Bundeswehr /Geld zurück privater Altersrentenversicherung nach dem Wehrdienst?Wehrbereichsverwaltung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast "nur" Grundwehrdienst geleistet ?

Dann hast DU das entweder in der Grundausbildung falsch verstanden oder die haben tatsächlich Müll erzählt ...

Als Wehrpflichtiger wirst Du bei der gesetzlichen Rentenversicherung so behandelt als hättest DU die ganzen 9 Monate gearbeitet und Beiträge gezahlt. Rein rechnerisch wird momentan ein "Wert" auf Deinem Rentenkonto gutgeschrieben, der 60% dessen entspricht was ein Durchschnittsverdiener da einbezahlt.

Dieser Prozentsatz wurde im Laufe der Jahre immer wieder angepasst, meist nach unten. Ganz früher wurden 100% angerechnet.

Man sieht auch daran was der Wehrdienst dem Staat wert ist.

Nein das ist normal... mein kumpel hat nen FWDL 23 antrag gestellt und danach einen SAZ 4, er ist in der kaserne nurnoch in zivil rumgelaufen weil er offiziel als ausscheider galt.. er machte sich monate lang gedanken und wollte seine antwort endlich haben, damit er sich ggf. in der freien marktwirtschaft bewerben kann.. Er wurde von einem zum nächsten mann geschickt dort solle er anrufen dies und jenes irgendwann(nach vielen erfolglosen telefonaten und weiterleitungen und dies und das) hat ers aufgegeben und 1 tag vor seinem ausscheiden hat er dann die antwort bekommen SAZ4 antrag ist durch! Ich glaub da gabs auch irgendwie son sprichwort... des soldaten größter feind ist die bürokratie da blickt kaum einer durch

Was möchtest Du wissen?