Bundeswehr Auseneinsätze, was bedeutet das genau Also was macht man bei sowas heißt das da ballern sich leute gegenseitig oder wie?

10 Antworten

Darüber gibt es ein paar guter Bücher. Für den Anfang empfehle ich dir "Krieg ist nur vorne ScheiXe, hinten geht´s!" von Gregor Weber. Anschließend kannst du auch "Vier Tage im November: Mein Kampfeinsatz in Afghanistan" von Johannes Clair lesen. Der hat auch einen Youtube-Kanal mit einigen guten Videos. Und auch auf dem YT-Kanal der Bundeswehr gibt es einiges über die Auslandseinsätze.

Gefechte sind für den Großteil der eingesetzten Kameraden die absolute Ausnahme.

Das ist abhängig von Einsatzort, Auftragsinhalt und Sicherheitslage. Wenn ich im Kosovo mein Einsatzfahrzeug zur Waschanlage in die Stadt fahre, dabei nur die leichte Schutzweste sowie keine Langwaffe trage und dabei noch einen Kaffee trinke, ist das sicher anders einzuordnen als eine Streifen- oder Konvoifahrt in Nordafghanistan, wo ich jederzeit mit Sprengfallen und Hinterhalt rechnen muss. Also nix Kaffee, nix Auto waschen, sondern Langwaffe und maximale Schutzausrüstung.

Ich glaube, sie sind in erster Linie da um Objekte oder Leute zu schützen. Könnte auch sein, dass sie ausbilden.

Die spielen dort kein Ringelpitz.Wenn sie dann aus den geschüzten Bereichen rausfahren sind sie potentielle Zielscheiben. Bei einem Angriff schießen sie natürlich zurück.

So weit ich weiß wird die Ausrüstung auch oft bemängelt. Sie könnte besser und damit sicherer sein. Ich kenne Soldaten im Auslandseinsatz, die sich selber eine Schutzweste und Schuhe besorgt haben. Die Waffen standen auch oft in der Kritik. Die würden bei der Hitze nicht gut schießen. Ersatzteileversorgung ist auch so olala. Von offizieller Seite wird das bestritten.

Die deutschen Soldaten werden in der Bevölkerung weniger kritisch gesehen, als z.B. amerikanische.  Sie müssen trotzdem immer mit Angriffen oder Landminen rechnen. Das zerrt ganz schön an den Nerven, auch wenn sie gute Kontakte zur Bevölkerung unterhalten. Eine Uniform ist eine Uniform!

Ein anderer Kritkpunkt ist die mangelnde Tranparenz der Zahlen (der im Einsatz getöteten deutschen Soldaten). Die verantwortlichen Stellen nennen die nur ungern, und oft geschönt. Ich habe auch noch Bermerkungen im Ohr, dass die Versorgung der Hinterbliebenen auch ein heißes Thema ist. Dann wir die wohl nicht ausreichend sein.

Was möchtest Du wissen?