Bundeswehr, GSG-9 &co, wo verdient man am besten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi bmxer,

Also ich muss dir ehrlich sagen, dass ich eine Entscheidung, ob ich bei der GSG9 oder z.B. dem KSK arbeiten möchte nie vom Geld abmachen würde. Denn darauf wird sehr stark geachtet. Wenn du beim vorstellungsgespräch auf die frage antwortest, warum die GSG9 und keine andere Einheit und dann mit der Begründung kommst, dass du hier mehr verdienst , dann darfst du gleich wieder den Raum verlassen;) Das ist auch der Grund warum deutsche /staatliche Eliteeinheiten nicht mit Geld überschüttet werden. Denn es sollen nicht die Leute angelockt werden die auf Geld funktionieren, sondern personen die aus Überzeugung und interesse an der berufssparte dem Verband dienen. Denn da gibt es Unterschiede zwischen Bundespolizei und Bundeswehr die man berücksichtigen sollte...aber deine Entscheidung.

Ich muss ehrlich sagen, ich kenne mich mit den Rängen und Gehältern beim Bund weniger aus. Aber fakt ist, dass du beim KSK momentan wohl die volleren taschen hättest. Das KSK bietet zum beispiel 3000 Euro wenn du das Auswahlverfahrens chaffst und 10000 Euro wenn du die Ausbildung schaffst...das ganze ist zwar in verschiedene Etappen geteilt, bei der GSG9 ist das aber nicht der Fall. Es gibt eine Gefahrenzulage von ca. 200Euro in polizeilichen Spezialeinheiten, die fällt aber oft durch zusätzliche Versicherungsbeiträge weg.

Es gibt bei beiden Einheiten selbstverständlich Auslandszulagen.

Also letztendlich wenn dich das Geld interessiert wird wohl die Bundeswehr dein Weg sein. Aber wer sowas schon fragt hat sich mit der MAterie von Spezialeinheiten noch nicht vollständig auseinander gesetzt. Also schau dir nochmal ein paar Berichte /Reportagen über verschiedene Einheiten an und vorallem über die Bundeswehr und Polizei an. Denn eine spezialisierung kommt aus dem beruf und nicht umgekehrt.

Erstmal viel Erfolg,

Greetz doelmar,)

Im Durchschnitt sind sie bei GSG9 und Bundeswehr exakt gleich, weil beide nach der selben Besoldungstabelle bezahlt werden.

http://www.beamtenbesoldung.org/images/bund/bundesbesoldungstabelle-2012.pdf

Zwar erhalten Beamte der GSG9 zusätzliche (Gefahren)Zulagen, aber Einheiten, deren Angehörige Zulagen erhalten, gibt es bei der Bundeswehr ebenfalls zu genüge.

Dazu musst du wissen, dass Soldaten Anspruch auf (kostenlose) Freie Heilfürsorge haben, Beamte (des Bundesgrenzschutzes) müssen Krankenversicherungbeiträge bezahlen. Und das sind schon ein paar Hundert Euro pro Monat.

das ist überall gleich, geht halt nach dienstrang

die einen bekommen dann nur zulagen

am meisten verdienst du wenn du nach afgahnistan oder so musst, egal als was oder die marine verdient auch gut, wenn die so dafür 6 monate auf see sind.^.

mach abitur und werd einfach offizier bei irgendwas, wozu du dann bock hast, musst ja auch studieren, musst du dann gucken, was sich anbietet,. wenn du auf geld willst

Die Frage ist: Wer geht bei seinem Beruf nicht nach dem Geld?

0
@bmxer

ja die unterschiede sind da nicht so gewaltig, das kommt mehr auf dienstrang an, als auf truppenart

0
@Mohammelmett

Ich besuche im Moment ein Gymnasium und werde auch mein Abitur machen, deshalb wäre es nur sinnvoll, wenn ich irgendwann die Ofizierslaufbahn wählen würde

0
@bmxer

@BMXER

Ach so, das war die Frage. Dann habe ich sie falsch verstanden. Ich dachte, die Frage wäre, wo man mehr verdient, ob bei GSG9 oder Bundeswehr. :-(

0

Wenn du sowas in die Richtung machen wilst verdienst du am besten bei einem Privaten Sicherheitsdienst, die Militärverdienste sollen ja nicht so blendend sein

soll er söldner werden oder was?

sicher verdienst du beim bund besser als nach so ner 3 monatigen schulung zum pförtner

du bist beamter

0

Also den Sicherheitsdienst möchte ich kennenlernen, bei dem die Mitarbeiter besser verdienen, als beim Bund.

Und besser (sozial) abgesichert ist man beim Bund auch. Von der Ausbildung ganz zu schweigen.

0
@kosy3

Moin,

julizwiebel hat recht!

Viele private Sicherheitsunternehmen, die heute im z.B. Irak bis zu 60% der militärischen Aufträge wahrnehmen bieten ehemaligen Kampfgruppenanhängern bis zu 20 000 Dollar im Monat.

Aber da ist halt die Problematik, dass diese Sicherheitsunternehmen weniger ausbilder als beschäftiger sind. Sie werben zum Beispiel Neuner oder Kommandosoldaten an. Somitw irst du erstmal einer Kampfgruppe beitreten müssen und eine bestimmte Erfahrung erreichen bis du für die Sicherheitsfirmen wie das ehemalige "Black Water" interessant wirst.

Greetz doelmar;)

0

Was möchtest Du wissen?