Bundeswehr, Abschlusszeunis, Durchschnitt?

5 Antworten

Jetzt mal eine Ergänzung zu den ganzen irreführenden Antworten hier:

Nur, weil die Bundeswehr keinen Mindestschnitt angibt, bedeutet das lange nicht, dass der Notenschnitt egal wäre.

Da sich gerade bei den Feldwebeln und Offizieren deutlich mehr Leute bewerben, als es Stellen gibt (ca. 6 Bewerber auf eine Stelle), findet natürlich eine Vorauswahl anhand der Zeugnisnoten statt, wer überhaupt zu den Tests eingeladen wird.

Hi, das kann dir leider niemand sagen, da die Bundeswehr nirgends einen Schnitt fordert. Bewirb dich einfach und du wirst es sehen und wenn du jetzt nicht nur 4er im Zeugnis hast, dann sollte das auch was werden.

Die Bundeswehr filtert nur geringfügig anhand der Noten aus, solange du keinen unterirdischen Schnitt hast, wirst du auch eingeladen. Viel Erfolg.

Feldwebellaufbahn bei der Bundeswehr,, das Zeugnis?

Guten Tag,

ich wollte mal wissen wie sehr man beim Bund aufs Zeugnis guckt wenn man als Feldwebel in den Truppendienst möchte. Da ich ursprünglich Abi machen wollte habe ich jetzt bissl nachgelassen. Glaubt ihr die nehmen einen auch mit nem 3er Zeugnis?

...zur Frage

welche noten Kriegt mann in der koreanischen schule und welchen abschluss .. so wie bei und..

Noten 1,2,3,4,5,6 SIND UND WIR GYMNASIUM HAUPT UND REAL ABSCHLUSS bekommen was für einen abschluss kriegen die und welche noten

...zur Frage

noten durchschnitt real zum gymnasium

Hi was für einen noten durchschnitt braucht man um von der realschule zum gymnasium wechseln kann?

...zur Frage

3,0 Durchschnitt?

Was für Noten muss ich aufm Zeugnis haben um ein 3,0 Durchschnitt zu bekommen?

...zur Frage

Kann man wenn man im Halbjahr einen Durchschnitt von 2,8 hat im Endjahr noch eine 2 bekommen(wenn ja mit welchem durchschnitt)?

(Gymnasium/Sachsen)

...zur Frage

Bundeswehr Feldwebel mit Realschulabschluss werden?

Hallo liebe Community, ich habe am 17. juni einen Termin bei meinem Karriereberater bei der Bundeswehr. Ich hatte vor zunächst, um zu schauen ob mir alles gefällt, vorgestellt den FDW zu machen und danach evtl., wenn mir alles gefällt die Laufbahn des Feldwebels im allgemeinen Dienst einzuschlagen.

Ich habe vor einem Jahr meinen erweiterten Realschulabschluss mit einem Durchschnitt von 1,8 auf einer Hauptschule in der 10. Klasse gemacht und bin dann in diesem Jahr aufs Gymmi gewechselt. Dieses Zeugnis fällt sehr schlecht aus. Ich habe auf dem Zeugnis welches mein Karriereberater sehen möchte eine 5 in Geschichte und Chemie. Ich meine die Tatsache das ich in der 10. Klasse aufm Gymmi bin beweist ja auch schon bzw. setzt auch voraus das ich bereits einen Realschulabschluss habe.

Soll ich meinen erweiterten Realschulabschluss auch einfach zum Beratungsgespräch mitnehmen? Habe ich die Chance Feldwebel im Allgemeinen Fachdienst zu werden und das wirklich ohne zusätzliche Berufsausbildung? (Auf der Seite der Bundeswehr steht mind. einen Hauptschulabschluss + Berufsausbildung ODER nur einen Realschulabschluss; Steht nichts von Noten, dennoch habe ich ja eh fast nur einsen und zweien auf meinen erw. Realschulabschluss)

Zu mir nochmal: Bin 17 und werde im nächsten Monat 18 Jahre alt.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?