Bundestrojaner, Internetüberwachung etc.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Danke für Ihre Frage, die Polizei ist informiert und befindet sich auf dem Weg zu Ihnen. Beim Eintreffen der Beamten legen Sie sich bitte ruhig mit dem Gesicht zu Boden, der Flug nach Guantanamo ist bereits gebucht.

Ironie mal aus. Es ist durchaus möglich, dass Behörden individuell Rechner überwacht. Dazu müsste jedoch eine Gefahr für die Allgemeinheit ausgehen, die dadurch abgewehrt werden soll. Dazu müsste ein Gericht die Erlaubnis geben. Die Schwelle dazu ist (hoffentlich) sehr hoch. Die Überwachung dürfte auch nur für einen eng begrenzten Zeitraum aufrecht erhalten werden. Meist findet dann die Durchsuchung von Computern/Servern nach dem tatsächlichen Vorliegen einer Straftat statt.

Im Falle des hier oft angesprochenen "BKA-Trojaners": Dieser ist Fake und dazu ausgelegt, von unbedarften Nutzern Geld zu erpressen. Dieser Trojaner ist von (lasst mich nicht lügen) Russen programmiert und von einer Vielzahl anderer krimineller Gruppen modifiziert worden, um Geld zu erpressen. Das hat nichts mit tatsächlicher Internetüberwachung zu tun.

JoshiH13 02.12.2013, 00:15

Okay, also ist es den Behörden nicht gestattet, Rechner bzw. die Internetnutzng eines Bundesbürgers ohne eine gerichtliche Bestätigung zu überwachen? Und Beweise, welche ohne gerichtliche Zustimmung erbracht wurden, sind demnach nicht rechtskräftig?

0
Drizzt1977 02.12.2013, 00:21
@JoshiH13

Sollte zumindest nach meinem Rechtsverständnis so sein. Es kann aber im Einzelfall bestimmt auch vorkommen, dass Beweise trotzdem als zulässig und gerichtsverwertbar angenommen werden. Das entscheiden dann aber die Gerichtsinstanzen und Anwälte.

0

Meine Frage: Überwacht das BKA wirklich "normale" Bürger ohne Vorbestrafung?

Ja, wenn du aus irgendeinem fadenscheinigen irrationalen Grund "verdächtig" bist (Molems haben generell verloren & "Linke" sind auch beliebt - Neo-Nazis im Rechten blinden Augenwinkel )

Ich meine womit würde das das BKA denn begründen, warum sie nach "mir" gesucht haben?

im Nachhinein mit konstruierten "Beweisen" "legitimieren" (LÜgitimieren) -> Bundestrojaner darf alles & beweisbar (Unschuld) ist da Nichts

-> wie auf unerwünschten Demos wo Polizisten dann (mit Kollegen "Zeugen" ) mit angeblichen "Widerstand" oder "Vermummung" alles "legitimieren" (30.09.2010 Stuttgart-21 oder Blockupy-2013 in Frankfurt Main) -> 3x darfst Du raten wem der Richter eher glaubt ;-)

P.S. Hoffentlich ist nicht der Kaffee alle, sonst fallen "meine" Staatsdiener auf deren Tastatur / Tisch / Abhör-Gerät & es kommen Fremde ;-)

-> Wenn es sich um den Echten handelt & nicht um den UKASH Erpresser Fake (der auch alle Bankdaten, Facebook, Twitter usw. klauen kann wenn vom Erpresser ausgestattet)

fastlink 02.12.2013, 13:38

Ich habe seltenst einen derartigen bodenlosen Quatsch gelesen....

aua aua aua....

1
surfenohneende 02.12.2013, 13:58
@fastlink

Ich habe seltenst einen derartigen bodenlosen Quatsch gelesen....

Du kennst die Realität nicht & schaust nur TV (Bürger- ver-BILD-ungs Fernsehen) & liest "BILD"

glaubst der Politik & wählt wahrscheinlich CDU/-CSU / SPD / FDP

Echter Bildungs-TIPPs:

www.youtube.com/watch?v=k_3cxOvNyHc

http://schaeferweltweit.wordpress.com/2012/07/15/offentl-erklarung-von-richter-a-d-dieter-reicherter/

Das ist alles nur der oberste Teil der Spitze -> Aufwachen aus deiner Matrix

0

Jetzt rechne mal nach. Alle Bundesbürger ständig abhören....

Wie lange bewegt sich ein Bundesbürger am Tag im Internet?

Sagen wir eine Stunde.

Bei 85 Mio Bundesbürgern, ok nicht alle, ein paar sind ja auch noch zu alt oder zu jung, krank oder im Urlaub oder haben schlicht keinen Bock auf Trash, sagen wir 40 Mio Leutchen.

Macht 40 Mio Stunden.

Arbeitszeit 8 Stunden pro Überwacher, braucht es rein rechnerisch im Dienst befindlich bereits 5 Mio Überwacher.

Zudem die Urlaubs und Kranheitstage, für die man Ersatz bräuchte, die Verwaltung, Techniker, etc. wäre man locker bei 7 bis 8 Mio Beschäftigte des BND.

Cool oder? Auf die Weise hätte man keine Arbeitslose mehr, denn alle ohne Job bekommen einen vom BND und schnüffeln fein hinter denen mit normalen Jobs her.

Das Jobwunder, echt klasse.

Nimmt man für jeden der 8 Mio einmal 3000 Euro Brutto incl. Arbeitgeberzuschläge an (und das ist nicht viel) wären das 24 Mrd. Euro im Monat, 288 Mrd. Euro im Jahr.

Um ganzzeitig 5 Mio Leute an jeweils einen Rechner zu setzen, bräuchte man 5 Mio Rechner. Sagen wir ein Laptop für um dioe 1000, einen Zusatzbildschirm für 200, einen Schreibtisch und einen Bürostuhl für weitere 1000 wären 11 Mrd. nur für die Grundausstattung. Dann hat man noch keine Gebäude, um die da reinzusetzen, eines mit 5 Mio Arbeitsplätzen und 5 Mio Parkplätzen.

Alleine die Parkplätze, wenn ich richtig überschlage wären alleine die Stellflächen 90 Quadratkilometer groß. Mit Zufahrtswegen noch erheblich mehr. Und weil das ja geheim sein soll (pssst.... darf ja keiner wissen....), also nur Anschluß mittels eines getarnten Waldweges, durch den dann 5 Mio Autos mehrmals am Tag raus und reinfahren tun, gell?

Das Arbeitsgebäude noch um ein Vielfaches größer, beides Zusammen an Baukosten vermutlich mehrere Hunder Mrd. Euro.

Natürlich würde man das alles unterirdisch anlegen, denn es wäre ja geheim (AUAAA!!!) - jetzt kannst Du Dir auch vorstellen, warum Braunkohletagebau betrieben wird, das ist eigentlich nur eine getarnte Großbaustelle für die BND-Abhörzentrale und wird hinterher mit unterirdischen Spionageanlagen aufgefüllt.

Und was für wahnsinnige Geheimnisse man dann aufdecken würde, für den Haufen Geld, dass Gabi B. aus W. gerne mal mit dem Mann von Petra M. aus A. pennen würde (oder gepennt hat), Tante Gudrun sich morgen die Haare färben will und, ach ja, dass Du hin und wieder mal nen X-Filmchen kuckst - das wäre definitiv ein Paar Mrd. Euros wert, oder?

Zu Deutsch, wenn Du unter Verfolgungswahn leiden solltest, wäre wohl ein Arztbesuch erheblich günstiger.

surfenohneende 02.12.2013, 14:21

Arbeitszeit 8 Stunden pro Überwacher, braucht es rein rechnerisch im Dienst befindlich bereits 5 Mio Überwacher. Zudem die Urlaubs und Kranheitstage, für die man Ersatz bräuchte, die Verwaltung, Techniker, etc. wäre man locker bei 7 bis 8 Mio Beschäftigte des BND.

Du merkst da so einiges nicht & lebst in der Vergangenheit ...

Nicht nur in der Industrie hat die Automatisierung viele Arbeitsplätze überflüssig gemacht

Wir sind mehr in den 70ern oder der DDR wo alles manuell ab-lief bei der STASI (die nur 40 Telefone gleichzeitig abhören konnte) wo das damals alles stimmte -> heute geht die Überwachung automatisch (Telefone abhören bei NSA seit 1980er immer mehr automatisch) dank guten Erkennungs- Algorythmen + immer leitungsfähigerer Hardware (ja auch PlayStation & Grafikkarten nutzbar für effiziente Super-Computing-Rechenleistung) (beweist der NSA ständig) & auch in Deutschland ist das machbar

-> Du hast Dich bestimmt noch nie gefragt wie passende Werbung kommt

0
fastlink 02.12.2013, 17:09
@surfenohneende

Ja klar, das musst Du gerade sagen, mit folgendem Satz aus Deinem Beitrag:

  P.S. Hoffentlich ist nicht der Kaffee alle, sonst fallen "meine" Staatsdiener auf deren Tastatur / Tisch / Abhör-Gerät & es kommen Fremde ;-)

Also doch Knechte mit Abhörgeräten?

Wenn wir schon dabei sind, wieviel Kaffee trinken 5 Mio Beschäftigte?

Nehmen wir mal an, jeder 5 Tassen im Dienst.

Macht 25 Mio Tassen Kaffee, bei 7 g Pro Tasse kommt man auf 175 Tonnen Kaffee am Tag, macht 5250 Tonnen Kaffee im Monat.

Nur um das zur Zentrale zu schaffen, braucht man 210 Sattelschlepperladungen im Monat - und dann hat man weder Zucker noch Milch im Kaffeee und man könnte keine Sattelschlepper nehmen, das wäre nicht geheim genug, man müsste die also im Umland verdeckt als Einzelpackungen einkaufen und mittels Waldspaziergang undercover zum Abhorchposten schaffen.

Und die Werbung, wenn man so blöde ist, Cookies zulässt, sich bei Go..... anmeldet und angemeldet surft und einen Seelenstrip bei FB hinlegt, dann ist man grade selbst schuld.

0
surfenohneende 02.12.2013, 17:40
@fastlink

Also doch Knechte mit Abhörgeräten?

Du hast nicht begriffen -> das mit dem Kaffee war Ironie !

Dein Ironie-Detektor ist wohl schon gebraten

Und nach deinen Irr- / Wirr- "witzigen" Rechnungen zu Urteilen Willst Du nur trollen versuchen

Und die Werbung, wenn man so blöde ist, Cookies zulässt, sich bei Go..... anmeldet und angemeldet surft und einen Seelenstrip bei FB hinlegt, dann ist man grade selbst schuld.

*auch da Hast Du noch so einiges (noch ?) nicht kapiert ->man braucht keine Cookies & muss sich nicht anmelden -> Browser Fingerabdruck & IP loggen + ggf. Daten -verkauf durch den ISP

0

Was möchtest Du wissen?