Bundespolizei oder doch Polizei?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ganz schwierig. Die Ausfallquote bei den Piloten ist sehr hoch, der Großteil der Bewerber schafft die Tests nicht. Ich kann dich jetzt schonmal vorwarnen, wenn du in Physik, Mathe und Englisch nicht mindestens eine gute 2 haben solltest, hast du schon verdammt schlechte Chancen.

Es ist immer noch so, dass Polizei und Bundespolizei noch Piloten ausbilden. Aber das ist nur eine sehr begrenzte Anzahl und ohne Abi geht da gar nichts. Genau so ist es auch bei den großen Airlines. Eine Ausbildung zum Berufspiloten kostet eine menge Geld und daher werden da nur die besten ran gelassen.

Bei der Bundeswehr kannst du theoretisch auch ohne Abitur Hubschrauber- oder Transportflugzeugführer werden. Hierbei brauchst du nur den Realschulabschluss und eine abgeschlossene, vorzugsweise technische Berufsausbildung.

Jedoch gibt es bei der Polizei, bei der Bundespolizei und auch bei der Bundeswehr ein großes Problem: Flugstunden sind teuer. Und der deutsche Staat muss sparen. Früher war es kein Problem, weil da noch nicht so sehr aufs Geld geschaut wurde und viel zu Übungszwecken und zum Spaß geflogen wurde. Das ist nun aber nicht mehr so, die Piloten bei der Bundeswehr und auch bei der Polizei/Bundespolizei fliegen einen Großteil ihrer Übungsstunden im Simulator.

Also ich würde dir empfehlen: Mach erstmal eine Ausbildung. Lern doch Fluggerätmechaniker. Das habe ich auch gemacht und ich habs bis heute nicht bereut. Dann hast du erstmal einen Berufsabschluss und dann kannst du immer noch weitermachen. Denn wenn du dich jetzt nur darauf versteifst, Berufspilot zu werden und du dann das Aufnahmeverfahren nicht schaffen solltest, dann stehst du da und hast gar nichts.

Danke für die Antwort!

Zu deinem letzten Satz, doch, ich stehe dann mit etwas da!

Um bei der Polizei Pilot zu werden muss ich ein Beamter im gehobenen Dienst sein. Bei der Polizei ist man in erster Hinsicht Beamte und kann ´nebenbei auch noch fliegen, mehr weiß ich nicht.

Es sieht so aus, dass ich nach meinem Schulleben mich bei allen deutschen Airlines bewerbe, die Piloten ausbilden. Dann schicke ich noch eine Bewerbung als Polizist oder Bundespolizist.

Das ist meine eigentliche Frage, Polizist oder Bundespolizist?

Wo habe ich bessere Vorteile Pilot zu werden?

Wenn ich kein Pilot werden kann, wo wäre es trotzdem besser, Polizei oder Bundespolizei ?

0
@Aciid

Was ich mit dem "ohne etwas dastehen" sagen wollte ist, dass du zweigleisig fahren solltest und dich nicht nur am Beruf des Piloten, sondern eventuell auch in Richtung der Flugtechnik oder des Polizeidienstes bewerben solltest. Du musst immer einen Plan B in der Tasche haben, wenn du doch irgendwo eine Absage kriegen solltest. Denn wenn du nur einen Plan hast und der nach hinten losgeht, fängst du wieder von vorne an. Das ist Zeit, die dir verloren geht und eine Lücke im Lebenslauf ist immer schlecht. Das wirft beim Vorstellungsgespräch Fragen auf. Und in sofern finde ich persönlich, dass es die beste Lösung ist nach der Realschule erst einmal eine Ausbildung zu machen. Wenn du danach dann noch dein Fachabi machen willst, dauert es nämlich nur noch ein Jahr. Und du hast bessere Chancen wenn du zum Beispiel schon eine LFZ-technische Ausbildung und dein Fachabi hast, als wenn du frisch von der Schule kommst.

Ich würde sagen Bundespolizei. Du musst dich halt erkundigen, wo der Stellenbedarf am größten ist.

0

Stimmt so nicht ganz! Man braucht kein Abitur, um sich als Pilot oder Flugtechniker zu bewerben. Denn die meisten der Bewerber sind im mittleren Dienst. Seit 2012 ist es bei der BuPo sogar so, dass man mit bestandenem fliegerischen Lehrgang automatisch in den gehobenen Dienst aufsteigt. Auch bei den Polizeien der Länder ist es so, dass die meisten Bewerber mittlere Beamte sind.

0
@Mau00

Die Sache ist nur die, wenn man Abi hat macht es die Sache um einiges einfacher...

0
@drhouse1992

Des Abi bringt dir aber rein gar nix, wenn du im mittleren Dienst bist. Bei der Bewerbung zum Piloten kräht da kein Hahn danach und es frägt auch niemand nach den Noten. (war bei mir zumindest so)

0
@Mau00

Das war vielleicht früher so, aber heute läuft das nicht mehr nach dem Motto... Leider...

0

Ob du dich bei der BuPo oder LaPo bewerben sollst, musst du selbst entscheiden. Die größeren Chancen auf den Pilotenlehrgang hast du bei der BuPo, weil die generell mehr suchen. Allerdings würde ich mich drauf einstellen, dass es nichts wird und dann musst du auch damit leben, normalen Dienst zu verrichten. Und ob du dann den ganzen Tag irgendwo z.B. am Flughafen in einem Glaskasten rumsitzen willst und Pässe stempelst, das musst du selbst entscheiden. Außerdem bist du bei der BuPo deutschlandweit einsetzbar und bei der LaPo nur in deinem Bundesland!

also, in dem punkt polizei ist das nicht ganz so einfach. zuerst musst du wissen, das nicht jedes bundesland auch eine hubschrauberstaffel hat (man höre und staune, aber das saarland, die hanstestadt bremen und schleswig-holstein haben keine hubschrauberstaffel, ausser, das hat sich in letzer zeit geändert..). also fällt die wahl bei dir soweiso danach aus, wo du wohnst und in welchem bundesland du dann polizist werden würdest. wäre dann bei der bundespolizei einfacher, da du eh bundesweit versetzt werden könntest. aber generell wärst du ja in erster linie mal polizeibeamter, was an sich ja schon ein toller beruf ist. und dwa kann man auch noch vieles andere werden, nicht nur hubschrauberpilot dals zusastzverwendung.. einen platz also bei der polizei in dem bereich zu kriegen, sollte dann zwar so dein zeil sein, aber nicht deine einzige optone, da es tatsächlich nicht einach ist, dort hinzukommen. denn dcort zäheln auch deine schulischen leistungen in der polizeischule, nicht nur deine jetzigen.

fakt ist, der beruf des polizisten ist bei der landespolizei viel abwechselungsreicher, meiner meinung nach, als bei der bundespolizie. und du bist eben näher an zuhause, was mit der zeit doch wichtigsein wird. ich würde dir raten, eher zur landespolizei zu gehen, mich aber nicht unbedingt auf den verwendungszweck pilot zu versteifen.

Beruf nach FWD

Hallo, Die Situation lautet wie folgt. Ich mache nächtes Jahr mein Abi(wenn alles gut geht). Ich spiele schon lange mit dem Gedanken danach zum Bund zu gehen, allerdings nicht für die Ewigkeit. Deswegen würde ich danach gerne zur Bundespolizei. Am sinnvollsten ist es daher wahrscheinlich den FWD zu machen, damit ich nicht all zu alt bin Für die Polizei. Meine Frage lautet nun ob das Sinn macht und ob ich auch noch Chancen bei"normalen" Berufen( die bei denen man nach der Schule eine Ausbildung macht) hätte nach em FWD??

...zur Frage

Sport Leistungskurs im Abi?

Hallo alle zusammen :)

Ich würde gerne wissen, ob Sport LK eine gute Wahl für das Abi ist. :) Zurzeit gehe ich einmal die Woche joggen und mache zweimal die Woche "Krafttraining/Workout" und ich gehe auch regelmäßig für eine halbe Stunde auf den Stepper. Allerdings gehe ich nie schwimmen, da ich es hasse (wobei ich denke, wenn ich mich überwinden würde regelmäßig zu gehen, dass ich dann auch mehr Ausdauer, Geschwindigkeit und Kraft bekomme :D )

Ich werde mich auch in nächster Zeit in einem Fitnessstudio anmelden :)

Und ich würde gerne wissen, am besten von jemandem der aus Erfahrung sprechen kann, ob das eine gute Wahl wäre (unter anderem, weil ich mich bei der Polizei bewerben möchte) und was so die Anforderungen sind und welches Können man am besten mitbringen sollte.

Ich bedanke mich schon mal im Vorraus :)

...zur Frage

Bundespolizei gehobener Dienst gehalt+pilot?

Die Gehälter für eine Kommissar bei der Bundespolizei im gehobenen Dienst stehen im Internet frei zugänglich aber was ist wenn man dazu eine Ausbildung zum Hubschrauberpiloten bei der Bundespolizei macht wie sind da die Gehälter sind die dann nicht höher wenn man anerkannter hunschrauberpilot bei der Bundespolizei ist?wenn ja wie ist das gehalt eine Bundespolizei Hubschrauberpiloten der im gehobenen Dienst ist.

...zur Frage

Bundespolizei Gehalt pilot oder im einsatz?

Hallo ich stelle mir die Frage ob man bei der fliegerstaffel der Bundespolizei grundsätzlich wenn man ausgebildeter hubschrauberpilot ist mehr verdient als die Kollegen auf dem Boden ?

...zur Frage

Polizei Dienst Hessen

Hey ich bin grade am ende der 9 Klasse und werde höchst  wahrscheinlich mit einem guten Real oder sogar einem R+ abgehen. Ich intressiere ich mich für die Polizei . Nun zu meiner Frage ( habe schon auf der Hauptseite von der Hessichen Polizei gesucht ) ich würde mich am meisten für die Schutzpolizei intressieren . Nun habe ich mitgekriegt das es in Hessen ,nur den gehoben Dienst gibt . Also brauch ich Fach-Abi oder? Wenn ja ist es sehr schwer?   Ich bin aber ratlos wen es um Landespolizei geht oder um Bundespolizei ...Wie sieht es den damit aus? Bilden sie auch die Schutzpolizei aus oder was ist der Unterschied zwischen Bundespolizei und normaler.Und was für ein Notendurschnitt sollte ich haben / Welche mindest anforderungen gibt es, und wie sehen dafür die Sportstest aus? Da ich bisher eher unsportlich bin aber jetz regelmäßig ins Fitness-Studio gehe .Die Schutz Polizei ist doch die streife oder was beinhaltet der Dienst den noch? Und wie siehts mit dem Verdienst aus, reicht es ?

 

Sorry für die vielen Fragen aber will alles Wissen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?