Bundes bankenvereinigung sucht nur nach noch bestehenden Konten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn ihr einen Erbschein habt, dann hat das Gericht ja auch alle Erben angeschrieben. 

Ebenso weiß das Finanzamt vom Tode, die haben auch die gesamten Salden der Konten zum Todeszeitpunkt erhalten. Da kann doch genau nachvollzogen werden, wo Konten bestanden. Bei der Bank kannst du dich als legitimierter Erbe Auskunft holen.  

Wenn die Tante (also die Tochter?) allerdings Vollmacht hatte, dann konnte sie bis zum Tode ohne Probleme Geld abheben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es da Möglichkeiten?

Ja. Zunächstmal sollte man das Konto ermitteln und dann bei der Bank anfragen bei der das Konto war. Zur Ermittlung des Kontos geht man am besten vom bekannten Girokonto aus und betrachtet alle Ein- und Ausgänge. Wenn Oma nicht gerade bar abgehoben und wieder eingezahlt hat, dann sollte es eine nachvollziehbare Überweisung geben.

Außerdem sollte man natürlich die Tante schriftlich zur Auskunft auffordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist in der EDV der Bank ja gespeichert . Meistens haben die alten leute ja alle konten in der gleichen Start /Nachbarort  gehabt zumindest bei allen älteren Leuten wo ich selber kenne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pelle1234
05.03.2016, 22:10

Wenn war es eine uns völlig unbekannte Bank- ei der Hausbank war nichts...

Laut Schreiben der Bankenvereinigung suchen die nur nach noch jetzt bestehenden Konten. Wenn hat unsere Tante die gleich abgeräumt - also werden die nicht mehr vorhanden sein...vielleicht liest das hier ein Anwalt/Banker der sich damit auskennt :-(

0

Was sagt denn die Tante dazu?  Du hast recht, die Banken suchen und geben die Auskunft nur ueber bestehende Konten. Mehr werdet ihr nicht erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?