Bundeswehr Auslandseinsatz - auch mit 18?

6 Antworten

Theoretisch kann man einen FWDLer der FWDL 10 macht (10 Monate) ins Ausland schicken.

Gehen wir davon aus, er wird mit 17 in der Armee aufgenommen.
3 Monate Grundausbildung
Dann geht´s zur Stammeinheit
Dort die spezifische Ausbildung für seinen Tätigkeitsbereich, das kann Wochen oder Monate dauern.
Dann die Einsatzvorbereitung (ca. 3-6 Monate)

Schlussfolgerung-ja man kann theoretisch mit 18 in den Auslandseinsatz gehen. Aber dann meistens als einer von denen, die mehr in der Basis stehen und arbeiten, als alles andere.

Ist schon sehr schwer das hinzubekommen. Ist aber eine gute Frage.

Man kann mit 17 zum Bund. Die Grundausbildung dauert Monate, die Ausbildung zum Infanteristen dauert Monate (Beispiel) und dazu die Vorbereitung auf den Auslandseinsatz.

Also minimum wird man mi 19-20 hingeschickt. 18 wäre zeitlich nicht möglich.

Mit 18 bei der Bundeswehr und auf jeden Fall freiwillig bedeutet nichts anderes, dass du auch bei Auslandseinsätzen dabei bist. Alles andere ist naiv!

Gibt es da denn eine große Chance mit 18 schon ins Ausland zu gehen?

0

Wird die Pioniertruppe auch in den Auslandseinsatz geschickt bei der Bundeswehr?

...zur Frage

Eine Woche Auslandseinsatz ?

Mein Freund ist beim Bund, er ist erst 18 und auch erst seid einem halben Jahr dort, allerdings hat er sich für 4 Jahre verpflichtet. Jetzt sagt er, dass er für 'nur' eine Woche in den Auslandseinsatz muss. Ich habe allerdings nur was von mehreren Monaten gelesen und gehört.

Kann das denn wirklich sein das er 'nur' für eine Woche ins Ausland muss?

...zur Frage

Bundeswehr USA

Ich wollte wissen ob es möglich ist von der Deutschen bundeswehr zur Ameriekanischen um stationiert werden kann und ob man(n) mit 18 Jahren oder erst später zur bundeswehr gehe muss da ich im Juli dieses Jahres 18 werde.

MFG

...zur Frage

Bundeswehr/Auslandseinsatz: freiwillig gemeldet, jetzt zurücktreten?

Mein Freund ist Soldat auf Zeit und für insgesamt 4 Jahre verpflichtet. Er hat sich FREIWILLIG für einen Auslandseinsatz im nächsten Jahr (2018) gemeldet. Der Einsatz in Jordanien wurde wenig später bestätigt. Nun hat er es sich es doch noch einmal ganz genau überlegt und echt Bange. Er möchte den Einsatz, wenn möglich, kenzeln. Er sucht seit Wochen ein Gespräch mit seinem Spieß, jedoch hat dieser kaum Zeit oder mein Freund nicht die Chance, da er noch keinen Sperrzonenausweis hat.

Nun meine Frage: da er sich freiwillig gemeldet hat, ist es möglich, den Einsatz wieder abzusagen? Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Mein Freund will nicht nach Afghanistan!

Jedoch hat er sich (unüberlegterweise) für 4 Jahre bei der Bundeswehr verpflichtet, sodass er nächstes Jahr nach Afghanistan müsste. Wenn er den AUslandseinsatz verweigern würde, gäb es dann Folgen? Er meint, dass die Bundeswehr ihn dann hassen würde und nichts mehr für ihn tun würde, aber gibt es konkret Dinge, die die Bundeswehr ihm dann auch verweigern kann?

...zur Frage

Ab wann kann man mit der Bundeswehr einen Auslandseinsatz machen?

Wann schickt die Bundeswehr die Soldaten ins Ausland? z.b. Afghanistan?

muss man als soldat ins Ausland?

ich frage weil mein freund jetzt bei der bundeswehr ist seit ein paar monaten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?