Bundes Agentur für Arbeit Medizinische Untersuchung? (Wie verläuft sie)

1 Antwort

Vermutlich wird die körperliche Untersuchung über einen Neurologen erfolgen, der die Gehirnströme misst und untersucht, ob eine körperliche Fehlfunktion (z.B. auch hormonell bedingt) vorliegt. Vermutlich bekommst Du auch Blut abgenommen. Eine psychoanalytische Untersuchung wird sicherlich dann folgen. Alles Gute für Dich!

Aso naja ich habe die Gehirnströme schon gemesst bekomm :) eeg ^^ Die sache ist nur das ich mich auf eine ganz Körper untersuchung einstellen muss ^^ weil das is ja nicht immer sehr schön :D

0
@xNeku

Wenn Du die Untersuchungsberichte mitbringst, dann bleibt Dir evtl. die körperliche Untersuchung erspart. Alles Gute!

0

*ob ich

0

Welche Therapie bei Rapid Cycling

Hallo! Ich leide seit meiner Geburt an einer bipolaren Störung, habe also manische Depressionen. Sehr wahrscheinlich habe ich einen Rapid-Cycling-Verlauf, da ich jährlich mindestens vier bis sechs manische Phasen habe, die alle ca. eine Woche andauern. Die restliche Zeit bin ich schwer depressiv. In den letzten Jahren war ich schon mehrmals bei verschiedenen Ärzten und Neurologen, aber bisher hat es leider noch niemand geschafft, mir mal eine eindeutige Diagnose zu stellen.

Meine Eltern wollen schon lange, dass ich mich behandeln lasse ... aber ich sehe einfach keinen Sinn in einer normalen Verhaltenstherapie. Ich habe das Gefühl, mir würde so etwas nicht helfen, schließlich bin ich meistens völlig grundlos depressiv oder manisch, darum weiß ich nicht, was ich überhaupt mit einem Therapeuten besprechen sollte. Medikamente will ich auf keinen Fall nehmen und ich möchte auch keine stationäre Therapie machen. Aber gibt es denn spezielle Therapien, die bei manischen Depressionen bzw. Rapid Cycling hilfreich sind? Oder wird bei einer bipolaren Störung die gleiche Therapieform angewendet wie z.B. bei unipolaren Depressionen?

...zur Frage

Ich habe mehrere Fragen, bezüglich bipolaren Störungen beziehungsweise manisch depressiven Erkrankungen. Kann jemand helfen?

Hallo :)Ich habe mehrere Fragen bezüglich dieser Krankheit und es würde mir schon sehr weiter helfen, wenn ihr schon/nur eine davon beantworten könntet:

  1. Wielange hält eine manische oder hypomanische Phase an? Kann man eine Woche schon "Manie" nennen?
  2. Ist dieses Rapid Cycling so eine Störung wie Bipolar 1 und Bipolar 2? Also ich meine, leiden die Betroffenen dann die ganze Zeit unter diesem Rapid Cycling oder ist das nur eine Art "Symptom" der Manie?
  3. An Betroffene: Empfindet ihr eine ausgeprägte Manie schlimmer als eine ausgeprägte Depression?

DANKE DANKE DANKE für die Antworten!!!!

...zur Frage

Wie verläuft eine waffenrechtliche Untersuchung?

Und ist diese schwierig?

...zur Frage

Ärztliche Untersuchung durch das Arbeitsamt.. was habe ich zu erwarten?

Hallo zusammen. Ich bin seit Juli im alg 1 und muss nun zu einer ärztlichen Untersuchung des Arbeitsamtes. Ich war bis Juli in einer Reha. Ich denke fast dass die gucken wollen ob ich überhaupt arbeitsfähig bin. Ich bin körperlich behindert. Meine Frage ist, weiß jemand was da genau gemacht wird? Wird lediglich meine körperliche Gesundheit überprüft oder wird da auch ein psychologisches Profil gemacht? Und wie laufen die körperlichen Untersuchungen ab? Danke im voraus für eure Antworten!

...zur Frage

Venen-Duplex?

Hallo!
War heute bei der Ärztin - die mir eine Überweisung verschrieb. Grund: Venen-Duplex erbeten

Jetzt habe ich Angst vor der Untersuchung. Hat vielleicht jemand schon Erfahrungen damit? Was wird bei der Untersuchung alles gemacht? Wie verläuft die Untersuchung? Habe Angst vor spritzen - bekomme ich eine um die Venen untersuchen zu können?

Danke Danke und liebe Grüße

...zur Frage

Darf meine schwangere Ex einfach so wegziehen?

Hi an alle!

Ich hab da etwas was mich tagtäglich beschäftigt und mir echt zusetzt. Mit meiner Ex war ich nur 7 Monate zusammen. In dieser Zeit ist sie schwanger geworden. An silvester trennte sie sich von mir und seit dem 2. Januar befinde ich mich in einer psychiatrischen Klinik aufgrund meiner bipolaren Störung,die vor einem 3/4 Jahr bei mir diagnostiziert wurde. Kontakt zu ihr besteht nur ab und zu über whatsapp. Schon vor einiger Zeit sagte sie mir,das sie umziehen würde...in die Nähe ihres Dad`s der ca 200 km von mir entfernt wohnt.

Sie meint,das man dann ja sehen würde,wie wichtig mir der kleine ist...das heißt sie setzt mich jetzt schon mit dem ungeborenen unter Druck. Sie weiß,das es immer mein größter Wunsch war Papa zu werden...und erschwert mir schon im Vorfeld den Umgang zu dem kleinen. Ich bin mir nun unsicher,wie ich damit zukünftig umgehen soll. Ich fange bald eine Reha an,wegen Arbeit. Ich weiß noch nicht mal,ob und wie ich an das geteilte Sorgerecht komme. Ich weiß zu 100% das sie sich niemals freiwillig das Sorgerecht mit mir teilen würde. Habe ich überhaupt Chancen auf das geteilte Sorgerecht...da ich ja auch arbeitlos bin und mich wie erwähnt ja auch in Therapie befinde und bald die Reha los geht? Und wie ist das mit dem Aufenthaltsbestimmungsrecht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?