Bundeswehr [ Ausbildung ]

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

erst mal soldat und dann ausbildung,war schon früher so,wegen elektroniker für gebäudetechnik brauchst nicht zur bundeswehr,das kannst so als ausbildung machen,denn das ist ein normaler gesellenbrief(lehre)

Bei der Bundeswehr wird man immer erst Soldat und dann kommt vielleicht alles andere. Das ist so.

Metin2Freak15 27.02.2012, 11:44

Also das heist , Ich mache die Grundausbildung und dann könnte ich mich für den Zivillen bereich bewerben?

0
wollyuno 27.02.2012, 12:37
@Metin2Freak15

nein,die wollen dich erst als soldat nutzen und danach kommt die ausbildung,die haben nix zu verschenken nüchtern betrachtet

0

Bei der Bundeswehr arbeiten ja nicht nur Soldaten. Es gibt zahlreiche Bereiche, wo nur Zivilisten arbeiten. Zum Beispiel die Wehrverwaltung oder irgendwelche Instandsetzungs"betriebe". Ich verstehe jetzt deine Frage so, dass du dort eine Ausbildung machen willst. (Ich denke schon, dass dort auch Lehrstellen angeboten werden). Nur weiß ich nicht, ob da ein Wehrdienstberater der richtige Ansprechpartner ist, falls du dich dafür interessiert, weil die Arbeit im "zivilen" Bereich der Bundeswehr nichts mit Wehrdienst zu tun hat.

Exroemer 27.02.2012, 12:07

Und was du dann mit deiner abgeschlossenen Lehre anstellst, bleibt dir überlassen. Wenn du dich dannach als Zeitsoldat bewerben willst, dann kannst du das machen. Doch das hat erst einmal mit der eigentlichen Bewerbung für eine Lehrstelle im zivilen Bereich der Bundeswehr nichts zu tun.

0

Grins! Ach, das waren Deine Vorstellungen?

Ist Dir schon einmal der Gedanke gekommen, dass die Bundeswehr kein Ausbildungsbetrieb ist, sondern ein militärischer Verband? Und beim Militär ist man kein Azubi, sondern Soldat.

Metin2Freak15 27.02.2012, 11:43

Es gibt ja auch den Zivillen bereich , wo freie ausbildungs plätze angegeben sind..

Daher dachte ich bewerbe ich mich da für den Zivillen bereich.

0

Was möchtest Du wissen?