Bundeswehr Beförderung in eine andere Laufbahn?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, dafür muss man einen Laufbahnwechsel beantragen.
Dann wird man zum Einstellungstest eingeladen und wenn man diesen erfolgreich abschließt und entsprechende Lehrgänge besteht, wird man weiter befördert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für alle Laufbahnen gibt es Altersgrenzen, und für den Wechsel der Laufbahn eine Minimum-Restdienstzeit, die du noch haben musst. beides kenne ich nicht.

Zunächst musst du den Laufbahnwechsel beantragen. Wie man das macht, weiß dein KpFW oder StabsdienstFw, nicht zuletzt der S1-Offizier deines Bataillons oder deiner Division. Möglicherweise ist die Zulassung zur Laufbahn der Unteroffiziere mit einer Weiterverpflichtung verbunden, weil deine Restdienstzeit nicht mehr ausreicht.

Solltest du zugelassen werden, wirst du OStG/UA. Danach folgt der Unteroffizierslehrgang, den du bestehen musst. Danach wirst du zum Unteroffizier befördert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein. du musst einen Unteroffizierslehrgang besuchen, bestehen und dann kannst du in die Unteroffizierslaufbahn befördert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wiki01
03.08.2017, 15:20

dann kannst du in die Unteroffizierslaufbahn befördert werden.

Niemand wird in eine Laufbahn befördert. Man wechselt die Laufbahn, und nach dem Laufbahnlehrgang, der bestanden werden muss, wird man zum Unteroffizier befördert.

0

Wenn du selbst nicht vor hast die Unteroffizierslaufbahn einzuschlagen wirst du kein Uffz nach dem OStG.

Ob der Laufbahnwechsel noch geht wenn man SaZ 8 oder 12 Mannschaften ist?!...hmmm

Frag, wenn dann, mal den Spiess. Der weiss das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?