Bundesagentur für Arbeit in die Bewerbung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe es auch immer reingeschrieben. Ich denke dann sehen die Arbeitgeber, dass du dich "anstrengst" und sogar zum Arbeitsamt gehst

Danke für die Erleichterung. Dann werde es ich somit auch reinschreiben. Nochmal danke :)

1
@strownblood

dann sehen die Arbeitgeber, dass du dich "anstrengst" und sogar zum Arbeitsamt gehst

Naja... die Arbeitgeber wissen aber in der Regel auch, dass man sich bei der Arbeitsagentur arbeitssuchend melden muss, wenn man ALG1 beantragen will ,bzw. "ausbildungssuchend" wegen des Kindergelds ;)

0

Ich finde das ist eine völlig unnützige Information. Ja ich weiß, Lehrer bringen es immer noch bei. Aber mal ehrlich: ich als Arbeitgeber: was hab ich davon wenn ich weiß, woher du die Stelle kennst? Das ist höchstens interessant, wenn du via Vitamin B auf die Stelle gekommen bist. Ansonsten ist es eine verschwendete Zeile die du schon mal mit deinen Vorzügen hättest füllen können.

Wenn die Agentur es schickt, dann haben sie es auch in ihrer Jobbörse, Also hab ich immer geschrieben " in der Jobbörse der Agentur für Arbeit suchen Sie."

Meine Freundin hat immer gesagt, w enn sie den Job n i c h t will, dann schreibt sie "auf Anraten meines Sachbearbeiters bei der Arbeitsagentur"

Was möchtest Du wissen?