Bundeswehr, Freund=0 Toleranz?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ihr seid beide noch sehr jung und in eurem Alter halten die meisten Beziehungen nicht sehr lange, so dass du davon ausgehen kannst, dass ihr euch früher oder später sowieso trennen würdet, ob mit oder ohne Bundeswehr.

Oberste Priorität hat auf jeden Fall dein Beruf. Er muß dir Spaß bringen, denn den größten Teil deiner Zeit verbringst du am Arbeitsplatz.

Ich denke, dein Freund ist nur eifersüchtig und hat Angst, dass du bei der Bundeswehr einen anderen Partner kennenlernen wirst, weil bei der Bundeswehr hauptsächlich Männer arbeiten. Er hat auch Angst vor einem Kontrollverlust, wenn du für längere Zeit in Berlin stationiert bist und ihr vorübergehend eine Wochenend- bzw. Fernbeziehung führen müßt.

Die von ihm angegenen Gründe sind nur dumme Vorwände und leere Ausreden, um von seinen eigenen Ängsten, seiner Eifersucht und seinem befürchteten Kontrollverlust abzulenken. Darauf solltest du nicht hereinfallen.

Im Klartext heißt das alles, dass er kein ausreichendes Vertrauen zu dir hat und es ihm an Selbstbewußtsein, Selbstwertgefühl fehlt und er unüberwindbare Minderwertigkeitskomplexe hat.

Außerdem hat dein Freund nicht das Recht, dir Vorschriften über deinen Beruf zu machen. Du bist nicht sein Eigentum und nicht seine Sklavin. Er ist egoistisch und rücksichtslos und denkt nur an sich bzw. seine Charakter- und Persönlichkeitsdefizite, wie oben beschrieben. Das hat nichts mehr mit Liebe zu tun!

Wie würde er eigentlich reagieren, wenn DU ihm Vorschriften über seinen Beruf machen würdest?

Ich hab mich seinetwegen schon bei der Polizei MV beworben. Aber eigentlich will ich es nicht.

Wenn du es nicht willst, dann lasse es! Es ist DEIN Leben und DEIN Beruf!

Er zeigt aber keine Toleranz und sagt jetzt schon, dass er es lieber
jetzt beenden würde als später, weil es ihm später mehr weh tun würde.

Wenn er dir schon jetzt die Pistole auf die Brust setzt, dann kannst du daran erkennen, wie wenig er an eurer Beziehung wirklich interessiert ist. Warum läßt du dir das gefallen? Die Trennung hat er mit der Bemerkung bereits eingeläutet. Die Frage ist nur noch, wann sie vollzogen wird. Manchmal ist ein Ende mit Schrecken besser als ein Schrecken ohne Ende.

Piasus 12.07.2017, 14:37

Danke für die hilfreiche Antwort. Manchmal braucht man eben so einen Anlauf um sich die Realität wieder vor Augen halten zu können. 

2
Mignon5 12.07.2017, 14:40
@Piasus

Sehr gerne!

Ja, das stimmt. Fremde haben mehr Abstand und können die Situation manchmal objektiver beurteilen. :-)

2

Hey.

Also, nicht alle Soldatinnen sind Schlam*en. Die Mutter meines Patenkindes z.B. nicht. Ne Ex von mir z.B. auch nicht. Das sind mal die 2, die ich kenne.

Ich denke, Dein Freund hat einfach keine Lust auf Fernbeziehung und konstruiert sich i-welche Gründe. Die sind nicht gut, aber ist ja egal, solange er sie nur laut genug vorträgt.

Ich würde mir überlegen, was Dir wichtiger ist: ne Karriere beim Bund oder Dein aktueller Freund.

Mignon5 12.07.2017, 14:49

Also, nicht alle Soldatinnen sind Schlam*en. Die Mutter meines
Patenkindes z.B. nicht. Ne Ex von mir z.B. auch nicht. Das sind mal die 2, die ich kenne

Genau! Der Freund pauschalisiert in völlig unzulässiger Weise. Woher hat er denn sein angebliches "Wissen"? Vom Hörensagen und Gerüchten oder sogar selbst erdichtet?

Bei der Bundeswehr gibt es nicht mehr und nicht weniger männliche und weibliche Schlam*pen, als in jedem anderen Beruf. Mit dem Geschlecht hat das überhaupt nichts zu tun. 

3

Du bist doch keine Egoistin, wenn du dich um deine Karriere kümmerst. Er ist nen Egoist, wenn er erwartet, dass du dein Leben um ihn herum aufbaust.

Dass er denkt, du würdest dich sonstewie verändern, dir diekt unterstellt, du würdest dann eine Schla**e werden, die mit allen ihren Kollegen rumvögelt, nur weil du zum Bund gehst, zeigt ja schon, wie weit es mit seinem Vertrauen zu dir her ist. Vielleicht würde er das so machen, wenn er zum Bund gehen würde, aber es ist doch ein bisschen unfair, wenn er von sich auf dich schließt.


Hatte die gleiche Diskussion, nur in einem anderen Land... und Geschlechter getauscht gg

Bin gegangen und würde es immer wieder tun! Betrogen hat sie mich und nicht umgekehrt, wie sie anfangs behauptete dass es sein wird!

PS: für mich würde 

"lieber jetzt beenden würde als später, weil es ihm später mehr weh tun würde" ein Disqualifikationsgrund sein!

Wer das Thema so leichtfertig aufbringt, ist bereit zum abschuss... sorry..

Ja, ich finde du solltest auf dich hören.

Was für ein Freund ist er, dass er seine Ängste und Bedürfnisse über deine stellt und dir deinen Traum verbieten möchte?!

Piasus 12.07.2017, 14:21

Ja stimmt und ich würde im Endeffekt diejenige sein, die unglücklich wäre. Danke dir. 

2

Dein Berufswunsch geht vor, wenn der Partner nicht mitspielt ist es der Falsche.

Da Du beruflich nicht glücklich werden würdest. Männer gibt es genug, da sollte es noch den Richtigen für Dich geben.

Deine Freund ist eine Flachpfeife vor dem Herren.

Jemand der dich in der Entwicklung deiner Persönlichkeit einschränken will ist nicht dein Freund sondern ein eiskalter Egoist. Der lässt dich beim ersten Problem sowieso im Regen stehen. Den kannst du auch gleich abschießen.

Ich will kein Egoist sein, was ich aber wahrscheinlich bin, wenn ich zum Bund gehe.

Nicht du bist der Egoist sondern er weil er seine Bedürfnisse in den Vordergrund stellt. Und die Unterstellungen sind an Dämlichkeit kaum zu unterbieten.

Gehe mal auf den Youtube-Kanal der Bundeswehr. Die siehst dort viele Videos mit Frauen in der Bundeswehr. Nicht bei einer bekomme ich den Eindruck das auch nur annähernd das zu trifft was dein "Freund" ihren vorwirft.

Ich sehe dort viel eher starke Frauen die mitten im Leben stehen und wissen was sie wollen. Das Problem ist wohl eher das er damit nicht klar kommt. Wenn er ein Heimchen am Herd sucht ist er bei dir ohnehin falsch.

Frauen dort wie Schl*mpen benehmen

Dein Freund sagt dir mitten ins Gesicht, dass du eine Schl*mpe sein wirst...."nett".

die Kollegen dort untereinander .... ihr wisst schon

Er vertraut dir auch nicht.

Er zeigt aber keine Toleranz

Er respektiert nicht deine Wünsche und nimmt deine Entscheidungen nicht wirklich ernst.

die nicht monatelang weg ist und für immer bei ihm ist

Verständlich und durchaus ein Trennungsgrund.
 

Aber sollte ich nicht erstmal auf mich hören?

 Es ist DEIN Leben, nicht seins.

kugel 12.07.2017, 14:30

Dem ist nichts mehr hinzu zu fügen!

 

2

Nun ja.. Der Bund ist dafür berühmt, das die Leute die dahin gehen vom Kopf her degenerieren. 
Wenn man also nur von Idioten umgeben ist, wird man früher oder später genauso einer werden. 
und wenn die einen dort in die Enge treiben, dann wird man einem psychischen Druck ausgesetzt, den nicht jeder händeln kann. 
Wenn du weg gehst zum Bund, dann beende die Beziehung. Denn das wird nicht halten. 

GearUp 12.07.2017, 18:31

Rührt Deine persönliche Degeneration auch daher?

1
Wippich 13.07.2017, 10:50

Die halten unter andern den Kopf hin das es Dir gut geht.

0

schieß den spinner ab....

Wenn er dir jetz schon im Vorfeld unterstellt, das du rumh**en würdest.... Nur weil er das von Kumpeln gehört hat.... Nicht mal aus eigenen erfahrugnen... Der taugt nix...

Hey und vieleicht findest du ja beim Bund den Schatz fürs Leben ;) 

Piasus 12.07.2017, 14:20

Vielleicht ja. :P Danke dir! 

1

Hör auf dich und was du für ziele hast. Wenn dein Freund dir vertraut, muss er das auch akzeptieren.

Es ist Doch Dein Leben.

Ich gebe dir folgenden Rat.

Es ist DEINE Zukunft. Nicht die Zukunft deines Freundes. 

Was möchtest Du wissen?