschlafen :D). Wie schon geschrieben entscheidet der gruppenführer wie die anderen waffen verteilt werden je nach benutzung grapi(granatpistole), mg3,g3zf. Die amerikaner haben zwar auch eine waffenordnung aber gehen im einsatz so wie ich es weiß lockerer um.

Du bist hier nicht bei Call of Duty. :D Wo man einfach mal so irgendeine Waffe nimmt, die gerade rumliegt oder die irgendjemand verloren hat. ^^

Jeder hat sein eigenes Gewehr und das Standardgewehr der deutschen Bundeswehr ist das G36. Dein eigenes Gewehr ist für dich eingeschossen, so dass du optimal damit zielen kannst. Das merkst du schon, wenn du das Gewehr mal mit einem Kameraden tauschst. Jeder zielt anders und deshalb musst du deine Waffe auch so einschießen, dass es für dich optimal ist. Wenn du dir da irgendeine Waffe greifst, dann heißt das nicht, dass du mit der genauso treffsicher bist wie mit deiner eigenen. Das ist gerade bei Präzisionsgewehren sehr wichtig.

Die Scharfschützen sind die, die auf einmal da sind und dann plötzlich wieder verschwunden sind. :D An der Front im Feuergefecht auf 100m wirst du die eher selten sehen... Die liegen wenn überhaupt dann dort, wo am Ende nicht mal du selbst weißt, dass sie überhaupt dort sind. ^^

Scharfschützen kriegen Scharfschützengewehre. Es gibt eben unterschiedliche Scharfschützen. Es haben auch normale Einheiten designierte Scharfschützen.

Nein, du kannst nicht irgend ein Gewehr nehmen! In Afghanistan hast du selbst im Feldlager DEIN G36 eig immer in Reichweite und die P8 stets am Mann. Jeder Soldat hat eine Waffenkarte die per Nummer einem Gewehr zugeteilt wird, also bekommt man immer sein Gewehr und kein anderes. Es gibt Soldaten, die mit dem G3/ZF schießen, könnte man quasi ein "kleines Schafschützengewehr" nennen ^^

Die Amerikaner unterscheiden sich sehr zu uns deutschen Soldaten .... sehr sogar. Ich behaupte aber das auch die eine solche "Waffenordnung" haben damit jeder Soldat, der auf sein Gewehr eingeschossen ist auch sein Gewehr bekommt

troll123456 22.01.2013, 19:48

kann man dann nur mit dem G36 schiessen oder gibt es noch andere waffen die man dann beantragen muss oder so?

0
Nauticus 22.01.2013, 20:10
@troll123456

Du hast normalerweise nur dein G36 bzw. andere Waffen, an denen du ausgebildet worden bist, weil du sie in deiner Verwendung brauchst. Einen persönlichen Waffenschrank, indem du dir die Ausrüstung zusammenstellst inklusive Modifikationen, gibts nur bei PC-Games...

0
warexperience 22.01.2013, 20:11
@troll123456

Nein natürlich nicht .... es gibt noch andere Gewehre, mein persönlicher Liebling ist das MG3...dann kommt noch das MG4, die MP7, das G3/Zf und noch Granatwaffen die dann zugewiesen werden, du kannst nunmal nicht sagen du willst jetzt ne GraMaWa (GranatMaschinenWaffe) rumtragen ...das entscheiden die Gruppen bzw. Zugführer

0

Bei der Bundeswehr bekommst Du die persönliche Ausrüstung gestellt - da brauchst Du nicht irgendwas nehmen, was irgendwo herumsteht.

Jeder Soldat hat eine Waffenkarte die per Nummer einem Gewehr zugeteilt wird, also bekommt man immer sein Gewehr und kein anderes.

Stimmt nicht hundertpro. Ja nach Einsatz und Verwendung, kann es vorkommen, dass man auch mal eine andere Waffe bekommt. Ich war FlaRak Kanonier und hatte ostanmäßig ein G3. Da trifft das oben (von warexperience) Geschriebene absolut zu.

Aber im Falle der unmittelbaren Standortverteidigung hatte ich eine P1 und ein MG3.

Für die Nachtschicht im Bunker der Feuerstellung im Abschussbereich wiederum hab ich mir vorher beim Si-Zug irgendein verfügbares G3 aus dem Ständer gegriffen (bevorzugt Holzgewehre, wen's interessiert).

Beim Wachdienst am Kasernentor hatte ich eine UZI als Bewaffnung.

Gelegentlich musste ich auch mal von einem Ami seine M16 übernehmen (von wegen "two men rule").

Aber allgemein kann man sagen: Du bekommst deine Waffe, falls es nicht deine Standardwaffe ist, immer vom Vorgesetzten zugeteilt.

Und ohne Scharfschützenausbildung ist ein Scharfschützengewehr sowieso nicht viel mehr wert als irgendeine belebige 08/15 Büchse aus der Waffenkammer. Genauso wie ein Formel 1 Renner keinen normalo Autofahrer zum Rennfahrer macht. Das Material ist nicht Alles.

Was möchtest Du wissen?