Bundeswehr, bleibt Gehalt?

1 Antwort

Da hast du eine völlig falsche Vorstellung:

Eine Ausbildung, die du z.B. als Soldat im Rahmen deiner Laufbahn/deines Dienstpostens erhältst, ist Teil deiner militärischen Laufbahn und erfolgt entsprechend natürlich bezahlt nach den dir gemäß deines Dienstgrads zustehenden Bezügen. Denn die Ausbildung bekommst du ja nicht "geschenkt", sondern es wird erwartet, dass du die dort erworbenen Kenntnisse noch eine möglichst lange Zeit auf deinem Dienstposten anwenden kannst. Ein Feldwebel. der z.B. zum Flugzeugtechniker ausgebildet wird, soll natürlich auch entsprechend noch einige Jahre Flugzeuge für die Truppe warten, bevor er irgendwann ins Zivilleben zurückkehrt und da dann mit der Ausbildung quasi "privat" sein Geld verdient.

Nicht umsonst muss man im Falle eines vorzeitigen Ausscheidens aus dem Dienst Teile der Ausbildungskosten der Bundeswehr zurückerstatten - denn die "Gegenleistung", den Dienst, hat man dann ja nicht erbracht.

Auch als Zivilangestellter der Bundeswehr kannst du natürlich dort Ausbildungen machen - hier erfolgt die Bezahlung gemäß den allgemeinen Tarifbestimmungen für Auszubildende.

Einplaner der Bundeswehr?

Ich habe mich vor 3 Monaten bei der Bundeswehr beworben und habe nun am 20.9 meine Musterung. Habe später erfahren das ich mit meiner abgeschlossen Ausbildung bei der Bundeswehr noch etwas anders machen kann. Kann ich mein Wunsch beim Einplaner nochmal erläutern ?

...zur Frage

Bekomme ich bei der AGA (In der Bundeswehr) Geld?

Ich habe meine Mittlere Reife Abgeschlossen und möchte nun die AGA der Bundeswehr abschließen...

Bekommt man in der AGA eigentlich Geld bzw. Gehalt / Sold ?

...zur Frage

Verdient man in der Grundausbildung bei der Bundeswehr das gleiche wie später als z.B Aufklärer Feldwebel?

Bekommt man von Anfang an den gleichen Sold wie als wenn man schon fertig mit der Ausbildung ist? Wenn nicht, was verdient man sonst in der GA?

...zur Frage

Bundeswehr [ Ausbildung ]

Hallo , ich habe vor zur Bundeswehr zu gehen und dort eine Ausbildung im Zivillen bereich zu machen , habe dann mal gerade beim Wehrdienstberater angerufen und er meinte , mann kann sich nicht direkt für eine Ausbildung dort bewerben [ In meinen fall währe das der Beruf Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik..] Laut seiner aussage habe ich das dann so verstanden , ich muss erst Soldat sein und dann könnte ich dort die Ausbildung machen , ich weis nicht hab da gerade nicht durchgeblickt kamm jetz total durcheinander ..

Weil meine vorstellungen waren das ich dort eine Ausbildung mache und anschließend als Soldat auf Zeit einsteige.. Außerdem meinte der Werdienstberater man bekommt die Bewerbungsunterlagen bei ihm , aber auf der hompage der Bundeswehr kann man als PDF datei so ein Bewerbungsbogen downloaden , ist das der gleiche den ich bei ihm bekommen hätte??

Bitte nur ernst gemeinte Antworten

MFG Mario

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?