Bundesregierung will Gas Netz in Deutschland abreißen, wie findet Ihr das?

 - (Technik, Politik, Geld)  - (Technik, Politik, Geld)

Das Ergebnis basiert auf 35 Abstimmungen

Falsch und schlecht 57%
Richtig und gut 43%

8 Antworten

In dem Artikel steht nichts von einem Gas und einem Netz, sondern vom Gasnetz.

Was die Bundesregierung will, und was machbar ist, sind 2 Paar Schuhe. Ob es bis 2040 eine Alternative zu Gas gibt, und warum ein nicht mehr benutzes Netz abgerissen oder nur zurückgebaut werden soll, was mit Kosten verbunden wäre, darauf geht der Artikel nicht ein. Von daher ist deine Frage nicht zu beantworten.

Richtig und gut

Was bringt uns eine Netzwerk aus Pipelines die Gas aus dem Osten, v.a. Russland, nach Deutschland befördern, wenn wir dieses Netzwerk nicht mehr nutzen?

Wir können zum einen in Zukunft Wasserstoff als Speichermedium für unsere Offshore Kraftwerke produzieren, dafür benötigen wir dann aber Pipelines von der Nord- und Ostesee, die zudem bis zu 800bar standhalten können müssen, zum anderen benötigen wir Leitungen von den LNG Terminals, wo wir demnächst dann Flüssiggas aus den Staaten und Katar anlanden.

Wir werden auch in Zukunft eine Netzwerk benötigen aber eben nicht das jetzige...

Es gibt einen vielversprechenden Versuch Wasserstoff in Methangas umzuwandeln. Die Bakterien in der Biogasanlage müssen bei dem Prozess zuerst Wasserstoff aus der Fülle freisetzen um diesen mit Kohlenstoffen in Methan umzuwandeln. Durch die Anreicherung mit Wasserstoff beschleunigt sich dieser Prozess. Theoretisch könnte man so aus Wasserstoff mehr Biogas herstellen.

0

Erstens stimmt der Begriff Abriss nicht, wenn es nur um einen Rückbau geht, und zweitens ist die Welt am Sonntag nicht das, was ich in diesem Zusammenhang als valide Quelle bezeichnen würde.

Falsch und schlecht

Das ist nicht zutreffend. Das Erdgas wird noch viele Jahre lang bis Jahrzehnte ein wichtiger Energieträger und Rohstoff für die Chemische Industrie sein. Es kann sein, dass andere Länder in Zukunft mehr Erdgas liefern und eventuell Russland weniger liefert. In beiden Fällen braucht man das Gasnetz.

Warum sollte man dieses Rohrnetz abreißen, es hat in der Vergangenheit teures Geld gekostet? Man wird das Gasnetz nicht weiter ausbauen und neue Wohngebiete an die Fernwärme anschließen. Private Häuser installieren immer öfter eine Wärmepumpe, die braucht viel Strom. Da kann der Staat nicht die bestehenden Kraftwerke schließen. Das ist ein Nonsense. Der fehlende Strom wird dann mit Russengas erzeugt.

Richtig und gut

Hausleitungen sind für Wasserstoff ungeeignet. Zukünftig benötigen wir andere Energieformen. Bei Neubaugebieten dürften sich die Anschlüsse kaum mittelfristig rentieren.

Was möchtest Du wissen?