Bundeswehr für 4 Jahre

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Bei einer Verpflichtungszeit von 4 Jahren bist du meist in der Mannschaftslaufbahn. Das entspricht in etwa dem Hilfsarbeiter in der freien Wirtschaft. Du bekommst auch keine Ausbildung in der Zeit und nur geringe Übergangsgebührnisse und Fördermittel am Ende der Dienstzeit. Bei 8 Jahren bist du in der Regel in der Unteroffizierslaufbahn. Das entspricht etwa dem Gesellen/Fachangestellten in der freien Wirtschaft. In dieser Laufbahn hast du meist auch eine Ausbildung mit einem zivil anerkannten Berufsabschluss integriert, sofern du noch keine vorherige Ausbildung hast. Die Übergangsgebührnisse und Fördermittel sind wesentlich höher.

Bei 12 Jahren gibt es noch mehr Übergangsgelder und Möglichkeiten. Ich empfehle dir aber, dich mindestens 8 Jahre zu verpflichten. Bei 4 Jahren bist du quasi nur Hilfsarbeiter, hast keine Ausbildung und kaum Übergangsgelder am Ende der Dienstzeit. Wenn du dann ausscheidest, dann fängst du auf dem zivilen Arbeitsmarkt wieder bei Null an.

  • In der Regel kannst du jedes Wochenende nach Hause gehen. Ausnahmen sind jedoch Übungen, die z.B. über zwei Wochen gehen oder Sonderdienste wie Wache oder UvD. Wenn du in der Grundausbildung bist, dann kann es sein, dass du die ersten zwei Wochen nicht nach Hause darfst. Das hängt allerdings von der Ausbildungskompanie ab.

  • Du kannst dir zwar am Anfang aussuchen, welche Stelle du nimmst, aber hier liegen Wünsche und Realität häufig weit auseinander. Es sind nicht überall die Stellen vorhanden, die du haben möchtest. Deswegen kann es sein, dass du ein paar hundert Kilometer von deinem Dienstposten entfernt bist.

Wenn es am Anfang keine geeigneten Stellen gibt, dann würde ich noch warten und erst dann eine Stelle antreten, wenn sie näher an der Heimat ist. Es sei denn, dir ist der Standort egal.

Hab die Antwort ein bissel spät gelesen sorry. Danke dir ;) Ich werde das ganze nochmal überdenken. Weißt du noch zufällig wie viel man in der Zeit verdient ? Ob man Kampftechniken lernt ?

MfG xthqx ;)

0
@xthqx

Also Kampftechniken lernst du nur in spezialisierten Einheiten. Bei den normalen Soldaten wird das kaum ausgebildet. Das Einstiegsgehalt als Soldat auf Zeit müsste heutzutage so bei ca. 1500 Euro netto liegen. Genau sagen kann ich dir das nicht, da meine Einberufung schon 7 Jahre her ist.

0
  • du kannst höchstens unteroffizier werden

-steigert sich aber so ca. 1.500 euro als unteroffizier

-ja du könntest ins ausland geschickt werden

-ja lernst du

-du kannst dich weiter verpflichten

-du kannst am wochenende nach hause , fährst aber wahrscheinlich auch mal auf längere lehrgänge

-wenn du sportlich bist und den eignungstest bestehst kannst du angeben das du gerne Fallschirmspringer werden möchtest aber es muss auch ne stelle frei sein

-Für alle Bewerber bei der Bundeswehr gilt, dass sie die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen sowie für die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes eintreten

Danke dir. So hab ich mir das vorgestellt xD Perfekte Antwort. LG xthqx ;)

0

Sonderurlaub für ein Praktikum beim Bund?

Hallo Leute,

ich bin derzeit berufstätig möchte aber zum Bund wechseln und muss mich für die von mir gewählte Laufbahn 13 Jahre verpflichten. Was macht man also? Genau, erstmal ein Praktikum. Ein Freund meinte es gäbe Sonderurlaub für ein Praktikum beim Bund. Nur leider finde ich nirgends einen Paragraphen den ich meinem chef vorlegen könnte.

Wenn Ihr die Regelung kennt, bestenfalls mit Gesetzen und Paragraphen mir bitte in die Kommentare schreiben!

DANKE!

...zur Frage

Muss man sich nach der Musterung bei der BW sofort verpflichten?

Hey, mich würde mal interessieren, ob man sich nach der Musterung bei der Bundeswehr sofort verpflichten muss.

Mich würde interessieren, wo ich unterkommen würde, wenn ich denn wirklich zum Bund gehen würde.

...zur Frage

was ist das beste beim Bund?

Was ist der sicherste und beste Job bei der bundesweher? Z.B. wie Aufklärer und so . Ich möchte umbedingt gerne zum Bund habe aber bisschen angst das ich halt streben werde wenn ich im ausland eingesätzt werde :s Will mich für 8 jahre verpflichten lassen.

...zur Frage

Chancen nach 4 Jahren Bundeswehr?

Hallo Leute,

ich möchte als SaZ 4 Jahre zur Bundeswehr (BW). Was gibt es nach diesen 4 Jahren für Möglichkeiten?

Bis jetzt habe ich immer nur pessimistische Meinungen gelesen. Aber sind meine Chancen, ein Studium nach der BW theoretisch nicht sogar besser? Jetzt bin ich 18 und habe mein Abi, warum sollten meine Perspektiven danach schlecht sein? Ich meine, ich entwickel mich dabei auch persönlich weiter und außerdem könnte ich meinen Sold sparen und stände dann auch finanziell besser da.

Oder wäre es nicht auch möglich, dass ich direkt über die BW zu einem Studium (od Ausbildung) gelange? Oder brauch ich da zwingend die Offiziersausbildung?

Vllt kommen dann noch mehr Fragen :D aber erstmal,

viele Grüße

...zur Frage

Arbeitslosengeld nach Minijob

Wie ist es, wenn ein Minijob von der Firma gekündigt wird, bekommt man dann danach Arbeitslosengeld. Und wenn ja, wie lange. Meine Frau hat über zwei Jahre einen Minijob immer bei dem gleichen Arbeitgeber und es könnte passieren, dass sie ab dem Frühjahr den Minijob nicht mehr hat. Vorher hat sie keine Unterstützung vom Amt bekommen, da wir nicht zur Miete wohnen (aber einen Kredit abstottern).

...zur Frage

Durchfall nach fettigem Essen, was kann das sein?

Zu mir: ich bin männlich, 26 jahre alt.

Wenn ich was ziemlich fettiges esse: zum Beispiel Nudeln mit Pesto, ne Pizza die fettig ist, oder sonst was mit mehr fett - dann habe ich 5 bis 10 minuten nach dem Essen durchfall. Ich habe noch alle Organe in original drin. Weiss jemand was das sein könnte, oder hat jemand dasselbe Problem ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?