Bundespolizei nach Studium abbrechen und am was anderes studieren und danach wieder zur bundes Polizei gehen? Geht das?

GammaFoto  26.05.2024, 22:01

ok, und jetzt die Frage bitte nochmal auf verständlich...

Mathi99999711 
Beitragsersteller
 26.05.2024, 22:26

Ob man nach dem Bundespolizei Studium etwas anderes studieren könnte und nach diesem Studium dann zurück zur Polizei kann?

1 Antwort

Eher nicht. Welchen Sinn sollte das auch haben?

Gruß S.


kuestenflueger  26.05.2024, 22:00

schüler fragen eben soetwas !

0
kuestenflueger  27.05.2024, 09:36
@Sirius66

" Wenn ich bei der BP anfange , werde ich dann auch ev. mal in Europa eingesetzt ? "

0
Mathi99999711 
Beitragsersteller
 26.05.2024, 22:26

Ob des sinnvoll ist ist egal ich wollte nur wissen ob des geht

0
Sirius66  26.05.2024, 23:05
@Mathi99999711

Theoretisch ist immer mehr möglich als praktisch.

Und es gibt die berechtigte Frage nach dem SINN.

Warum aussteigen, etwas studieren, was man nicht zwingend braucht, um dann wieder genau da einzusteigen, wo man raus ist.

Warum sollen sie dich zurück nehmen? Mit einem Studium, was ihnen gar nichts nützt? Was Zeitverschwendung war.

Sinnbefreit. Absolut. Und darum defacto praktisch höchst unwahrscheinlich, weil eben Nonsens.

1
Mathi99999711 
Beitragsersteller
 26.05.2024, 23:12
@Sirius66

Wenn man sich nach dem Polizei Studium dazu entscheidet bspw. eine pilotenlizenz zu machen und dann 2 Jahre dafür benötigt, dann stellt man fest, dass man als Pilot keinen Arbeitsplatz findet. Kann man nach so einem Fall dann zurück oder ist man bei der Bundespolizei automatisch raus, wenn man sozusagen für ein paar Jahre kündigt?

0
Sirius66  27.05.2024, 06:08
@Mathi99999711

Man ist raus.

Pilot für Hubschrauber kann man auch BEI der Polizei machen.

0
Mathi99999711 
Beitragsersteller
 27.05.2024, 06:31
@Sirius66

Ist man dann ganz sicher raus? Oder hätte man theoretisch Chancen zurück zur Bundespolizei zu kommen?

0
peti12314  27.05.2024, 14:45
@Mathi99999711

Du kannst innerhalb der ersten 5 Jahre theoretisch zurück kommen, ABER:

du musst dich bewerben, vermutlich ein Auswahlgespräch und die polizeiärztliche Untersuchung absolvieren. Und man sollte immer im Hinterkopf haben, wenn du einmal Polizeivollzugsbeamter bist (egal ob auf Widerruf, Probe oder Lebzeit), musst du nie wieder "Polizeidiensttauglich" sein sondern nur noch "Polizeidienstfähig". Wenn du raus bist, dann musst du bei der neuen Einstellung wieder "Polizeidiensttauglich" sein und wenn du das nicht erfüllst, kannst du vergessen, zurück zu kommen.

Und außerdem macht es halt keinen Sinn, wenn ich Pilot werden will, werde ich direkt Pilot und kein Polizist. Man hat im Zweifel auch je nach Bundesland und Behörde die Möglichkeit sich für mehrere Jahre beurlauben zu lassen.

0