Bundeswehr Freiwillig melden?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn du das Bedürfnis hast zum Bund zu gehen, dann gee diesen weg. Wenn du aber zweifel hast, dann mach es nicht. Diese Entscheidung musst du für Dich ganz alleine Treffen. Ist doch blöd wenn andere dir sagen "Mach das nicht" und du sitzt da und hast Bock drauf. Nur wenn du zum Bund gehenmöchtest, solltest du dir diese Entscheidung mehr als gut Überlegen

Nunja ich bin mir eigentlich 100% sicher jedoch bin ich mir nicht sicher ob ich das mit der Fitniss hinbekomme... Gehöre nicht zu der sorte die viel rumlaufen oder ins Fitniss studio gehen ... Bisher immer nur Computer/Disco... und halt schule/Arbeit... bin mir eigentlich nur bei der Fitniss unsicher.,,, und durch meinen Bruder der sagt das ich es nicht packen werde mit der Fitniss idt dies halt meien größte sorge...

Jedoch habe ich auch auf der Bundeswehr seite gesehen das extra Test gemacht werden damit der jewallige Ausbilder sieht wie weit er mit mir gehen kann.

Also ich war zwar nicht bei der Bundeswehr wollte aber hin von Berufswegen. Nur wollten die damals keine Frauen. Wenn dein Bruder sagt das alles scheise dort ist und sagt du schaffst das nicht, will er vielleicht dich nur schützen.

Ich an deiner stelle würde mich erstmal freiwillig für den Wehrdienst melden und danach weiter entscheiden.

Iceey 22.03.2012, 07:47

Ja , das hatte ich als erste eh vor.

0

Tja, wer zum Bund geht, muss erst mal Kommandos befolgen und sich schinden. Das finden viele halt sch..sse.

Wer sich durchbeisst und ins System einfügen kann, der kann dem Bund durchaus etwas abgewinnen.

Diese Entscheidung musst du allein für dich fällen und dabei die Meinung anderer außen vor lassen.

Es kommt auf die Kaserne an, inder du bist bzw. wer deine Kameraden und Vorgesetzten sind. Wenn du glück hast, ist alles super im Bund, aber wenn du pech hast, sind deine Kameraden die größsten Arschlöcher ;) Außerdem solltest du auch ganz leicht kritik und "angebrülle" ertragen können, sonst hast du da eh nix verloren ;)

du hast 2 möglichkeiten:

lasse es - gehe erst gar nicht hin - wenn dich andere leute jetzt schon so zu quatschen - oder gehe für die paar monate "grundzeit" hin und probiere es aus, dann kannst du dich immer noch entscheiden, dich länger zu verpflichten.

ob du das packst oder nicht, kannst nur du selber herausfinden. vielleicht wirst du dort sportlicher / fitter - wer weiss. immer nur auf gequatsche von andern hören ist auf jeden fall sehr "unsportlich" - höre auf dich selbst und probiere aus, was dein leben dir bringt... lg

Kommt daru an wo du bei der BW hin kommst. Ich war bei der Infantrie und wir hatten eine gute Zeit dort.

Du hast nicht geschrieben, warum du zum Bund möchtest. Wenn du einfach nur Freiwilliger werden willst, weil du sonst nicht weißt, was du machen sollst, ist das wirklich keine gute Idee.

Iceey 22.03.2012, 08:01

Nein, ich möchte eigentlich zum Bund weil ich es intressant finde und würde mich auch gerne länger verfplichten um später zur Polizei zugehen ja zur Polizei da möchte ich eigentlichn hin, nun werden sicher einige sagen gibt schnellere Wege aber okay ich würde gerne zum Bund gehen vorerstt. aber wie gesagt da habe ich halt nur zeweifel vor wegen fitniss....

Es hat rein garnichts damit zutun das ich nichts finde/habe mache momentan ein FSJ im berreich Pflege, also daran liegt es nicht.

0

das sagen viele die dabei sind oder waren

Was möchtest Du wissen?