Bundesfreiwilligendienst aus gesundheitl. Gründen beenden / ALG2 Sanktion?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Abbruch aus gesundheitlichen Gründen darf keine Sanktion nach sich ziehen.

Ich habe den Eindruck, dass dich jemand sehr sehr schlecht berät. Es kann nicht sein, dass du bei festgestellter Diagnose MS so getriezt wirst von Arbeitsstellen, Arbeitsamt und Co. Ich würde jetzt an deiner Stelle eher mich andauernd krankschreiben lassen. Du hast einfach keine andere Wahl. Irgendwoher muss auch die Kohle kommen. Und du gehörtst zu denen, die man guten Gewissens aus dem Allgemeintopf unterstützen sollte. Das Wichtigste ist deine Gesundheit, da kannst du auf andere momentan keine Rücksicht nehmen. Das machst du dann mal später, wenn du bessere Gelegenheit hast.

Ich habe das Gefühl, dass du dich mit MS nicht sonderlich gut auskennst.

0
@VirtualSelf

Glaub mir, ich kenne mich sehr gut mit MS aus, immerhin fast 14 Jahre Erfahrung.

Die die sich nicht so gut auskennen sind Menschen dir mir gegenüber stehen und die nur das äußerliche sehen, sei es die Familie, seien es Arbeitgeber oder auch das Jobcenter. Die einzigen die wirklich 100% Verständnis haben und auch helfen sind Freunde.

Nicht mal die Ärzte nehmen mich richtig für voll.

Sie sehen eine junge 28 jährige, optisch in mal gut, mal weniger guter Verfassung (bin ich krank, wie jetzt, sieht man mir das an) aber keiner kann einen "nicht offensichtlichen Schub" sehen, keiner sieht wie es innerlich ausschaut, das man nicht mehr so belastbar ist und die Kraft einen eher verlässt. Kaum einer sieht das man auch zu Hause noch Dinge erledigen muss, Termine wahr nehmen muss und mein Töchterchen auch noch ihre Zeit mit Mama fordert.

Ärzte sind der Meinung es sei alles nur Psychisch, was ich nicht so sehe.

Ich versuche in der Reha mal mit Pädagogen zu sprechen inwieweit man da was tun kann zb. keine Vollzeit mehr arbeiten, keine körperlich belastbaren Tätigkeiten ausführen oä. Irgendwas was ich schriftlich dem JC vorweisen kann. Evtl. Behindertenausweis erhöhen lassen, habe seit 11 Jahren nur GB 30.

Aber -> wieso deine Aussage ich würde mich nicht sonderlich gut auskennen? Klär mich auf. :-)

0
@Lini120406

Ach du meinst Elizabeth2.....aber dennoch -> warum deine bzw. diese Antwort an Sie?

0
@VirtualSelf

Verstehe ich nicht, warum jemand schreibt, ich kenne mich mit MS nicht aus. Was hat mein Kommentar damit denn zu tun, ob ich mich speziell damit auskenne. Ich weiss, wie eine ehemalige seht gute Bekannte damit zu kämpfen hat, und das würde ich nun aber nicht als "sich auskennen" sehen. Aber ich habe Verständnis. Meine Antwort ist als Mutmacher gedacht, denn ich gehöre bestimmt nicht zu denen, die Leuten, die MS haben, das Leben unnötig schwer machen. Kläre mich bitte auf, was ich da falsch gemacht habe oben in meiner Antwort.

0
Ich wollte von euch wissen ob es bzgl des ALG2´s Sanktionen gibt wenn man kündigt?

Nein - auch wenn dadurch anrechnungsfähiges Einkommen wegfällt -, denn das würde dem fundamentalen Grundsatz der Freiwilligkeit des Dienstes widersprechen und ihn indirekt zu einem Zwangsdienst machen.

Abgesehen davon, kannst du wichtige gründe für den abbruch vorbringen.

Insofern ist der Abbruch m.E. keinesfalls sanktionierbar.

Was möchtest Du wissen?