Bundeswehr - Rettungsassistentenausbildung machen - später im Zivilen Rettungsdienst?

5 Antworten

Jede Ausbildung, die du bei der BW machst, ist kostenfrei. Allerdings verlangen sie für eine Hochwertausbildung auch eine Mindestverpflichtungszeit. Für den fliegerischen Dienst ist das z.B. 8 Jahre Minimum. Ich bin mir nicht ganz sicher, weil nicht mein Dienstgebiet, aber den Beruf Rettungsassistent gibt es nicht bei der BW. Es gibt sicher ähnliche Ausbildungsrichtungen, für die du aber mindestens 4 Jahre Verpflichtungszeit brauchst. Und ob die dann im Zivilen als Rettungsassistent anerkannt sind, müsstest du mal in einem Telefonat mit einer Freiwilligenannahmestelle klären.

So ähnlich hab ich es auch gemacht. War 4 Jahre bei dem Verein und hab da den Rettungssanitäter gemacht, später zivil noch den Assistenten hinterher. BW Ausbildung wird zivil anerkannt und es kostet auch nichts, im Gegenteil, man bekommt das volle Gehalt eines Zeitsoldaten. Man muss aber immer damit rechnen, auch in Krisengebiete geschickt zu werden als Zeitsoldat, daher sollte diese Entscheidung überdacht werden.

Geht, aber wenn das Notfallsanitäter Gesetz bald in kraft tritt, rentiert sich das womöglich gar nicht mehr.

Es geht nicht über FWD, sondern nur über eine Verpflichtung. Bei einer Ausbildung ist die Zeit der Verpflichtung Minimum 4 Jahre.

Ja sie ist nach der Bw Zeit noch gültig und offiziell. Die Auffrischung alle 5 Jahre bezahlt dann der Arbeitgeber in der Regel.

0

Mach dir doch mal einen Termin beim Wehrdienstberater bei dir in der Nähe, der kann dir sicher besser helfen.

Was möchtest Du wissen?