Bundesland wechseln um besseres abi zubekommen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du etwas mit hohem NC studieren willst ja, ansonsten nein.

Ich habe persönlich mitbekommen, wie viel leichter die Oberstufe vor allem in Nrddeutschland ist(und wie man schön Fächer abwählen kann). Wenn dir es deine ELtern finanzieren können und du es brauchst, warum nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meines Erachtens ist das ein zweischneidiges Schwert, weil, die Lehrpläne sind doch etwas unterschiedlich und die Möglichkeit nicht auszuschliessen, dass du an Lehrstoff gerätst, bei dem du nicht so fit bist wie in deinem jetzigen Bundesland. Und nach Murphies Gesetz kommt das natürlich dran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich würde es nicht machen und zwar aus folgenden Gründen:

  1. Meines Erachtens ist es in jedem Bundesland möglich ein gutes Abi zu schaffen, wenn man demensprechen lernt.
  2. Wenn du in ein anderes Bundesland ziehst, musst du dir dort eine Wohnung suchen bzw. ein WG Zimmer oder ähnliches. Du ziehst von zu Hause weg und bist in vielen Hinsichten auf dich alleine gestellt. Das ganze kostet Geld. Mir ist schon klar, dass man für ein Studium häufig auch weit wegziehen muss, aber dann ist man in der Regel schon einige Jahre älter, weil man sein Abi schon hat und selbstständiger... aber auch alles von der Person abhängig..
  3. Jedes Bundesland hat ein eigenes Bildungssystem. Ich lebe in Niedersachsen und lerne einige Dinge später oder eher wie z. B im Bundesland Berlin, weil jedes Bundesland etwas abweichende Lehrpläne hat. Wenn du jetzt in einem anderen Bundesland zur Schule gehen möchtest, könnte es sein, dass die bei einem komplett anderem Thema sind und möglicherweise auch schon etwas gelernt haben, was du noch nicht hattest oder es sonst irgendwelche Umstellungen für dich geben. Dadurch könnten sich deine Noten evtl. sogar noch verschlechtern.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist für Dich ein "besseres Abi"?

Ein fundierteres Wissen oder lediglich bessere Noten?

Allgemein würde ich sagen, dass ein bundeslandübergreifender Schulwechsel immer mit einem Risiko verbunden ist, weil die Lehrpläne nicht identisch sind und es so zu abweichendem Lehrstoff in der einzelnen Stufen kommen kann.

Wenn Du Pech hast und mit einem Unterrichtsstoff konfrontiert wirst, auf auf dem Stoff anderer Stufen aufbaut (den Du an deiner ehemaligen Schule nicht hattest) kann das schnell zu einer Verschlechterung Deiner Noten führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kingnazar123
16.11.2015, 13:45

Wenn man erst nach den sommer ferien dann wechselt. Fur mich ist einfach dass ich gute noten aufsem zeugnis hab

0
Kommentar von TSoOrichalcos
16.11.2015, 19:43

Wenns für dich so einfach ist gute Noten zu schreiben, warum willst du dann wechseln?

0

Was möchtest Du wissen?